e-teaching.org   Infobanner
  Login     FAQ     Glossar     Mindmap    
   

Ausschreibungen

Hier finden Sie Hinweise zu Förderrichtlinien und Ausschreibungen sowie Wettbewerben für den Bereich des mediengestützten Lehrens und Lernens.

Anzahl Einträge: 338
Call for Presentations für "Young Researchers" und "Young Professionals": Einreichung bis zum 16.03.2014
[Änderung vom 21.3.14]: Die Einreichungsfrist wurde bis zum 26.03.2014 verlängert.
[Änderung vom 17.3.14]: Die Einreichungsfrist wurde bis zum 23.03.2014 verlängert.
Quelle: www.gmw-online.de/jfmh-14

2014 findet bereits zum dritten Mal die Tagung des „Jungen Forums für Medien und Hochschulentwicklung“ (JFMH) statt. Die erste Veranstaltung im Jahr 2012 in Hamburg wurde noch unter dem Namen „Junges Forum für Hochschul- und Mediendidaktik“ durchgeführt, 2013 traf man sich in Potsdam bereits unter dem neuen Namen. Das Forum richtet sich gezielt an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und steht unter der Schirmherrschaft der Nachwuchsbeauftragten von vier Fachgesellschaften: der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd), der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GWM), der Sektion Medienpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) und der Fachgruppe E-Learning der Gesellschaft für Informatik (GI).

JFMH '14
Das diesjährige Junge Forum Medien und Hochschulentwicklung findet am 13./14.06.2014 an der Technischen Universität Dresden statt. Das Thema lautet: „`Trendy, hip und cool': Auf dem Weg zu einer innovativen Hochschule?“ Es soll der Frage nachgegangen werden, was Trends für Hochschulen, Forschung und Lehre bedeuten und welche Herausforderungen und Chancen sich durch Trends für Institutionen, Lehrende und Studierende bieten. Die Nachwuchstagung gibt Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftlern die Möglichkeit untereinander und mit etablierten Bildungsforscherinnen und –forschern  über Chancen, Risiken und Herausforderungen von Trends in Hochschuldidaktik, E-Learning und Medienpädagogik zu diskutieren.

Call for Presentations
Für die JFMH'14 gibt es zwei Calls, die sich an „Young Researchers“ und an  „Young Professionals“ richten:

  • Mit dem Track „Young Researchers“ sollen junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler angesprochen werden, die in den Gebieten Hochschuldidaktik, Mediendidaktik, Medienpädagogik und E-Learning forschen. Diese erhalten die Möglichkeit ihre Ideen, Projekte und Arbeiten in einem 10-minütigen Vortrag mit 20-minütiger Diskussion vorzustellen. Ziel ist der wissenschaftliche Austausch und der Dialog zwischen wissenschaftlicher Arbeit und Praxis.
  • Der Track „Young Professionals“ richtet sich an wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die im Bereich von Hochschul- und Mediendidaktik, Medienpädagogik und E-Learning arbeiten und sich mit Studiengangsentwicklung, Qualitätsmanagement und Evaluation, Weiterbildungsangeboten und Professionalisierungswegen oder Change Management befassen. Das Forum soll ihnen einen Raum bieten für eine offene Diskussion über "on the job"-Entwicklungen, Forschungsschwerpunkte, Ideen und Handlungsproblematiken.

Die Einreichungen für beide Tracks durchlaufen ein Begutachtungsverfahren; eingereichte Abstracts sollten nicht länger sein als max. eine DIN A4-Seite. Bei Interesse besteht nach dem Ende der Konferenz die Möglichkeit, die Beiträge auszuarbeiten und zu publizieren. Weitere Informationen zur Veröffentlichung gibt es nach der JFMH'14.

Die Einreichungsfrist endet am 16.03.2014. Die Paper können auf der Homepage des JFMH eingereicht werden. Dort finden Sie auch weitere Informationen zu den Calls und zum Einreichungsverfahren.

Auf der Seite der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft e.V. (GMW) können Sie sich zur Tagungsteilnahme anmelden. Die Kosten betragen 25 € und sollen bis zum 01.05.2014 überwiesen werden.

