e-teaching.org   Infobanner
  Login     FAQ     Glossar     Mindmap    
   
NotizBlog » Stellenangebot: DOSB

Alle Blogeinträge

Anzahl Einträge: 2926
Der Deutsche Olympische Sportbund sucht eine Referentin/ einen Referenten mit Schwerpunkt Medieninformatik


Quelle: hhttp://www.dosb.de//
Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) ist die regierungsunabhängige Dachorganisation des deutschen Sports. Im Geschäftsbereich Sportentwicklung, Ressort Bildung und Olympische Erziehung, ist frühestens zum 1. Juni 2012 die Stelle

eines/r Projektreferenten/in mit Schwerpunkt Medieninformatik in Teilzeit (derzeit 30 Std./ Woche), befristet auf drei Jahre,

zu besetzen.

Das der Ausschreibung zugrunde liegende Projekt „SALTO – Einsatz neuer Medien in den Bildungsprozessen des deutschen Sports“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Es handelt sich um ein Verbundprojekt mit sechs eigenständigen Teilprojekten. Der DOSB leitet das Verbundprojekt und ist verantwortlich für eines der sechs Teilprojekte („Teilprojekt Bildungsportal“).

Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:
- Mitarbeit bei der Erstellung des technischen Fachkonzepts sowie technisches Monitoring bei der Umsetzung des Teilprojekts „DOSBBildungsportal“
- Fachliche Betreuung der externen Fachagenturen inklusive der jeweiligen Auftragsbeschreibung
- technische Konzeptions- und Umsetzungsaufgaben mit Bezug zum Betriebs-, Nachhaltigkeits- und Wartungskonzept

Wir erwarten:
- ein abgeschlossenes Hochschulstudium auf dem Gebiet der Informatik/ Medieninformatik mit Erfahrungen im Themenfeld Bildungstechnologien
- nachweisbare Erfahrungen im Projektmanagement größerer Webprojekte, vorzugsweise aus dem verbandlichen, wissenschaftlichen oder wirtschaftlichen Umfeld
- gute Kenntnisse in Bezug auf Konfiguration, Anpassung und Betrieb von aktuellen Learning Management und Content Management Systemen, bevorzugt im Open Source Bereich
- sicheres Beherrschen von aktuellen Webtechnologien und Programmiersprachen sowie Basiswissen im Bereich der agilen Softwareentwicklung
- hohe Beratungskompetenz an der Schnittstelle von Technologie und Didaktik
- Interesse für die Belange des organisierten Sports

Wir bieten eine fordernde Aufgabe, ein förderndes Umfeld und eine leistungsgerechte Vergütung. Ihre aussagefähige Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung richten Sie bitte bis zum 11. Mai 2012 an:

Deutscher Olympischer SportBund
Frau Astrid Heidl
Otto-Fleck-Schneise 12
60528 Frankfurt am Main

Hier können Sie die Stellenausschreibung auch auf den Seiten des DOSB lesen!
Gepostet von: crenz am 18.04.2012 um 13:07 Uhr
Kategorien: Jobangebote

Der Deutsche Olympische Sportbund sucht eine Projektleiterin/ einen Projektleiter mit Schwerpunkt Mediendidaktik


Quelle: http://www.dosb.de/
Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) ist die regierungsunabhängige Dachorganisation des deutschen Sports. Im Geschäftsbereich Sportentwicklung, Ressort Bildung und Olympische Erziehung, ist frühestens zum 1. Juni 2012 die Stelle

einer/s Projektleiters/in mit Schwerpunkt Mediendidaktik in Vollzeit (derzeit 39 Std./Woche), befristet auf drei Jahre,

zu besetzen.

Das der Ausschreibung zugrunde liegende Projekt „SALTO – Einsatz neuer Medien in den Bildungsprozessen des deutschen Sports“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Es handelt sich um ein Verbundprojekt mit sechs eigenständigen Teilprojekten. Der DOSB leitet das Verbundprojekt und ist verantwortlich für eines der sechs Teilprojekte („Teilprojekt Bildungsportal“).

Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:
- Steuerung des Gesamtprojektes „SALTO“ in enger Zusammenarbeit mit den sechs Teilprojektpartnern; u.a. Zusammenarbeit mit dem wissenschaftlichen Partner bei der Begleitforschung
- Leitung des DOSB-Teilprojektes „Bildungsportal“ sowie Mitarbeit bei dessen Konzeption und Umsetzung inklusive Koordination der Auftragnehmer und der Zusammenarbeit mit Fachagenturen
- Begleitende Veranstaltungen und Kommunikationsmaßnahmen
- Projektabwicklung gemäß Verwendungsnachweis

Wir erwarten:
- ein abgeschlossenes Hochschulstudium auf dem Gebiet der Medienpädagogik bzw. Mediendidaktik, alternativ auch Sport- bzw. Kommunikationswissenschaften mit Schwerpunkt Lehren und Lernen mit digitalen Medien (e-Learning)
- Erfahrung in der Leitung von Projekten, vorzugsweise aus dem verbandlichen, wissenschaftlichen oder wirtschaftlichen Umfeld
- Kenntnisse im Zuwendungsrecht für die Bewirtschaftung öffentlicher Mittel
- ausgewiesene Projekt- und Wissensmanagementkenntnisse
- Interesse für die Belange des organisierten Sports und ggf. Kenntnisse des DOSB-Qualifizierungssystems
- hohe Kommunikations- und Durchsetzungsfähigkeit, Teamfähigkeit sowie zeitliche Flexibilität.

Wir bieten eine fordernde Aufgabe, ein förderndes Umfeld und eine leistungsgerechte Vergütung. Ihre aussagefähige Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung richten Sie bitte bis zum 11. Mai 2012 an:

Deutscher Olympischer SportBund
Frau Astrid Heidl
Otto-Fleck-Schneise 12
60528 Frankfurt am Main

Hier können Sie die Stellenausschreibung auch auf den Seiten des DOSB lesen!
Gepostet von: crenz am 18.04.2012 um 12:45 Uhr
Kategorien: Jobangebote

An der Fachhochschule Nordhausen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen des „Qualitätspakts Lehre“ zunächst befristet bis zum 31. August 2016 die Stelle einer Mitarbeiter-/in E-Learning, Vergütung je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 11 TV-L zu besetzen.
An der Fachhochschule Nordhausen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen des „Qualitätspakts Lehre“ zunächst befristet bis zum 31. August 2016 folgende Stelle zu besetzen:

Mitarbeiter-/in E-Learning
(Kennziffer 03/12)

Vergütung je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 11 TV-L

Ihre Aufgaben:
  • Konzeption von Blended Learning-Angeboten,
  • Administration des E-Learning Systems der Fachhochschule Nordhausen (Ilias),
  • Umsetzung von Präsenz-Vorlesungsangeboten in E-Learning-Kurse,
  • Unterstützung der Professor-/innen bei der Gestaltung von E-Learning Content,
  • Angebot von Schulungen und Workshops.
Ihr Profil:
  • Erfahrungen in der Konzeption und Umsetzung von E-Learning-Content sowie Administration von E-Learning-Systemen,
  • Hochschulabschluss im Bereich Informatik/Medien, oder mehrjährige einschlägige Berufserfahrung im E-Learning und Systemadministrationsbereich.
Für die Stelle sind Kommunikations-und Teamfähigkeit sowie ein qualitätsbewusster,
selbstständiger und zielorientierter Arbeitsstil Voraussetzung.

Die Fachhochschule Nordhausen ist bestrebt, den Anteil von Frauen am wissenschaftlichen Personal zu erhöhen und fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis zum 14. Mai 2012 erbeten an:
Fachhochschule Nordhausen
Der Präsident
Postfach 100710
99727 Nordhausen
www.fh-nordhausen.de

Gepostet von: haug am 17.04.2012 um 12:22 Uhr
Kategorien: Jobangebote

Das Center for Innovative Learning Technologies (CiL) der RWTH Aachen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt 2 Software-Entwickler/innen (Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen) für die technische Betreuung und Weiterentwicklung des hochschulweiten Lehr- und Lernportals L²P.

Das Center for Innovative Learning Technologies (CiL) der RWTH Aachen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt 2 Software-Entwickler/innen (Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen) für die technische Betreuung und Weiterentwicklung des hochschulweiten Lehr- und Lernportals L2P. Die Bewerbungsfrist wurde verlängert bis zum 15.06.2012.

Das CiL ist das eLearning-Dienstleistungszentrum der RWTH Aachen. Mit dem Lehr- und Lernportal L²P entwickeln und betreuen wir die zentrale eLearning-Plattform der RWTH und beraten und begleiten Beteiligte rund um eLearning in Organisation, Verwaltung, Studium und Lehre.

