e-teaching.org   Infobanner
  Login     FAQ     Glossar     Mindmap    
   

Kurznachrichten

Hier informieren wir Sie über Neuigkeiten rund um das Portal. Sie erfahren, auf welchen Konferenzen und Messe das Portalteam vertreten war und was es davon zu berichten gibt. Außerdem halten wir Sie über Veränderungen, die e-teaching.org betreffen, auf dem neusten Stand.

Anzahl Einträge: 1010
Bis Ende Juli läuft eine Online-Umfrage zu e-teaching.org, bei der wir Sie um Ihre Unterstützung bitten möchten. Die Umfrage thematisiert soziale Netzwerke mit dem Ziel, diese in Zukunft verstärkt für die Redaktionsarbeit von e-teaching.org zu nutzen.

Seit nunmehr elf Jahren verfügt e-teaching.org über einen eigenen Weblog. Seit acht Jahren gibt es den Community-Bereich und seit mittlerweile vier Jahren sind wir auf Twitter aktiv. Sollte e-teaching.org jetzt auch auf Facebook, Google+ und Co. vertreten sein? Wir würden uns freuen, wenn Sie sich 10-15 Minuten Zeit nehmen könnten, um uns Ihre Meinung zu sagen, damit wir bei der Planung unserer Social Media-Aktivitäten auch Ihre Perspektive einbeziehen können. Gerne können Sie die Information und den Link auch an Kolleginnen und Kollegen weiterleiten.

Hier gelangen Sie zur Umfrage:
http://bit.ly/eteaching-umfrage

Gepostet von: pmey am 11.07.2014 um 12:15 Uhr
Kategorien: Kurznachrichten

Die interdisziplinäre Zeitschrift für Technologie und Lernen (iTeL) hat den Call for Papers für die 2. Ausgabe zum Thema „Internationalisierung der Hochschulen und digitale Medien” veröffentlicht. Einreichungsschluss ist der 30.9.2014.

Quelle: itel-journal.org/

Die Digitalisierung von Forschung, Lehre und Administration hält das Versprechen bereit, unabhängig von Ort und Zeit zu kommunizieren, zu kooperieren, zu lehren und lernen. Sie stellt damit eine wichtige - bislang jedoch verhältnismäßig wenig untersuchte - Ressource der Forcierung hochschulischer Internationalisierung dar.

Im Fokus der 2. Ausgabe von iTeL steht die Betrachtung der Verbindung der beiden Bereiche Internationalisierung und Digitalisierung im Hochschulwesen. Herausgeber sind Olaf Zawacki-Richter und Svenja Mareike Hilck. Gesucht werden Beiträge, die sich auf einer der drei folgenden Ebenen mit den Auswirkungen dieser Verbindung befassen und u.a. die folgenden Fragestellungen behandeln:

Makroebene:

  • Führen E-Learning-Angebote zu einer Ökonomisierung von Hochschulbildung?
  • Werden Grenzen zwischen Wissenschaftszentren und -peripherien ab- oder zunehmen?

Mesoebene:

  • Inwiefern tragen Internet-basierte Studienprogramme zur Internationalisierung von Hochschulen bei?
  • Wie wird Fragen der Anerkennung und Akkreditierung begegnet?

Mikroebene:

  • Welche Kompetenzen brauchen Lehrende in internationalen, internetgestützten Studienmodulen- oder programmen?
  • Kann eine digitale internationale Erfahrung die physische Erfahrung ersetzen?

Weitere Beispiele für mögliche Themen sowie Details zur Einreichung finden Sie im vollständigen Call for Papers.

Einreichungsschluss: 30.09.2014

Über die Zeitschrift: „iTeL erscheint als Open Access (OA)-Zeitschrift drei bis vier Mal im Jahr. Jedes Heft publiziert aktuelle Beiträge zu theoretischen und empirischen Erkenntnissen rund um „Technologie und Lernen”, deren wissenschaftliche Qualität durch ein offenes Begutachtungsverfahren gesichert ist. iTeL fordert explizit alle Disziplinen, die sich mit Technologie und Lernen beschäftigen auf, ihre aktuellen Erkenntnisse aus Forschungsprojekten wie auch langfristigen Forschungsvorhaben einzureichen” (Quelle: itel-journal.org).