Gepostet von: lbried am 20.02.2014 um 10:27 Uhr
Kategorien: Kurznachrichten, Veranstaltungen, Ausschreibungen

Die österreichische NGO HORIZONT3000 sucht für einen Auslandseinsatz eine/n Berater/in für eLearning
Quelle: horizont3000.at

HORIZONT3000 ist eine österreichische Nichtregierungsorganisation (NGO) in der Entwicklungszusammenarbeit (EZA), die sich auf die Begleitung und Durchführung von Projekten sowie die Entsendung von Fachkräften spezialisiert hat.

Für die Katholische Universität von Mosambik sucht sie derzeit einen eLearning Developer and Project Manager für eine Einsatzdauer von zwei Jahren.

Berufliche Anforderungen sind unter anderem: Software Programmierung, Entwicklung, Pädagogik mit Erfahrungen im Bereich Fernstudium.
Aufgabenbereiche: Instructional Design, E-Learning Development und Relationship management and leadership.

Hier finden Sie das umfassende Job-Profil.

Interessierte werden sehr herzlich dazu eingeladen, an einem InteressentInnenseminar teilzunehmen. Das Seminar hilft bei einer Entscheidungsfindung für einen möglichen Projekteinsatz.

Für etwaige Rückfragen können Sie sich an Frau Burian wenden:
Theresa Burian, Personalauswahl & RückkehrerInnenbetreuung
HORIZONT3000, Wilhelminenstraße 91/ II f, 1160 Wien
Tel: (+43 1) 50 3000 3 – 851
E-Mail: theresa.burian@horizont3000.at

Gepostet von: phohls am 18.02.2014 um 13:44 Uhr
Kategorien: Ausschreibungen

Die 6. "International Conference on Education and New Learning Technologies" findet vom 7.-9.7.2014 in Barcelona statt.
Quelle: http://iated.org/edulearn/

Die "International Academy of Technology, Education and Development" (IATED) organisiert in diesem Jahr zum sechsten Mal die EDULEARN Konferenz in Barcelona. Die EDULEARN14 möchte die Möglichkeit schaffen, eigene Projekte zu präsentieren und Erfahrungen mit anderen Experten zu teilen. Sie stellt eine geeignete Plattform dar, um aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Lehr- und Lernmethoden, Bildungsprojekte und -innovationen sowie neue Technologien in angewandter Bildung und Forschung auf einem internationalen Level zu diskutieren. Mehr als 700 Teilnehmende aus 75 verschiedenen Ländern werden erwartet.

Beiträge können bis zum 3. April 2014 eingereicht werden.

Alle wichtigen Daten zum Call, dem vorläufigen Programm sowie zur Registrierung finden Sie auf der Homepage der Konferenz.

Einen Überblick über diese und weitere Veranstaltungen haben wir für Sie im e-teaching.org-Eventkalender zusammengestellt.

Gepostet von: phohls am 10.02.2014 um 13:34 Uhr
Kategorien: Veranstaltungen, Ausschreibungen

Beiträge können ab sofort bis zum 15.4.2014 eingereicht werden.

Quelle: https://www.alt.ac.uk

[Änderung vom 28.3.2014]: Die Einreichungsfrist wurde bis 14.4.2014 verlängert.

Vom 1. bis 3. September 2014 findet an der University of Warwick, UK, die jährliche Konferenz der Association for Learning Technology statt. "Riding Giants: How to innovate and educate ahead of the wave" lautet das Motto dieser 21. ALT-C, bei der folgende fünf Hauptthemen diskutiert werden sollen:

  • Predicting Giants What are our now and forthcoming big questions, big challenges, and big changes?
  • Learning to ride We do not learn on giants but are looking for examples from schools, colleges, universities and other education providers where collaboration and knowledge exchange are successfully used to innovate and educate. In some cases the learning may involve falling off and getting wet.
  • Evidence on board How do we move on from being a (virtually) lone rider? Collaborating and collecting evidence at scale (within or between institutions), analysing it and critically assessing the analysis are needed in order to fill the largely missing middle between (research) experiments and full scale deployment.
  • Staying up, mobile and personal Learning and Learner Technology have the potential to engage, enable and disrupt. How is digital technology changing the journey and what coping strategies do we have?
  • All agog Results that show that we can ride large waves and possibly giants: emerging technology and teaching practice in significant action.

