e-teaching.org   Infobanner
  Login     FAQ     Glossar     Mindmap    
   
NotizBlog » Verein edu-sharing gegründet

Alle Blogeinträge

Anzahl Einträge: 2285

Ausgehend von dem DFG-geförderten Projekt CampusContent (März 2005 bis Juli 2009) ist der gemeinnützige Verein edu-sharing.net e.V. entstanden. Ziel ist es Lern- und Wissensinhalte verschiedener Institutionen besser zu erschliessen und verfügbar zu machen. Dies soll durch den Aufbau eines Repositoriennetzwerkes erreicht werden. Bisher verfügbar zum kostenfreien Download ist eine Repository-Software, die an ein bestehendes Learning Management System angedockt werden kann und Autorenwerkzeuge für die Erstellung von Tests, Lerninhalten und Lernszenarien. Eine wichtiges Ziel von edu-sharing ist der Aufbau einer aktiven Community, die geordnete, qualitätsgesicherte Fachgebiets-Landkarten erstellen soll.

Mitglied bei edu-sharing können sowohl nicht-kommerzielle (z.B. öffentliche Schulen und Hochschulen) als auch kommerzielle Organisationen (z.B. Verlage) werden. Ebenso können sich interessierte Privatpersonen beteiligen.

Weitere Informationen unter: http://www.edu-sharing.net/

Quelle: ZPID Blog, 20.09.2010

Gepostet von: haug am 30.09.2010 um 10:57 Uhr
Kategorien: Kurznachrichten

25.03.2011: 7th IEEE International Workshop on PervasivE Learning, Life and Leisure in Seattle, WA/USA.

Am 25. März 2011 findet in Seattle der internationale Workshop PerEL 2011 - PervasivE Learning, Life and Leisure statt, der vom Institut für Rechnerarchitektur der Universität Rostock organisiert wird. Die Vernetzung des alltäglichen Lebens im Bereich der Bildung und Freizeit durch den Computer ist allgegenwärtig. Ziel der PerEL 2011 ist es, Zukunftsvisionen der hierbei eingesetzten Technologien, Algorithmen, Werkzeuge, Architekturen und Anwendungen sowie soziale Modelle vorzustellen und zu erarbeiten. Hierdurch sollen die Anwendungen für die User leichter verständlich, transparenter und qualitativ hochwertiger werden.

Auf der Veranstaltungshomepage werden folgende relevante Themenschwerpunkte genannt:
  • mobile, ad-hoc communication
  • service and session mobility, device independency
  • intelligent, context-aware, pro-active systems
  • cooperation, collaboration, and communities
  • global, multi-lingual networks
  • document, knowledge, and service management
  • process, context, and data modeling
  • adaptation, self organization
  • security & trust
  • tangible, natural-language user interfaces
Bis zum 31. Oktober 2010 können bisher unveröffentlichte Papers (englisch, max. 6 Seiten) im PDF-Format eingereicht werden. Erwünscht sind sowohl wissenschaftliche Forschungsbeiträge als auch Fallstudien zu einem der oben genannten Themenschwerpunkte.

Ausführliche Informationen zur PerEL 2011 sowie zum Call for Papers finden Sie hier.

Informieren Sie sich außerdem über interessante Veranstaltungen aus dem Bereich E-Learning im Veranstaltungskalender auf e-teaching.org.

