e-teaching.org   Infobanner
  Login     FAQ     Glossar     Mindmap    
   

Ausschreibungen

Hier finden Sie Hinweise zu Förderrichtlinien und Ausschreibungen sowie Wettbewerben für den Bereich des mediengestützten Lehrens und Lernens.

Anzahl Einträge: 387
Der Verein zur Förderung eines Deutschen Forschungsnetzes e.v. informiert über seine 3. DFN-Konferenz Datenschutz in Hamburg, einen Call for Papers für das 8. DFN-Forum Kommunikationstechnologien inklusive X-WiNner-Award sowie die 69. Mitgliederversammlung des DFN-Vereins.
Quelle: dfn.de

3. DFN-Konferenz Datenschutz
Im Auftrag des Vereins zur Förderung eines Deutschen Forschungsnetzes e.V. (DFN-Verein) veranstaltet das DFN-CERT am 09. und 10. Dezember 2014 die 3. DFN-Konferenz Datenschutz im Grand Elysée Hotel, Hamburg. Die DFN-Konferenz Datenschutz verfolgt das Ziel, den Austausch zwischen den in Organisationen für die Einhaltung des Datenschutzes verantwortlichen Personen zu Fragen der praktischen Umsetzung des Datenschutzes anzuregen. Zugleich soll auch die Möglichkeit zu Erörterung und Diskussion von Anforderungen mit Vertretern der Datenschutzaufsichtsbehörden und mit den eingeladenen Experten aus der Datenschutzpraxis gegeben werden. Der Schwerpunkt der diesjährigen Veranstaltung liegt beim Einsatz von Sozialen Medien in Wissenschaft und Hochschulen. Weitere Informationen erhalten Sie online.

Call for Papers für das 8. DFN-Forum Kommunikationstechnologien
Der Verein zur Förderung eines Deutschen Forschungsnetzes e.V. (DFN-Verein) veranstaltet gemeinsam mit der Fachhochschule Lübeck am 08. und 09. Juni 2015 das 8. DFN-Forum Kommunikationstechnologien. Mitveranstalter sind die Zentren für Kommunikation und Informationsverarbeitung in Forschung und Lehre e.V. (ZKI) und die Gesellschaft für Informatik e.V. Das 8. DFN-Forum Kommunikationstechnologien „Verteilte Systeme im Wissenschaftsbereich” ist eine Plattform zur Darstellung und Diskussion neuer Forschungs- und Entwicklungsergebnisse aus dem Bereich TK/IT. Die Schwerpunkt-Themen des 8. DFN-Forums lauten „Neue Netztechnologien und Infrastruktur”, „ITC Management & Sicherheit”, „Infrastrukturen für eResearch” und „IT-Zukunftsperspektiven”.
Beitragseinreichungen zu den genannten Themenkreisen sind bis zum 16.12.2014 möglich.
Für den besten NachwuchswissenschaftlerInnen-Beitrag (Hauptautor(in)/Vortragende(r) bei Einreichung nicht promoviert) wird durch den DFN-Verein in Kooperation mit einem Sponsor der X-WiNner-Award (dotiert mit 1000 €) vergeben. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem kompletten Call for Papers.

69. Mitgliederversammlung des DFN-Vereins
Am 03. Dezember 2014 findet im Wissenschaftszentrum in Bonn die 69. Mitgliederversammlung des DFN-Vereins statt. Wichtigster Punkt auf der Tagungsordnung wird die Wahl eines neuen Verwaltungsrates sein, der im Dezember in seine XI. Wahlperiode gehen wird. Damit wird auch die Benennung eines neuen Vorstands für den DFN-Verein verbunden sein. Am Vorabend der Mitgliederversammlung findet traditionell ein Empfang statt, der mit einer Vortragsveranstaltung verknüpft ist. Redner des diesjährigen Treffens: Clemens Wanko (TÜV Informationstechnik GmbH) spricht zum Thema „Inflation der Zertifikate - Ein Weg durch den Zertifizierungsdschungel”, Prof. Dr. Heiner Igel (Ludwig-Maximilian-Universität in München) befasst sich mit der „dominanten Rolle von IT in der Erdbebenforschung”.
Informationen finden sich im für Mitglieder reservierten Bereich auf der Webseite des DFN-Vereins.

