e-teaching.org   Infobanner
  Login     FAQ     Glossar     Mindmap    
   
NotizBlog » Tagung "Facebook, Google & Co. - Chancen und Risiken"

Alle Blogeinträge

Anzahl Einträge: 2921
Vom 26. bis 27. April 2012 an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer - Anmeldung noch bis 16. April 2012!

Die sozialen Netzwerke sind in den letzten Jahren rasant gewachsen und haben sich für viele Menschen von einer Randerscheinung im Internet zu einem zentralen Informations- und Kommunikationssystem entwickelt. Die Evolution scheint längst noch nicht abgeschlossen - wohin die Reise am Ende gehen wird, ist ungewiss. Die Nutzer werden in eine immer größer werdende Gemeinschaft integriert, geben hierfür aber mehr und mehr den Schutz ihrer Privatsphäre auf. In der öffentlichen Diskussion erfahren daher Plattformen wie facebook oder Google+ zunehmend Kritik. Der verantwortungsvolle Umgang mit den vielfältigen Möglichkeiten, die das Web 2.0 bietet, muss von allen Beteiligten erst noch erlernt werden. Die Tagung soll dazu über bloße Denkanstöße und Hilfestellungen hinaus einen Beitrag leisten und den Entwicklungsprozess von Social Media im Internet konstruktiv begleiten.

Auf der Webseite der Tagung finden Sie weitergehende Informationen und können sich noch bis 16.04.2012 verbindlich für die Teilnahme anmelden. Die Teilnehmerzahl ist auf 200 Personen begrenzt. Weitere Informationen, beispielsweie zu Anmeldung, Teilnahmekosten und Übernachtung finden Sie hier.

Diese und weitere interessante Veranstaltungen haben wir für Sie im e-teaching.org-Veranstaltungskalender aufgelistet.
Gepostet von: amalia am 13.04.2012 um 10:53 Uhr
Kategorien: Veranstaltungen

Das studiumdigitale-Team der Universität Frankfurt lädt ein zur Veranstaltung am 23.04.2012, die sich mit dem Thema Mobiles Lernen beschäftigt.

Die Multimediawerkstatt ist ein offenes Format für Interessierte, die regelmäßig am dritten Montag im Monat stattfindet. Hier können insbesondere Freeware-Tools und Open Source-Produkte und neue Technologien für den Einsatz in der Lehre vorgestellt und getestet werden. Die Teilnahme ist kostenfrei und kann mit dem im Anschluss stattfindenden eLearning-Stammtisch abgerundet werden.

Auf der nächsten Veranstaltung wird als Referent Prof. Dr. Walter Blocher von der Universität Kassel vortragen, der aus einem großen Fundus von über 250 Apps, den er auf seinem iPad pflegt, viele in der eigenen Lehre einsetzt. Einen Ausschnitt seiner Erfahrungen und Tipps wird er auf der Multimediawerkstatt vorstellen.

Die Teilnehmenden sind eingeladen, Ihre mobilen Endgeräte und Apps mitzubringen und zu diskutieren, welche Szenarien mobilen Lernens für sie interessant und realisierbar sein könnten.

Die Veranstaltung findet am Montag, 23,04.2012 von 15:30 bis 17:30 Uhr statt. Zur besseren Organisation bitten die Veranstalter um eine Anmeldung per Mail an: mmw[a]studiumdigitale.uni-frankfurt.de

Ein Lageplan zum Download steht auf der Seite des studiumdigitale zu Verfügung:
http://www.studiumdigitale.uni-frankfurt.de/mmw/

Gepostet von: mmueller am 12.04.2012 um 12:39 Uhr
Kategorien: Weiterbildung

Die Hochschule der populären Künste in Berlin sucht zum Wintersemester 2012/13, ggf. Sommersemester 2013, eine/n Professor/in für Medienrecht, 50%.

Die 2010 gestartete hdpk ist eine staatlich anerkannte private Fachhochschule für die Kreativ-Industrie. Die ersten vier B.A.-Studiengänge werden im Bereich Musikproduktion, Medienmanagement, Mediendesign sowie Audiodesign angeboten. Die Erweiterung auf weitere Studiengänge, auch als MBA und MA, ist geplant.

Für die Professur im Studiengang Medienmanagement (Kennziffer 123) mit einem Umfang von 9 LVS, ggf. erweiterbar, gelten folgende Anforderungen:

Gesucht wird eine durch medienrechtliche Praxis ausgewiesene Persönlichkeit (Volljuristin oder Volljurist mit Promotion), die in den folgenden Gebieten über ein breit angelegtes Wissen verfügt:

  • Grundlagen des Rechtssystems und Urheberrecht
  • Vertrags- und Arbeitsrecht
  • Multimediarecht und Veranstaltungsrecht

 

Bewerbungsfrist: 15.05.2012

Hier finden Sie das Stellenangebot auf den Seiten der hdpk: http://www.hdpk.de/ueber-die-hdpk/karriere.html#c700

Gepostet von: mmueller am 11.04.2012 um 13:59 Uhr
Kategorien: Jobangebote

Zum Abschluss unseres Themenspecials "Tools, Tools, Tools..." zeigen wir Ihnen, wo Sie einen schnellen Überblick über das Angebot an E-Learning-Werkzeugen erhalten und eine Auswahl treffen können.
Tools für E-Learning gibt es viele, doch wie finden Sie das Werkzeug, das am Besten für Sie und Ihren Lehrzweck geeignet ist? Hilfreich sind hierbei Tool-Sammlungen, mit denen Sie Werkzeuge finden, vergleichen und besprechen können. In unserer Rubrik "Medientechnik" stellen wir Ihnen fünf solcher Sammlungen vor, die gut geeignet für eine systematische Suche sind: Tool-Sammlungen