Gepostet von: cscherer am 30.09.2010 um 10:20 Uhr
Kategorien: Veranstaltungen, Ausschreibungen

Der deutsche Bildungsmedien-Preis

Zum 16. Mal wird auf der didacta-Bildungsmesse am 23. Februar 2011 der deutsche Bildungsmedien-Preis digita verliehen.
Die Träger des Preises - das Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft (IBI), die Intel GmbH und die Stiftung Lesen - laden alle EntwicklerInnen und AnbieterInnen von digitalen Bildungsmedien herzlich ein am Wettbewerb teilzunehmen. Einsendeschluss ist der 10. November 2010.
Der digita 2011 steht unter der Schirmherrschaft der Baden-Württembergischen Ministerin für Kultus, Jugend und Sport Prof. Dr. Marion Schick und wird an Produkte vergeben, die das Lernen und Lehren beispielgebend unterstützen sowie inhaltlich und formal als herausragend gelten können.
Alle Bildungsmedien, zum Beispiel Produkte die aus dem Bereich Info-/Edutainment stammen (u.a. CD-ROM-/DVD-Angebote, Anwendungen für (portable) Spielkonsolen, Internetportale oder Lernsysteme mit einem Verbund aus Print- und digitalen Medien) können eingereicht werden.
Einsendungen bitte bis zum 10. November an:
digita-Geschäftsstelle im IBI
c/o Technische Universität Berlin, FR 0-1
Franklinstraße 28/29
10587 Berlin
Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter http://www.digita.de.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an die digita Geschäftsstelle.

Gepostet von: loberschelp am 29.09.2010 um 14:13 Uhr
Kategorien: Ausschreibungen

am 11. November an der TU Darmstadt

Die seit 2008 vom Kompetenznetz eLearning Hessen organisierten Fachforen bieten Lehrenden die Möglichkeit der Kooperation und des Austauschs untereinander.
Am 11. November soll an der Technischen Universität Darmstadt die (Aus)Wirkung und Akzeptanz von E-Learning aufgegriffen werden. Besonders Web 2.0 Technologien bieten heute viele Möglichkeiten den sozialen Lernprozess zu unterstützen. Wie wirkt sich E-Learning auf den Lernprozess aus? Welche Lehr-/Lernszenarien hat E-Learning erst ermöglicht und was verändert sich dadurch an der Motivation der Lernenden?
Weitere Informationen und den ausführlichen Flyer zur Veranstaltung finden Sie unter: http://www.e-learning-hessen.de/de/veranstaltungen/fachforen-2010/
Zur Anmeldung geht’s hier !
Gepostet von: loberschelp am 29.09.2010 um 11:12 Uhr
Kategorien: Veranstaltungen

Jahrestreffen der baden-württembergischen E-Learning-Community an der Universität Tübingen

Das jährliche Treffen der E-Learning-Verantwortlichen der baden-württembergischen Hoch­schu­len findet in diesem Jahr in Kooperation mit der Universität Tübingen statt. Im histo­ri­schen Ambiente des Bonatzbau der Univer­sitätsbibliothek geht es um hoch­aktuelle Themen rund um die Implementierung von E-Learning an Hochschulen.

Im Zentrum der Veranstaltung steht das Thema E-Learning Schnittstellen. In Vorträgen und Diskussionsrunden geht es um die vielfältigen Schnittstellen im Bereich E-Learning, z.B. zu Bibliotheken, Rechenzentren, hochschuldidaktischen Einrichtungen usw. In diesem Zusammenhang soll auch ein Blick in die Hochschulpraxis geworfen werden.

Das Programm des Workshops finden Sie auf der Landes-Info-Seite des baden-württembergischen Landesportal virtuelle-hochschule: http://www.virtuelle-hochschule.de/ueberblick/workshopProgramm/workshop2010/.
Ab 10:30 Uhr können Sie sich dort auch live in die Veranstaltung einloggen. Der virtuelle Veranstaltungsraum wird kurz vorher geöffnet. Für die Teilnahme benötigen Sie ein Headset.

Sie nutzen Twitter? Dann schreiben Sie Ihre Kommentare live auf unsere Twitterwall. Fügen Sie dazu einfach Ihren Kommentaren den Hashtag #vhbw hinzu.
Gepostet von: thillosen am 28.09.2010 um 18:34 Uhr
Kategorien: Kurznachrichten, Veranstaltungen






Seitenanfang MindMap
 
  Impressum Kontakt Portalinfo