Die iTeL und weitere E-Learning-Zeitschriften finden Sie auch in der e-teaching-Rubrik Zeitschriften.

Gepostet von: pmey am 10.07.2014 um 09:44 Uhr
Kategorien: Kurznachrichten

Diese Woche u.a. mit aktuellen Meldungen zur Förderung von E-Learning-Angeboten, der Ausschreibung des Darmstädter E-Teaching-Awards, zwei YouTube-Videos zur Digitalisierung an Hochschulen, einer E-Learning-Fortbildung und unserem aktuellen Lieblink im Netz.
Quelle: baden-
wuerttemberg.de

Baden-Württemberg fördert Ausbau von MOOCs an Hochschulen
Mit rund einer Million Euro fördert das baden-württembergische Wissenschaftsministerium den Ausbau fremdsprachiger Lehrangebote. Dazu gehören auch E-Learning-Veranstaltungen und speziell die „Massive Open Online Courses” (MOOCs). In vielen der bewilligten Projekte geht es u.a. um den Aufbau von E-Learning-Modulen und Blended-Learning-Konzepten.
Quelle: baden-wuerttemberg.de

Quelle: tu-darmstadt.de

TU Darmstadt sucht Bewerbungen für E-Teaching-Award
Bis zum 31.07.2014 können sich Lehrende der TU Darmstadt für den Award der Carlo und Carin Giersch-Stiftung bewerben. Studierende können Veranstaltungen vorschlagen, deren E-Learning-Konzept sie für gelungen halten. Der Preis zeichnet qualitativ hochwertiges E-Learning aus und vergibt insgesamt 12.000 EUR Preisgeld. Die Jury setzt sich aus studentischen Mitgliedern und den Preisträgerinnen und Preisträgern des Vorjahres zusammen.
Quelle: e-learning.tu-darmstadt.de

Quelle:hochschulforum
digitalisierung.de

Video des Hochschulforums Digitalisierung thematisiert
digitale Lernwelten

Prof. Dr. Jörn Loviscach (FH Bielefeld) kommt in dem YouTube-Video zu dem Schluss, dass die kommunikativen Möglichkeiten des Internets von Studierenden und Hochschulen bisher zu wenig genutzt werden. Studierende sollten dieses Potenzial beispielsweise dazu nutzen, um sich mit Studierenden aus anderen Fachsemestern zu vernetzen. Zum Thema Digitalisierung hat der Stifterverband ebenfalls ein Video veröffentlicht, bei dem es darum geht, wie digitale Medien das Lernen verändern.
Quelle: Hochschulforum Digitalisierung

Quelle: duz.de

Deutsche Universitätszeitung berichtet über offene Bildungsressourcen
Redakteurin Eva Keller erläutert in ihrem Artikel in der Juni-Ausgabe der Deutschen Universitätszeitung (duz) die Vorteile von frei zugänglichen Lehr- und Lernmaterialien (Open Educational Resources). Die Autorin geht dabei auch auf Hürden und rechtliche Aspekte ein.
Quelle: duz.de

Quelle: studiumdigitale.
uni-frankfurt.de

Studiumdigitale gibt Termine für Ausbildung zum
E-Learning-Experten bekannt

Gemeinsam mit dem Landesverband der Volkshochschulen NRW und dem Katholisch-Sozialen Institut (KSI) bietet die zentrale eLearning-Einrichtung der Goethe-Universität Frankfurt „studiumdigitale” Akteuren in Bildungseinrichtungen und Personalabteilungen eine zweimonatige zertifizierte Fortbildung an. In dieser geht es um die Konzeption, Planung, Durchführung und Betreuung netzbasierter Bildungsveranstaltungen. Der Kurs startet im September mit einem Onlineprolog; die Kosten betragen 825 EUR.
Quelle: studiumdigitale.uni-frankfurt.de

Quelle: gml-2013.de

Lieblink der Woche: Multimedialer Tagungsband zur GML² 2013
Die GML² 2013 fand vom 28.-29.11.2013 unter dem Titel „Grundfragen Medialen Lehrens und Lernens - Renaissance des E-Learning?” an der Freien Universität Berlin statt. Bereits seit einiger Zeit ist der Tagungsband online, der aus den Videomitschnitten der Vorträge und den dazugehörigen Präsentationsfolien besteht. Zudem können direkt Informationen über die Biografie der Vortragenden und das Abstract abgerufen werden.
Quelle: gml-2013.de


Sie möchten in die Hochschulnews?
Kontaktieren Sie uns unter feedback@e-teaching.org.