Alle Beiträge zu unserem Themenspecial "Tools, Tools, Tools..." finden Sie zusammengefasst unter: http://www.e-teaching.org/specials/toolstoolstools
Gepostet von: mmueller am 05.04.2012 um 14:41 Uhr
Kategorien: Neu im Portal, Medientechnik

*** Podcasts für die "Hochschule von morgen" ** Magazin zu E-Learning in der Medizin ** Abschlussveranstaltung ocwl11 ** FH Kärnten: App für Studierende ***
Preisgekrönte Ideen für die "Hochschule von morgen"
Aus rund 460 eingereichten Ideen zum Wettbewerb "UniGestalten", einer Initiative der Jungen Akademie und des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, haben es zwei Augsburger Projekte auf die ersten beiden Plätze geschafft. Gefragt waren Ideen und Projekte, die das Studieren und Leben an deutschen Hochschulen verbessern können. Die Sieger Roman Linzenkircher und Johannes Bayer haben das in ihren "student.stories" mit einer Reihe von Podcasts umgesetzt: Die Hörspiele informieren in unterhaltsamer Weise über Studium und Studentenleben an der Universität und Hochschule in Augsburg und sollen vor allem ausländischen Studierenden eine Orientierung bieten. Das Projekt fördert dies zweifach: Zum einen werden die Podcasts gemeinsam von deutschen und ausländischen Studierenden erstellt und gewährleisten so einen intensiven Kontakt untereinander, zum anderen bieten die in den fertigen Podcasts hörbaren Informationen nützliche Hilfestellungen. Der zweite Platz geht an die ehemaligen Augsburger Studenten Patrick Noack und Jan-Mathis Schnurr und ihre Online-Werkzeug "Demokratix". Es bietet Studierenden ein Forum, um auf größere oder kleinere Probleme im Universitätsbetrieb aufmerksam zu machen und den Verantwortlichen die Gelegenheit, diesen gegebenenfalls frühzeitig entgegenzuwirken.
Quelle: Juraforum, 29.03.2012

Call: "E-Learning in der Medizin und den Gesundheitswissenschaften"
Die im Juni 2012 erscheinende Ausgabe des Hamburger eLearning-Magazins richtet sich auf den Themenschwerpunkt "Medizin und Gesundheitswissenschaften". Beiträge für das Magazin nimmt das Zentrale eLearning-Büro der Universität Hamburg entgegen. Gewünscht werden Erfahrungen und Standpunkte zu folgenden Aspekten: 1. E-Learning-Szenarien, - Plattformen und –Tools, die sich in Studium und Lehre der Medizin und den Gesundheitswissenschaften bewährt haben, 2. E-Learning als Brücke zwischen Theorie und Praxis, 3. technologiegestützte Vermittlung praktischer Fertigkeiten (z.B. Simulatoren, Virtual Reality Trainingssysteme, Skills-Lab), 4. elektronische Unterstützung bei fachspezifischen Prüfungsformen wie bspw. der OSCE-Prüfung. Bis 7. Mai können die Beiträge eingereicht werden. Neben dem Themenschwerpunkt können die übrigen Rubriken des Magazins für nicht-kommerzielle Berichte und News zum Thema E-Learning genutzt werden.
Quelle: Zentrales eLearning Büro der Universität Hamburg, 03.02.2012

Abschlussveranstaltung ocwl11 in Stuttgart
Unter dem Titel "Lernen und Bildung im Social Web" findet am 3. Mai 2012,von 16-19 Uhr, in der MFG Innovationsagentur für IT und Medien (Stuttgart) eine Abschlussveranstaltung im Rahmen des ocwl11 statt. Der Open Course Workplace Learning fand begleitend zu einem Seminar an der Universität Tübingen im Diplom-Studiengang Psychologie statt. Studierende konnten für die Teilnahme einen Schein erhalten. Neben dem Bericht über den Kurs (Dr. Johannes Moskaliuk, Uni Tübingen) und dem Impulsreferat 'Gemeinsam Wissen konstruieren im Social Web' (Prof. Dr. Ulrike Cress, Leibniz-Institut für Wissensmedien), wird es ein World Café zu den Erfahrungen und Ideen aus dem Open Course mit Studierenden, ReferentInnen und PatInnen des Kurses sowie allen, am Thema Bildung 2.0 Interessierten, geben.
Quelle: MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH

studentsLife: App für Studierende der FH Kärnten
Als erste Fachhochschule in Österreich hat die FH Kärnten Apps für iPhone und Android Smartphones eingeführt.  Sie bieten den Studierenden Features rund ums Studentenleben wie einen persönlichen Stundenplan, Prüfungsergebnisse, Lehrveranstaltungen, News und Kontakte. Entwickelt wurde die Anwendung von Studierenden und wissenschaftlichen Mitarbeitern an der FH Kärnten.
Quelle: studentsLife, FH Kärnten
Gepostet von: mmueller am 05.04.2012 um 11:51 Uhr
Kategorien: Kurznachrichten






Seitenanfang MindMap
 
  Impressum Kontakt Portalinfo