e-teaching.org   Infobanner
  Login     FAQ     Glossar     Mindmap    
   

Kurznachrichten

Hier informieren wir Sie über Neuigkeiten rund um das Portal. Sie erfahren, auf welchen Konferenzen und Messe das Portalteam vertreten war und was es davon zu berichten gibt. Außerdem halten wir Sie über Veränderungen, die e-teaching.org betreffen, auf dem neusten Stand.

Anzahl Einträge: 941
***Sammelband "Invasion of the MOOCs" zum kostenlosen Download ** In den Medien: Immer mehr Hochschulen bieten Online-Kurse an ** Gamification-MOOC auf Iversity startet diese Woche ** MOOC-Statistik der University of Harvard veröffentlicht ** uvm. ***

Sammelband "Invasion of the MOOCs" zum kostenlosen Download
Der Sammelband "Invasion of the MOOCs" von Stephen D. Krause und Charles Lowe steht seit kurzem hier zum kostenlosen Download bereit. Nach Angaben der Autoren ist es eine der ersten Zusammenstellungen, die sich aus der Perspektive von Lehrenden mit dem Phänomen MOOCs auseinandersetzt.
Quelle: parlorpress.com

In den Medien: Immer mehr Hochschulen bieten Online-Kurse an
Die Frankfurter Neue Presse und Süddeutsche.de berichten unter Berufung auf einen dpa-Beitrag, dass die Zahl der Fernstudien in Deutschland weiter steigt. Zitiert wird das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE), demzufolge die 100.000 Studierenden-Marke bei Online-Kursen inzwischen überschritten sei. Auch in der aktuellen Ausgabe der ZEIT finden sich mehrere Artikel über die zunehmende Bedeutung von Online-Seminaren. Mehr lesen
Quelle: Iris Leithold, dpa; sueddeutsche.de; fnp.de; services.zeit.de

Gamification-MOOC auf Iversity startet diese Woche
Heute (17.3.14) startet der kostenlose MOOC zu Gamification Design auf iversity.org. Außerdem berichtete das Zentrum für multimediales Lernen und Lehre der Universität Halle kürzlich hier über Möglichkeiten des Einsatzes von Gamification in der universitäre Lehre.
Quelle: iversity.org; blog.llz.uni-halle.de

MOOC-Statistik der University of Harvard veröffentlicht
Die University of Harvard hat eine Infografik veröffentlicht, die zeigt, wie sich die Einschreibungen für die HavardX-Moocs international verteilen. Unter dem Link finden sich auch weiterführende Informationen zu den HarvardX-Kursen.
Quelle: harvardx.harvard.edu

Ergebnisse der MOOC-Studie "Do Professors Matter?" verfügbar
Die Rolle der Lehrenden in MOOCs fokussiert eine kürzlich erschienene Studie von Jonathan H. Tomkin und Donna Charlevoix, die ab sofort über die ACM bezogen werden kann.
Quelle: dl.acm.org

Mathe-MOOC Abschlussevent für den 21. März 2014 angekündigt
Die Macher des Mathe-MOOCs und allen voran Prof. Dr. Christian Spannagel von der PH Heidelberg laden zu ihrer Abschlussveranstaltung am 21.3.14 um 20:00 ein. Die Veranstaltung mit Beteiligung verschiedener Talk-Gäste wird live ins Netz übertragen. Mehr Infos
Quelle: mathemooc.de

Gepostet von: pmey am 14.03.2014 um 16:16 Uhr
Kategorien: Kurznachrichten

Die Plattform „Open Education Europa” ist bereits im September 2013 online gegangen. In diesem Beitrag stellen wir sie näher vor.
Quelle: openeducationeuropa.eu

Ende September 2013 stellte die Europäische Kommission ihren neuen Aktionsplan „Die Bildung öffnen” (Opening Up Education) vor. Mit diesem will sie eine Verbesserung bezüglich der Vermittlung digitaler Kompetenzen an Schulen und Hochschulen erreichen. Zur Initiative gehört unter anderem die Plattform Open Education Europa. Ziel ist die Verknüpfung aller vorhandenen europäischen Quellen für freie Lernmittel in verschiedenen Sprachen und die Bereitstellung der Lernmittel. Angesprochen werden sollen Studierende, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Forscherinnen und Forscher, Lehrende, Anwender und Bildungseinrichtungen. Das Portal ist offen und dynamisch gestaltet, sodass es Raum für Kommunikation, Diskussion und Austausch aller Interessierten bietet. Aufgeteilt ist die Plattform in drei Bereiche:

  • Finden: Hier kann man nach Kursen, MOOCs und kostenlosen Lehr- und Lernmaterial suchen. Zudem kann man sich über verschiedene Institutionen aus dem Bereich informieren. Um die richtigen Kurse und Materialien zu finden, gibt es mehrere Suchfilter wie beispielsweise Sprache, Bildungslevel, Fachbereich und Dateiformat.
  • Teilen: In diesem Abschnitt haben die registrierten Mitglieder des Portals die Möglichkeit sich auszutauschen und miteinander zu diskutieren. Es gibt Blogs, Veranstaltungshinweise und Gruppen.
  • Vertiefen: Dieser Bereich umfasst die e-Fachzeitschrift „eLearning Papers”, die kostenlos gelesen und heruntergeladen werden kann. Zudem kann man sich über EU-Projekte informieren, News und aktuell veröffentlichte wissenschaftliche Artikel lesen.

