e-teaching.org   Infobanner
  Login     FAQ     Glossar     Mindmap    
   
NotizBlog » Neu im Themenspecial: Tool-Sammlungen

Alle Blogeinträge

Anzahl Einträge: 2918
Zum Abschluss unseres Themenspecials "Tools, Tools, Tools..." zeigen wir Ihnen, wo Sie einen schnellen Überblick über das Angebot an E-Learning-Werkzeugen erhalten und eine Auswahl treffen können.
Tools für E-Learning gibt es viele, doch wie finden Sie das Werkzeug, das am Besten für Sie und Ihren Lehrzweck geeignet ist? Hilfreich sind hierbei Tool-Sammlungen, mit denen Sie Werkzeuge finden, vergleichen und besprechen können. In unserer Rubrik "Medientechnik" stellen wir Ihnen fünf solcher Sammlungen vor, die gut geeignet für eine systematische Suche sind: Tool-Sammlungen

Alle Beiträge zu unserem Themenspecial "Tools, Tools, Tools..." finden Sie zusammengefasst unter: http://www.e-teaching.org/specials/toolstoolstools
Gepostet von: mmueller am 05.04.2012 um 14:41 Uhr
Kategorien: Neu im Portal, Medientechnik

*** Podcasts für die "Hochschule von morgen" ** Magazin zu E-Learning in der Medizin ** Abschlussveranstaltung ocwl11 ** FH Kärnten: App für Studierende ***
Preisgekrönte Ideen für die "Hochschule von morgen"
Aus rund 460 eingereichten Ideen zum Wettbewerb "UniGestalten", einer Initiative der Jungen Akademie und des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, haben es zwei Augsburger Projekte auf die ersten beiden Plätze geschafft. Gefragt waren Ideen und Projekte, die das Studieren und Leben an deutschen Hochschulen verbessern können. Die Sieger Roman Linzenkircher und Johannes Bayer haben das in ihren "student.stories" mit einer Reihe von Podcasts umgesetzt: Die Hörspiele informieren in unterhaltsamer Weise über Studium und Studentenleben an der Universität und Hochschule in Augsburg und sollen vor allem ausländischen Studierenden eine Orientierung bieten. Das Projekt fördert dies zweifach: Zum einen werden die Podcasts gemeinsam von deutschen und ausländischen Studierenden erstellt und gewährleisten so einen intensiven Kontakt untereinander, zum anderen bieten die in den fertigen Podcasts hörbaren Informationen nützliche Hilfestellungen. Der zweite Platz geht an die ehemaligen Augsburger Studenten Patrick Noack und Jan-Mathis Schnurr und ihre Online-Werkzeug "Demokratix". Es bietet Studierenden ein Forum, um auf größere oder kleinere Probleme im Universitätsbetrieb aufmerksam zu machen und den Verantwortlichen die Gelegenheit, diesen gegebenenfalls frühzeitig entgegenzuwirken.
Quelle: Juraforum, 29.03.2012

Call: "E-Learning in der Medizin und den Gesundheitswissenschaften"
Die im Juni 2012 erscheinende Ausgabe des Hamburger eLearning-Magazins richtet sich auf den Themenschwerpunkt "Medizin und Gesundheitswissenschaften". Beiträge für das Magazin nimmt das Zentrale eLearning-Büro der Universität Hamburg entgegen. Gewünscht werden Erfahrungen und Standpunkte zu folgenden Aspekten: 1. E-Learning-Szenarien, - Plattformen und –Tools, die sich in Studium und Lehre der Medizin und den Gesundheitswissenschaften bewährt haben, 2. E-Learning als Brücke zwischen Theorie und Praxis, 3. technologiegestützte Vermittlung praktischer Fertigkeiten (z.B. Simulatoren, Virtual Reality Trainingssysteme, Skills-Lab), 4. elektronische Unterstützung bei fachspezifischen Prüfungsformen wie bspw. der OSCE-Prüfung. Bis 7. Mai können die Beiträge eingereicht werden. Neben dem Themenschwerpunkt können die übrigen Rubriken des Magazins für nicht-kommerzielle Berichte und News zum Thema E-Learning genutzt werden.
Quelle: Zentrales eLearning Büro der Universität Hamburg, 03.02.2012

Abschlussveranstaltung ocwl11 in Stuttgart
Unter dem Titel "Lernen und Bildung im Social Web" findet am 3. Mai 2012,von 16-19 Uhr, in der MFG Innovationsagentur für IT und Medien (Stuttgart) eine Abschlussveranstaltung im Rahmen des ocwl11 statt. Der Open Course Workplace Learning fand begleitend zu einem Seminar an der Universität Tübingen im Diplom-Studiengang Psychologie statt. Studierende konnten für die Teilnahme einen Schein erhalten. Neben dem Bericht über den Kurs (Dr. Johannes Moskaliuk, Uni Tübingen) und dem Impulsreferat 'Gemeinsam Wissen konstruieren im Social Web' (Prof. Dr. Ulrike Cress, Leibniz-Institut für Wissensmedien), wird es ein World Café zu den Erfahrungen und Ideen aus dem Open Course mit Studierenden, ReferentInnen und PatInnen des Kurses sowie allen, am Thema Bildung 2.0 Interessierten, geben.
Quelle: MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH

studentsLife: App für Studierende der FH Kärnten
Als erste Fachhochschule in Österreich hat die FH Kärnten Apps für iPhone und Android Smartphones eingeführt.  Sie bieten den Studierenden Features rund ums Studentenleben wie einen persönlichen Stundenplan, Prüfungsergebnisse, Lehrveranstaltungen, News und Kontakte. Entwickelt wurde die Anwendung von Studierenden und wissenschaftlichen Mitarbeitern an der FH Kärnten.
Quelle: studentsLife, FH Kärnten
Gepostet von: mmueller am 05.04.2012 um 11:51 Uhr
Kategorien: Kurznachrichten