Diesen und weitere Termine finden Sie auch in unserem Veranstaltungskalender.
RSS-Feed abonnieren

Gepostet von: ataeschner am 27.11.2014 um 11:09 Uhr
Kategorien: Kurznachrichten, Veranstaltungen, Ausschreibungen

Die Sektion Medienpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) ruft zur Einreichung von Abstracts für ihr Jahrbuch 2015 auf. Termin ist der 15. Januar 2015. Beiträge zum DoktorandInnenforum der Frühjahrstagung an der RWTH Aachen können bis 31. Januar eingereicht werden.
Quelle: dgfe.de

Das Jahrbuch 2014 greift den mediendidaktischen Rahmen der Herbsttagung 2014 auf und beschäftigt sich mit der Gestaltung von Lernumgebungen mit digitalen Medien unter entgrenzten Bedingungen.

Das Anliegen des Bandes ist es einen Überblick über aktuelle Entwicklungen zu geben und vor diesem Hintergrund zentrale medienpädagogische Begriffe zu reflektieren. Eingereicht werden können sowohl theoretische, wie auch empirisch ausgerichtete Beiträge.

Dabei dienen folgende Aspekte zur Orientierung:

  • Welche Auswirkungen haben aktuelle gesellschaftliche Prozesse auf die Gestaltung institutioneller und nicht institutioneller, physischer und virtueller Bildungsräume?
  • Inwieweit sind aktuelle Prozesse der Mediensozialisation relevant für die Entwicklung und Gestaltung von medialen Lernräumen durch verschiedenste Akteure?
  • Inwiefern verändern sich die Rollen der Lehrenden und Lernenden?
  • Welche Folgen gehen mit den aktuellen Veränderungen für eine medienbezogene Professionalität von (medien-)didaktischen Fachkräften einher?
  • Welche medienbezogenen Kompetenzen sind bei Lernenden und Lehrenden erforderlich? In welchem Zusammenhang stehen mögliche mediale Veränderungen mit aktuellen Tendenzen von Mediensozialisation?
  • Wie sind zeitgemäße Lern- und Prüfungsformen aus mediendidaktischer Sicht für unterschiedliche Zielgruppen und Bildungsanlässe zu gestalten?
  • Welche empirischen Ergebnisse liegen bisher vor?
  • Welche Bedeutung haben formelle und informelle Elemente einer (persönlichen) Lernumgebung für die Lernenden und die Lehrenden?
  • Welche Folgen bringen mögliche (neue) Anforderungen an das Bildungssystem oder an hinsichtlich Diskussionen um Standards z.B. für die Lehrerbildung mit sich?
  • Welche Forschungsmethoden sind inwiefern geeignet oder müssen entwickelt werden, um veränderte Prozesse des Lernen und Lehrens mit digitalen Medien adäquat zu erfassen und auszuwerten?
  • Wie sind die Entwicklungen im deutschsprachigen Raum im internationalen Diskurs einzuordnen? Welche Rückschlüsse ergeben sich für die Mediendidaktik?

Die Frist zur Einreichung von Abstracts endet am 15.01.2015.

Weitere Details entnehmen Sie bitte dem kompletten Call.