Open Education Europa basiert auf elearningeuropa.info, welches 2002 startete. Das Portal hat mittlerweile fast 38.000 Nutzer und zählt monatlich durchschnittlich 55.000 Besucher.

Weitere Informationen finden Sie direkt auf der Portalseite.

Gepostet von: lbried am 12.03.2014 um 10:35 Uhr
Kategorien: Kurznachrichten

*** Neues E-Learning-Portal der Universität Hamburg ist online ** Universität Kassel vermeldet deutlichen Anstieg bei den E-Klausuren ** „Lehre-Blog“ an der Universität Kiel gestartet ** Universität Frankfurt schreibt eLearning-Förderfonds aus ***
Quelle: uni-hamburg.de

Neues E-Learning-Portal der Universität Hamburg ist online
Das zentrale eLearning-Büro (ZeB) der Universität Hamburg verkündete Anfang März den Launch eines neuen E-Learning-Portals. Das Portal umfasst die Hamburger Lernplattformen CommSy, OLAT, Mephisto sowie weitere Werkzeuge. Darüber hinaus bietet es Dienstleitungen wie Beratung, Support und Schulungen für Hochschulangehörige und Studierende an. Das Portal wurde in den letzten Monaten in Gemeinschaftsarbeit aller E-Learning-Büros der Universität Hamburg erstellt und versteht sich als gemeinsamer Auftritt der E-Learning-Einrichtungen an der Universität Hamburg.
Quelle: uni-hamburg.de

Quelle: Universität Kassel

Universität Kassel vermeldet deutlichen Anstieg bei E-Klausuren
Bereits seit dem Wintersemester 2010/2011 ist es an der Universität Kassel möglich, schriftliche Prüfungen am Computer abzulegen. Damals waren es 904 Prüfungsfälle; am Ende des diesjährigen Sommersemesters erwartet Uwe Frommann, Koordinator des E-Klausurcenters, bereits etwa 5.000 Fälle. Aus diesem Grund plant die Universität den Bau eines eigenen E-Learning Centers mit rund 100 Arbeitsplätzen. Finanziert wird das Bauvorhaben aus Mitteln des Hochschulpakts 2020.
Quelle: uni-kassel.de

Quelle: Universität Kiel

„Lehre-Blog“ an der Universität Kiel gestartet
Ein neuer Lehre-Blog der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) trägt den Namen „Einfach gute Lehre“. Dort haben Dozentinnen, Dozenten und die Einrichtungen der Kieler Universität die Möglichkeit über Neuigkeiten, Ideen, Erfahrungen, Konzepte und Ausschreibungen rund um das Thema Hochschullehre zu berichten.

Der Blog wurde vom Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe) initiiert. PerLe wird mit Mitteln des Qualitätspaktes Lehre des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert. Ziel des Projekts ist die Verbesserung der Lehre und Betreuung von Studierenden an der Universität.
Quelle: uni-kiel.de

Quelle: uni-frankfurt.de

Goethe-Universität Frankfurt schreibt wiederholt eLearning-Förderfonds aus
Zum siebten Mal bereits vergibt die Goethe-Universität Frankfurt am Main den eLearning-Förderfonds (eLF) zur Unterstützung innovativer didaktischer und technischer Vorhaben zum Einsatz neuer Medien in der Lehre. Die Förderung wird zeitnah mit der studentischen eLearning-Förderung (SeLF) ausgeschrieben. Beide Förderungen haben ein Gesamtvolumen von Euro 120.000. Koordiniert und betreut wird die Ausschreibung durch die zentrale eLearning-Einrichtung studiumdigitale.
Quelle: studiumdigitale.uni-frankfurt.de

Gepostet von: pmey am 06.03.2014 um 12:25 Uhr
Kategorien: Kurznachrichten

Registrierung und Kursanmeldung ab sofort möglich. Beginn des Kurses „Lernen im Netz“ am 10. März.
Quelle: www.imoox.at

Kostenlose Bildung für eine breite Bevölkerungsschicht – diesem Ziel hat sich die Bildungsplattform iMooX seit ihrem Launch im Dezember 2013 verschrieben. Kommenden Montag (10. März) geht der erste Kurs online. Zunächst stehen Kurse der Fachrichtungen Pädagogik und Physik auf dem Programm. Weitere Themengebiete sollen folgen.