Bis zum 31. März haben Sie die Möglichkeit einen Beitrag in Form eines Abstracts (max. 500 Wörter) oder als ein voll ausgearbeitetes Research Paper (bis zu 5000 Wörter) einzureichen. Im April 2014 beginnt die Anmeldung zur Konferenz.

Die Association for Learning Technology hat auf ihrer Homepage weitere Informationen zur Konferenz und die genauen Einreichungsrichtlinien bereitgestellt.

Gepostet von: ojahns am 04.02.2014 um 14:59 Uhr
Kategorien: Veranstaltungen, Ausschreibungen

Die vierte Ausgabe im Jahr 2014 steht im Zusammenhang mit dem Lehre-hoch-n-Kolleg und dessen Transfertagung im kommenden April.

Quelle: zfhe.at

An Universitäten und Fachhochschulen ist die Mathematik-Ausbildung eines der Nadelöhre für angehende Ingenieurinnen und Ingenieure. Viele Studierende der Ingenieurwissenschaften scheitern in den ersten Studiensemestern an den Anforderungen der Mathematik.

Universitäten und Hochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz haben Projekte, Brückenkurse und andere Lösungsvarianten in die Praxis umgesetzt. In vielen Projektansätzen intensivieren Lehrende ihren Kontakt zu den Studierenden, ermutigen zur Kooperation unter den Studierenden und sorgen für eine verbindlichere Lehr-Lernumgebung mit gut ausgebildeten Tutorinnen und Tutoren, mit technisch unterstützten Lernplattformen sowie mit zeitnahen Rückmeldungen zu Lernerfolgen und weiteren Lernschritten.

Vor dem Hintergrund dieser Erfahrungen richtet das Lehren Kolleg am 8. April 2014 eine Transfertagung „Abgucken erlaubt! Transfer von Studienreformprojekten zur Mathematik in der Ingenieurausbildung“ aus. Die Veranstaltung findet in Hannover statt und wird gemeinsam ausgerichtet von Bündnis Lehren in Kooperation und dem HRK Projekt nexus.

Das Themenheft der ZFHE spricht insbesondere Tagungsteilnehmer/innen an und fordert sie auf, ihre Erkenntnisse und Erfahrungen mit den Studienreformansätzen aus den Hochschulen und ihre Überlegungen zur Verbesserung des Transfers im Themenheft zu veröffentlichen. Aber auch über das unmittelbare Tagungs- und Kollegumfeld hinausgehende Beiträge sind willkommen.

Die ZFHE ist ein referiertes Online-Journal für wissenschaftliche Beiträge mit praktischer Relevanz zu aktuellen Fragen der Hochschulentwicklung. Der Fokus liegt dabei auf den didaktischen, strukturellen und kulturellen Entwicklungen in Lehre und Studium. Dabei werden in besonderer Weise Themen aufgenommen, die als innovativ und hinsichtlich ihrer Gestaltungsoptionen noch als offen zu bezeichnen sind.

Geplanter Erscheinungstermin der Ausgabe ist der 10. November 2014, die Deadline zur Einreichung eines vollständigen Beitrags ist der 16. Juni 2014.

Details entnehmen Sie bitte dem neuen Call oder besuchen Sie direkt das ZFHE-Portal.

Kontakt:
Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Herold Dehling (herold.dehling@ruhr-uni-bochum.de).
Bei technischen und organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an Michael Raunig (office@zfhe.at).

Gepostet von: phohls am 31.01.2014 um 12:01 Uhr
Kategorien: Ausschreibungen






Seitenanfang MindMap
Zuletzt kommentiert
RSS 2.0 Feed

Suche im Blog

Kategorien

Weitere Infos
Der NotizBlog informiert über Neues im Portal und in der E-Teaching Community. Bleiben Sie immer auf dem neusten Stand: Abonnieren Sie das RSS-Feed.

 
  Impressum Kontakt Portalinfo