Aufgabe der neuen Mitarbeiter/innen im CiL-Team ist die Erforschung innovativer Lerntechnologien, insbesondere in den Bereichen Mobile und Pervasive Learning, Web und Social Media, Learning Analytics, Empfehlungssysteme sowie Assessment und Feedback, und deren Integration in das Lehr- und Lernportal L²P. Dies umfasst

  • die eigenständige Erforschung, Entwicklung und wissenschaftliche Evaluation von mobilen Lernanwendungen, elektronischen Assessment- und Feedbackwerkzeugen, Learning Analytics und Empfehlungssystemen
  • die Erstellung von Architektur und Design-Konzepten bei der Integration mit anderen RWTH-IT-Systemen wie dem CAMPUS-Informationssystem
  • alle Ebenen der Softwareentwicklung von Analyse, Design, Implementierung, Test und Dokumentation sowie Projektmanagemen
  • Softwareentwicklung mit .NET 3.X / .NET 4.0 (Visual Studio 2008/2010, SharePoint 2007 - 2013)
  • Evaluierung neuer Technologien & Machbarkeitsanalysen
  • Beteiligung am Support für L²P
  • Mitarbeit in der Lehre im Gebiet Learning Technologies

Interessenten/innen sollten neben einem abgeschlossenen Hochschulstudium der Informatik oder eines verwandten Fachgebietes über umfangreiche praktische Erfahrung in objektorientierter Softwareentwicklung, aktuellen Webtechnologien und Webentwicklungsframeworks verfügen, idealerweise in einer Microsoft-Umgebung mit Visual Studio, ASP.NET, C#/VB.NET, HTML, CSS und JavaScript. Sie sollten außerdem die deutsche Sprache in Wort und Schrift beherrschen und die Strukturen und Prozesse in Studium und Lehre an einer deutschen Universität kennen.

Die beiden Stellen (Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen, Vollzeit, Eingruppierung nach TV-L, Promotionsmöglichkeit) sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 3 Jahre.

Bewerbungsfrist: 15.06.2012

Die vollständige Stellenausschreibung ist über die RWTH-Jobbörse abrufbar (Nr. 10592).

Ansprechpartner für Rückfragen sind Prof. Dr. Ulrik Schroeder (Fon: 0241 80-21931) oder Harald Jakobs (Fon: 0241 80-21953).

Gepostet von: mschmidt am 16.04.2012 um 14:38 Uhr
Kategorien: Jobangebote

Endlich ist es soweit: der Open Course zum Thema "Trends im E-Teaching - der Horizon Report unter der Lupe" veranstaltet von e-teaching.org, dem Multimediakontor Hamburg, studiumdigitale (Uni Frankfurt) und dem Weiterbildungsblogger Jochen Robes beginnt. Bereits über 1 100 Personen haben sich zum Kurs angemeldet. Eine Anmeldung ist weiterhin möglich!

Sie finden nun unter Programm die Informationen der Veranstalter zur Einführungswoche und den sechs Themenblöcken.

Auf e-teaching.org ersetzt der Kurs das Themenspecial. Sie finden daher auch hier viele Informationen zu den OPCO12-Themen sowie ein 3-minütiges Video, in dem wir Ihnen die Grundzüge des OpenCourse 2012 vorstellen. Hier gelangen Sie zur   OPCO12-Themenseite.

Wir bieten bei diesem Kurs unterschiedliche Anerkennungsformen an: Teilnehmerbestätigung für Weiterbildungsinteressierte, Anerkennung von ECTS für Studierende sowie Online Badges. Bitte informieren Sie sich über die Voraussetzungen; für die Option Online Badges gibt es eine eigene Anmeldeseite.

Erstes Online-Event am am Mittwoch, 18.04.2012, 17:00
Gastredner ist Lutz Goertz (MMB – Institut für Medien- und Kompetenzforschung).
Mehr zum zum OPCO12-Eröffnungspodium auf der e-teaching.org-Eventseite .

In der ersten Woche wollen wir uns, quasi zum Aufwärmen, dem Thema “Zukunftsforschung” zuwenden. Wir werden zuerst einen Blick auf die Methodologie, des Horizon Reports werfen. Außerdem stellen die Veranstalter das Kurskonzept vor und stehen für Rückfragen zur Verfügung. Nähere Informationen zur Einführungswoche und zum Startevent, Lektürehinweise und vorgeschlagene Aktivitäten finden Sie unter Programm/Einführungswoche.

Wir verwenden für das Online-Event die Videokonferenz-Software Adobe Connect. Zur Teilnahme benötigen Sie lediglich einen Browser und den Flash-Player (Hilfe zur Verwendung von Adobe Connect finden Sie bei e-teaching.org). Es gibt einen direkten Link zum Startevent; melden Sie sich dort als Gast an.


Gepostet von: haug am 16.04.2012 um 12:20 Uhr
Kategorien: Veranstaltungen






Seitenanfang MindMap
 
  Impressum Kontakt Portalinfo