____________

Der Call for Papers für das DoktorandInnenforum der kommenden Frühjahrstagung an der RWTH Aachen endet am 31.01.2015. Weitere Informationen

Gepostet von: pmey am 25.11.2014 um 16:29 Uhr
Kategorien: Ausschreibungen

Die Deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd) vergibt im Rahmen ihrer Jahrestagung 2015 an der Universität Paderborn den „Johannes-Wildt-Nachwuchspreis für hochschuldidaktische Forschung” an Nachwuchswissenschaftler/innen aus der Hochschul- und Bildungsforschung. Die Einreichungsfirst wurde bis zum 30. November 2014 verlängert.
Quelle: dghd.de

Der Nachwuchspreis der Gesellschaft für Hochschuldidaktik zeichnet exzellente hochschuldidaktische Dissertationen und Masterarbeiten oder auch andere akademische Abschlussarbeiten aus. Ziel des Preises ist es, die Forschung des wissenschaftlichen Nachwuchses sichtbar zu machen und öffentlich anzuerkennen. Der Preis soll zudem einen Anreiz für anspruchsvolle und innovative Forschungsaktivitäten in Bereich der Hochschuldidaktik darstellen.

Prämiert wird jeweils eine Dissertation/Habilitation und eine Master-/Bachelorarbeit mit 1 000,- € pro Arbeit. Der Preis wird zu gleichen Teilen von Prof. Dr. Dr. h.c. Johannes Wildt, langjährigem Leiter des Hochschuldidaktischen Zentrums der TU Dortmund, und der dghd gestiftet.

Bewerben können sich alle Nachwuchswissenschaftler/innen, die sich in ihrer Abschlussarbeit mit Fragen der hochschuldidaktischen Hochschul- und Bildungsforschung befasst haben. Die Arbeiten müssen zum Zeitpunkt der Einreichung abgeschlossen und begutachtet sein. Anschließend entscheidet eine Jury über die eingereichten Arbeiten.

Einreichungsfrist: verlängert bis 30. November 2014.
Kontakt: Prof. Dr. Niclas Schaper, 2. Vorsitzender der dghd, Lehrstuhl für Arbeits- und Organisationspsychologie, Universität Paderborn, Warburger Straße 100, 33098 Paderborn, E-Mail: niclas.schaper@upb.de.

Weitergehende Informationen erhalten Sie auf der Webseite der dghd.

Gepostet von: ataeschner am 13.11.2014 um 12:31 Uhr
Kategorien: Ausschreibungen

Für den „13. Usability Day 2015” (uDay XIII) am 12. Juni 2015 an der an der Fachhochschule Vorarlberg / Österreich werden Beiträge gesucht. Einreichungen sind noch bis 5.12.2014 möglich.
Quelle: fhv.at

Am 12. Juni 2015 findet an der FH Vorarlberg (Österreich) der uDay XIII statt. Das Thema der Tagung ist: „Digitale Medien in Arbeits- und Lernumgebungen”.

Modernes Unterrichten und das Zusammenarbeiten im Team orientiert sich schon bisher immer stärker an verfügbaren Technologien. Der digitale, verteilte Raum stellt Möglichkeiten und Herausforderungen für Mediendidaktik und Teamwork im Speziellen und für Pädagogik und vernetztes Arbeiten ganz allgemein dar. Auf der Grundlage von aktuellen Forschungsthemen und technologischen Neuheiten wirft die Tagung einen Blick in die nahe Zukunft des Unterrichtens und Zusammenarbeitens in der digitalen Welt.
Verschiedenste Aspekte werden beleuchtet und thematisieren Spezialgebiete und Schnittstellen aus Forschungsbereichen wie:

  • Digital Game-Based Learning
  • Augmented-Reality & VR
  • Digital Collaboration und Cloud Computing
  • Mobile Learning und Massive Open Online Courses
  • Personalisierte Lernumgebungen

Aufruf zur Teilnahme:
Angemeldet werden können Vorträge, Poster und Informationsstände zu Themenbereichen wie: Digital Collaboration, Digital Game-Based-Learning, Mobile- und Online-Learning, Pädagogik mit Technikbezug, Mensch-Computer-Interaktion im Arbeits- und Lernumfeld, Medienpsychologie, Augmented-Reality und VR sowie weiteren technischen Forschungsgebieten unter Themenbezug zu digitalen Arbeits- und Lernumgebungen.

Weitere Details entnehmen Sie bitte dem ausführlichen Call for Participation (PDF).