12.04.2012 von 9:30 – 17:00 Uhr
Unter dem Motto „Neue Wege gehen: Strategien und Modelle für Studien-, Lehr- und Lerninnovation“ referieren der renommierte Hochschuldidaktik-Experte Prof. Rolf Schulmeister von der Universität Hamburg sowie Lehrende aus den unterschiedlichen Kompetenzfeldern der FH St. Pölten. In vertiefenden Workshops werden mit Unterstützung von Expertinnen und Experten Impulse für Curriculumentwicklung, für studierendenzentrierte LVA-Gestaltung und zur Erweiterung des eigenen Methodenrepertoires in der Lehre gegeben. Wie bei anderen Veranstaltungen auch wird die informelle Vernetzung (beim Buffet) mit Lehrenden aus den unterschiedlichsten Fachgebieten und Hochschulinstitutionen ein inspirierender Mehrwert der Veranstaltung sein.

Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte: http://www.fnm-austria.at/km-simple-news/?id=80

Diese und weitere interessante Veranstaltungen haben wir für Sie im e-teaching.org-Veranstaltungskalende aufgelistet.
Gepostet von: crenz am 04.04.2012 um 12:35 Uhr
Kategorien: Veranstaltungen

Fachtagung vom 22. - 23.11.2012 im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Digitale Bibliothek" in Graz, Österreich - Einreichung von Beiträgen bis zum 1.Juni 2012.

Die "Veranstaltungsreihe Digitale Bibliothek" dient dem Erfahrungsaustausch, der Koordination und Kooperation zwischen Kultur- und Wissenschaftsseinrichtungen in dem Bereich digitale Bibliotheken.
Die jährlichen Tagungen bieten ein Diskussionsforum für die spezifischen Herausforderungen, denen sich die Einrichtungen bei der Gestaltung und Etablierung moderner Online-Wissensspeicher stellen müssen.

Ab sofort ist es möglich Abstracts zu Vorträgen und Posterpräsentationen bei der "Digitalen Bibliothek 2012" einzureichen.

Erwünscht sind Beiträge, die sich mit theoretischen Grundlagen oder praktischen Lösungen aus der Perspektive von Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen auseinandersetzen.

Einsendeschluss für Beiträge (nur Kurzfassungen, max. 800 Wörter): 1. Juni 2012
Tagungssprache ist Deutsch. Beiträge sind aber auch in englischer Sprache möglich.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Call.

Gepostet von: amalia am 04.04.2012 um 11:43 Uhr
Kategorien: Veranstaltungen

iUNIg: Interuniversitäre Initiative für Neue Medien in Graz. Fachtagung zum Thema “E-Books”, Meerscheinschlössl, Universität Graz am 29.11.2012
Warum E-Books (nicht) funktionieren:
Was ist ein E-Book? Verwenden Sie E-Books? Wenn ja, warum? Wenn nein, warum nicht? Haben E-Books Zukunft? Sie wollen E-Books lesen, aber Sie scheitern daran? Wenn man E-Books zur Verfügung stellt, wie sollte man das machen?

Beispielhafte Fragen für einen “Call for Video”. Es wird aufgerufen, Kurzvideos rund um das Thema E-Books zu erstellen. Dabei wird die Fragestellung nicht sehr konkret vorgegeben, es wird lediglich darum gebeten, dass sich der Beitrag im Themenfeld bewegt. Auch die inhaltliche Form (Animation, Interviews, Zeichnungen, …) ist Ihnen überlassen.

Ablauf und Deadlines:
Reichen Sie Ihren Videobeitrag bis zum 31.08.2012 ein, indem Sie ihn bei YouTube zur Verfügung stellen und die URL unter der E-Mail-Adresse info@iunig.at zukommen lassen.

Das Organisationsteam wird im Anschluss die formalen Kriterien (Inhalt, rechtliche Belange, …) prüfen und im Falle der Annahme weitere Details (Verschlagwortung) zusenden.

Mit 01.09.2012 werden die Videos auf unserer Webseite gelistet und in den entsprechenden Sozialen Netzwerken vorgestellt. Eine Jury wählt bis 30.10.2012 die zehn besten Videos aus und stellt je eine kostenlose Eintrittskarte für die E-Book-Tagung zur Verfügung, damit die Videos im Rahmen einer Postersession bei der Tagung einem breiten Publikum gezeigt werden können. Für die Präsentation vor Ort stehen ein Stehtisch und eine Pinwand zur Verfügung.

Die Besucher/innen der Tagung sind dann aufgefordert, während der Veranstaltung die drei besten Videos zu wählen, die mit Sachpreisen ausgezeichnet werden.

Hier gehts zum Call!

 - E-Book 2012
 - Call for Videos
 - Tagungsablauf und Inhalte
 - Anmeldung
Gepostet von: crenz am 04.04.2012 um 10:29 Uhr
Kategorien: Veranstaltungen, Ausschreibungen






Seitenanfang MindMap
 
  Impressum Kontakt Portalinfo