Gepostet von: lbried am 09.07.2014 um 12:41 Uhr
Kategorien: Kurznachrichten

Der Deutsche Bildungsserver berichtet in einem aktuellen Newsletter, dass das Dossier zum Einsatz digitaler Medien in der Hochschullehre grundlegend überarbeitet wurde.
Quelle: bildungsserver.de

Die redaktionellen Seiten des Deutschen Bildungsservers zum Einsatz digitaler Medien in der Hochschullehre wurden einer umfassenden Überarbeitung unterzogen und um Seiten zu aktuellen Themen wie OER und MOOCs erweitert. Das Dossier bietet Informationen zum Einsatz digitaler Medien in Lehre/Unterricht nicht nur, aber vor allem für die Hochschullehre.

Zu Beginn wird ein Überblick zur Entwicklung von E-Learning an Hochschulen im Zuge von Bildungs- und Förderpolitik gegeben. Neben den schon genannten aktuellen Themen finden hochschuldidaktische Aspekte, Fragen der Gestaltung von Hochschullehre und Prüfungen mit digitalen Medien sowie Studienangebote und Materialien der Online-Lehre Berücksichtigung.

Diese und weitere E-Learning-relevante Themen (u.a. digitale Lernumwelten und Web 2.0 im Unterricht) können Sie dem Newsletter 12/2014 des Deutschen Bildungsservers entnehmen.

Gepostet von: pmey am 04.07.2014 um 14:29 Uhr
Kategorien: Kurznachrichten

Das Center für Digitale Systeme (CeDiS) der Freien Universität Berlin hat im Netz eine „IdeenBar” zum Einsatz von Social Media und Web 2.0 in der hochschulischen Lehre und Forschung eingerichtet. Die Seite bietet öffentlich zugängliche, nützliche Informationen für Lehrende und Forschende.
Quelle: fu-berlin.de

Das Web 2.0 bietet Studierenden und Lehrenden eine Fülle an neuen Möglichkeiten, Lernen kooperativ, lernerzentriert und weniger frontal zu gestalten und so das selbstregulierte Lernen der Studierenden aktiv zu unterstützen. Auch für Wissenschaft und Forschung bieten die neuen Medien Potential. Die Freie Universität Berlin setzt verstärkt auf den Einsatz und unterstützt durch Beratung und Förderung, stellt die technische Infrastruktur bereit und gibt Empfehlungen zur Nutzung externer Anwendungen. In der IdeenBar erhalten Lehrende & Wissenschaftler/innen interessante Tipps und Anregungen für die eigenen Lehre und Forschung. Unterteilt ist der Blog in zwei Kategorien:

  • Tools: Hier werden Sie über alle Web 2.0-Werkzeuge informiert, die für die Nutzung an der Freien Universität Berlin und darüber hinaus empfohlen werden.
  • Blog-Journal: Jeden Monat steht ein anderes Tool im Fokus, das näher betrachtet wird. In dem Blog-Journal gibt es vertiefende Informationen, Beispiele für den Einsatz, Starthilfe für die Nutzung und praktische Tipps.

Neben dem Blog bietet das Team persönliche Beratung zum Einsatz von Web 2.0 und Social Media in Lehre & Forschung, führt Workshops und Informationsveranstaltungen durch und berät zur finanziellen Förderung an der Freien Universität Berlin.

Zur Webseite der „IdeenBar”

Wenn Sie sich für Lehre 2.0 interessieren, empfehlen wir Ihnen auch die Veranstaltungsaufzeichnung Erforschung von Web 2.0 in der Lehre und die Vertiefung auf unseren Portalseiten.

Gepostet von: pmey am 04.07.2014 um 10:32 Uhr
Kategorien: Kurznachrichten






Seitenanfang MindMap
Zuletzt kommentiert
RSS 2.0 Feed

Suche im Blog

Kategorien

Weitere Infos
Der NotizBlog informiert über Neues im Portal und in der E-Teaching Community. Bleiben Sie immer auf dem neusten Stand: Abonnieren Sie das RSS-Feed.

 
  Impressum Kontakt Portalinfo