e-teaching.org   Infobanner
  Login     FAQ     Glossar     Mindmap    
   

Animation

Animationen sind Visualisierungen, die durch eine Abfolge von mehreren Einzelbildern den Eindruck von Bewegung erwecken. Sie können damit Abläufe und Entwicklungen wiedergeben und sind insbesondere bei Online Tutorials, WBT´s und CBT´s verbreitet.
Gestaltungshinweise

Es gibt Anzeichen, dass animierte Darstellungen in multimedialen Kontexten die Verarbeitung textueller Informationen verringern können, da sie den Blick des Betrachters von den Textinformationen auf die Graphik ablenken. Eine wahrnehmungspsychologische Erklärung ist, dass jede Bewegung im Gesichtsfeld automatisch unsere Wahrnehmung auf sich zieht (Wright et al., 1999).

Auf scheinbar "dekorative" Animationen - beispielsweise blinkende News-Buttons - sollten Sie daher unbedingt verzichten. Insbesondere im Web sollten Animationen sparsam eingesetzt werden, um die Downloadzeit zu verringern. Animationen, die ein definiertes Ende haben oder durch den Benutzer abgeschaltet werden können, sind besser als endlose, die sich nicht kontrollieren lassen.

Einsatz

Animationen sind dann sinnvoll, wenn sie genau die Information transportieren, die mit den Lernzielen Ihres Unterrichtsmaterials korrespondieren. Bestimmte Informationen sind einfacher mit bewegten als mit ruhigen Abbildungen darstellbar (Nielsen, 1995):

  • Abbildung von Übergängen: Wenn ein abzubildendes System zwei oder mehr Zustände hat, kann eine Animation helfen, die Art der Übergänge (z.B. abrupt oder stufenlos) zu verstehen.
  • Abbildung von Zeitverläufen: Eine Animation kann zeitbasierte Phänomene visualisieren.
  • Mehrfachkodierung: Animation kann verwendet werden, um mehrere Informationen auf gleichen Raum zu zeigen (zum Beispiel durch Mouse-over Effekte).
  • Visualisierung von Tätigkeiten: Der Umgang mit Werkzeugen, z.B. die Erläuterung einer Benutzeroberfläche, kann durch mit Animationen angereicherten Abbildungen vereinfacht werden.

Beispiele

Erstellung

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, Animationen zu erstellen. Ein vor allem im Internet verbreitetes Format sind Animated GIFs. Vorteile von Animated Gifs sind die geringe Speichergröße und die einfache Erstellung. Ein Nachteil ist, dass der Betrachter während die Animation abläuft keine Steuerungsmöglichkeiten hat. Vielseitigere Gestaltungsmöglichkeiten bei der Erstellung von Animationen bietet das Programm Macromedia Flash. Mit Flash lassen sich sowohl einfach Steuerungsoptionen, wie Start, Stop, Vorwärts und Zurück als auch aufwendige interaktive Elemente in eine Animationen einbinden. Mit Flash werden keine Einzelbilder hintereinander abgespult; stattdessen erzeugen Sie Objekte und legen Aktionen fest. Dies erfordert allerdings wesentlich mehr Kenntnisse als die Produktion von Animated GIFs.

Weitere Informationen zur Erstellung von Animationen finden Sie in der Rubrik Medientechnik.

Letzte Änderung: 08.10.2007


Kommentare (0)

Um eigene Kommentare zu verfassen, melden Sie sich bitte an.

Seitenanfang MindMap
 
  Impressum Kontakt Portalinfo