Termine:

  • Beitragsanmeldung: bis 05. Dezember 2014 über die Tagungswebsite
  • Rückmeldungen: bis 18. Dezember 2014 per eMail
  • Ausarbeitung: bis 28. Februar 2015
  • Tagung: am 12. Juni 2015 an der FH Vorarlberg

Keynote Speaker:
Mag. Alexander Pfeiffer, MA, MBA, Leitung Zentrum für Angewandte Spieleforschung Donau-Universität Krems.
Weitere Keynote Speaker angefragt.

Kontakt:
Patrick Jost, BSc
UCT Research - FH Vorarlberg
Organisator uDay XIII 2015
T ++43 5572 7306
E-mail: patrick.jost@fhv.at

Aktuelle Informationen zum uDay und die Tagungsbandvorlage zur Einreichung von Beiträgen sowie das Anmeldetool zur Registrierung finden sich auch unter http://www.fhv.at/forschung/uct/uday/uday-13.

Diesen und weitere Termine finden Sie auch in unserem Veranstaltungskalender.
RSS-Feed abonnieren

Gepostet von: phohls am 10.11.2014 um 10:17 Uhr
Kategorien: Veranstaltungen, Ausschreibungen

Diese Konferenz findet vom 14. bis 16. März 2015 in Madeira, Portugal statt. Die Frist für die Einreichung von Beiträgen ist der 28. November 2014.
Quelle: mlearning-conf.org

Mobile learning is concerned with a society on the move. In particular, with the study of “… how the mobility of learners augmented by personal and public technology can contribute to the process of gaining new knowledge, skills and experience” (Sharples et al. 2007).
The “11th International Conference on Mobile Learning 2015” (ML 2015) seeks to provide a forum for the presentation and discussion of mobile learning research which illustrate developments in the field.

Keynote Speaker (confirmed):
Dr. Gitte Bang Stald, Associate Professor, IT University of Copenhagen, Denmark

Paper Submission:
Researchers, practitioners, developers and all those working in the mobile learning arena are invited to submit work under the following topics:
Learning analytics and mobile learning – Cloud computing and mobile learning – Pedagogical approaches, models and theories for mLearning – mLearning in and across formal and informal settings – Strategies and challenges for integrating mLearning in broader educational scenarios – User Studies in mLearning – Learner mobility and transitions afforded by mlearning – Socio-cultural context and implications of mLearning – Mobile social media and user generated content – Enabling mLearning technologies, applications and uses – Evaluation and assessment of mLearning – Research methods, ethics and implementation of mLearning – Innovative mLearning approaches – Tools, technologies and platforms for mLearning – mlearning: where to next and how?

This is a blind peer-reviewed conference. Authors are invited to submit their papers in English through the conference submission system by November 28, 2014. Submissions must be original and should not have been published previously.

Important Dates:

  • Submission Deadline (2nd call): 28 November 2014
  • Notification to Authors (2nd call): 5 January 2015
  • Final Camera-Ready Submission and Early Registration (1st call): until 28 November 2014
  • Late Registration (1st call): after 28 November 2014
  • Conference: 14 – 16 March, 2015

Conference Contact:
E-Mail: secretariat@mlearning-conf.org

Organized by:
International Association for Development of the Information Society (IADIS).

For more details and information about topics please check the ML 2015 web site.

Diesen und weitere Termine finden Sie auch in unserem Veranstaltungskalender.
RSS-Feed abonnieren

Gepostet von: phohls am 04.11.2014 um 14:39 Uhr
Kategorien: Veranstaltungen, Ausschreibungen






Seitenanfang MindMap
Zuletzt kommentiert
RSS 2.0 Feed

Suche im Blog

Kategorien

Weitere Infos
Der NotizBlog informiert über Neues im Portal und in der E-Teaching Community. Bleiben Sie immer auf dem neusten Stand: Abonnieren Sie das RSS-Feed.

 
  Impressum Kontakt Portalinfo