Der Pilotkurs „Lernen im Netz: Vom Möglichen und Machbarem“ behandelt aktuelle Trends beim Lernen im Netz, z.B. Mobile Learning, Social Media, urheberrechtliche Aspekte, Open Educational Resources und Lernplattformen. Teilnahmevoraussetzungen sind Grundkenntnisse von neuen Medien und die Bereitschaft, sich kritisch mit dem Thema „Lernen“ auseinanderzusetzen.

Die Plattform iMooX wurde in einem Kooperationsprojekt der Grazer Universitäten entwickelt. Die Hauptverantwortlichen der Plattform, Dr. Martin Ebner von der TU Graz und Michael Kopp von der Universität Graz, betonen dabei besonders die Möglichkeit der kostenlosen Weiterverwendung der Materialien. So erhalten Anbieter und Teilnehmende freien Zugang zur Plattform unter der Bedingung, ausschließlich Open Educational Resources (OER) zur Verfügung zu stellen.

Die Starttermine im Überblick:

  • 10.3.2014: „Lernen im Netz: Vom Möglichen und Machbarem“
  • 24.3.2014: „Mechanik“
  • 7.4.2014: „Aha-Erlebnisse aus der Experimentalphysik“

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie auf der iMooX-Plattform.

Gepostet von: pmey am 05.03.2014 um 11:53 Uhr
Kategorien: Kurznachrichten, Weiterbildung

Das Aktionsbündnis „Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft“ ruft zur Beteiligung an zwei Maßnahmen auf.

Das Aktionsbündnis „Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft“ ist ein Zusammenschluss von Wissenschaftsorganisationen, Bildungseinrichtungen, Bibliotheken, Medien- und Rechenzentren, Studierendenschaften sowie von WissenschaftlerInnen, Studierenden und weiteren Einzelpersonen.

Sein zentrales Ziel ist es, ein wissenschaftsfreundliches Urheberrecht und den freien Zugang zu den mit öffentlichen Mitteln finanzierten Forschungsergebnissen zu erreichen. Dazu wurde 2004 die Göttinger Erklärung – eine immer online noch zur Unterzeichnung offene Petition – veröffentlicht. Im Oktober 2013 wurde eine Liste mit weiteren Forderungen an die Bundesregierung verabschiedet.

Nun ruft das Aktionsbündnis zur Beteiligung an zwei Maßnahmen auf:

(1) Unterzeichnung eines vom Aktionsbündnis initiierten Protestaufrufs gegen das neue Zweitveröffentlichungsrecht: Das Aktionsbündnis hatte lange um das Zweitveröffentlichungsrecht gekämpft. Der Beschluss des letzten Bundestag von Juni 2013 erlaubt einem Autor, einen Beitrag zwölf Monate nach der Erstveröffentlichung in der akzeptierten Manuskriptversion öffentlich zugänglich zu machen. Allerdings kann es nur für Projekt- bzw. Drittmittel-finanzierte Forschung in Anspruch genommen werden, nicht jedoch von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die von ihren Einrichtungen grundfinanziert sind. Diesen Ausschluss der Hochschulwissenschaft hält das Aktionsbündnis für verfassungswidrig. Daher hat es sich entschlossen, zu einem öffentlichen Protest gegen die Diskriminierung der "normalen" Hochschulforschung aufzurufen, der in openPetition unterschrieben werden kann – nicht nur von HochschulwissenschaftlerInnen, sondern von allen Interessierten: https://www.openpetition.de/petition/online/protest-gegen-die-diskriminierung-der-hochschulwissenschaft-im-urheberrecht.

(2) Beteiligung an einer öffentlichen Konsultation der Europäischen Kommission zum Urheberrecht: Noch bis zum 5. März 2014 kann jede Bürgerin, jeder Bürger und jede Institution zu den Plänen der Europäischen Kommission hinsichtlich eines künftigen Urheberrechts Stellung nehmen. Davon sind auch Bildung und Wissenschaft in Deutschland betroffen, weil das deutsche Urheberrecht weitgehend von den Vorgaben der EU abhängig ist. Das aufbereitete Dokument wirkt sehr umfangreich, kann jedoch nach Angaben des Aktionsbündnisses mit geringem Zeitaufwand bearbeitet werden, z.B. indem man nur einzelne Themenkomplexe auswählt. Genaue Informationen erhalten Sie auf der folgenden Seite: http://ec.europa.eu/internal_market/consultations/2013/copyright-rules/index_de.htm.

Gepostet von: thillosen am 04.03.2014 um 14:43 Uhr
Kategorien: Kurznachrichten






Seitenanfang MindMap
Zuletzt kommentiert
RSS 2.0 Feed

Suche im Blog

Kategorien

Weitere Infos
Der NotizBlog informiert über Neues im Portal und in der E-Teaching Community. Bleiben Sie immer auf dem neusten Stand: Abonnieren Sie das RSS-Feed.

 
  Impressum Kontakt Portalinfo