e-teaching.org   Infobanner
  Login     FAQ     Glossar     Mindmap    
   
NotizBlog » Call eLearningpapers: MOOCs and Beyond

Alle Blogeinträge

Anzahl Einträge: 3236
MOOCs sind in aller Munde. Nun sollen Sie auch in einer Ausgabe der eLearning Papers zum Thema werden. Einreichungsfrist ist am 25. März 2013.


Aus dem Call:

This special issue of eLearning Papers seeks to generate debate and bring together critical voices to discuss this emerging research area. Contributions to both the In-depth and From the field sections are invited to submit theoretical or empirical research, in particular regarding the following topics:

  • Experiences speaking to the design, implementation or assessment of a MOOC.
  • Empirical evaluation of MOOCs.
  • The impact of MOOCs within Higher Education.
  • Learning analytics and MOOCs.
  • Peer-to-peer learning and MOOCs.
  • Analyses of the impact and reach of MOOCs – considering course completion, global recognition.
  • Challenging the MOOC concept: how “massive” is massive, how “open” is open?
  • Possible MOOC off-line elements. Should we be talking about MOOLEs (Massive Open Online Learning Environments) and MOOLCs (Massive Open Online Learning Communities) instead?
  • Design patterns and principles of MOOCs.

Deadline für Einreichungen ist am 25. März 2013.
Die Ausgabe wird voraussichtlich Ende April erscheinen. 

Weitere Informationen im Call for Papers.

Gepostet von: haug am 07.03.2013 um 17:08 Uhr
Kategorien: Ausschreibungen

** Neue Version intercultural-campus.org ** Deutsche Hochschulen: Kein Open Education aber iTunes U ** Hochschule in USA migriert auf Google-Mail ** Lynn University packt alles aufs iPad ** Geo-Apps für Politische Bildung ** Bald neue Moodle-App ***

Neue Version der Lernplattform www.intercultural-campus.org
Der "Intercultural Campus" ist die Plattform eines weltweiten Hochschulnetzwerks mit 30 Hochschulen aus 23 Ländern. Die Studierenden haben Zugriff auf informelle Austausch-Angebote, Online-Vorlesungen und interaktive Lernmodule. Betreut wird das Angebot von Wissenschaftlern der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Bisher hat Campusgründer Prof. Dr. Jürgen Bolten das Portal größtenteils in Eigenregie betrieben. Zum Sommersemester 2013 startet nun der Lehrbetrieb des mit technischer Unterstützung des Universitätsrechenzentrums überarbeiteten "Intercultural Campus 2.0". Wikis, Blogs und Chats sollen die Netzwerkmitglieder zukünftig verstärkt zum Mitmachen anregen. Zur virtuellen Lernplattform richten Prof. Bolten und sein Team vom 7.-9. März außerdem einen Workshop aus. Mehr Infos findet man in der Pressemitteilung der Uni Jena.

Deutsche Hochschulen: Kein Open Education aber iTunes U
Im Artikel "Kein Open Education aber iTunes U: E-Learning-Strategien deutscher Universitäten" thematisiert der Autor die Nutzung von iTunes U von deutschen Hochschulen zur Bereitstellung von (Lehr-, Lern-) Videos.  Er thematisiert kritische Aspekte wie Plattformabhängigkeit und das Nutzungsrecht, dem man bei iTunesU zustimmt. Interessant sind auch die Kommentare unter dem Artikel, die noch mehr Beispiele aus anderen Hochschulen nennen und darstellen, wie es dort gemacht wird.
Quelle:  Leonhard Dobusch, auf netzpolitik, 06.03.2013 

Hochschule in USA migriert auf Google-Mail
"After migrating its entire campus to Google Mail, Santa Clara University shares its experience and offers advice to schools considering a similar move." Der Erfahrungsbericht wurde auf campustechnology.com in der Ausgabe Feb. 2013 veröffentlicht. Zum Artikel.

Lynn University packt alles auf's iPad
"Lynn University is putting its two-year common-core curriculum entirely on the iPad mini." Die iPads werden dabei Klassenübergreifend eingesetzt. Der Autor sprach mit dem Direktor der Hochschule über seine Erfahrungen.
Zum Artikel auf spectrum.ieee.org

Geo-Apps für Politische Bildung
Auf der Webseite pb21.de, die von der Bundeszentrale für politische Bildung und dem DGB Bildungswerk betrieben wird, wird eine Auswahl an Apps für die politische Bildungsarbeit ausserhalb des Seminarraums vorgestellt: "Von historischen Fotos bis zu vorgelesenen Stasi-Akten, von Augmented Realtity bis Geocaching, von Mauerbau bis Mordfall – die mobilen Apps decken inzwischen ein breites Spektrum ab."
Quelle: pb21.de

Bald neue Moodle-App
Nutzer der Online-Lernplattform Moodle dürfen sich auf eine komplett überarbeitete Smartphone App freuen. Der australische Moodle-Entwickler Julian Ridden gab am Rande der Konferenz Moodlemoot in München Einblicke ins Konzept der neuen App. Aber noch ist die App nicht fertig. Auf der Software-Entwicklungsplattform Github kann jeder den Quellcode zum Testen herunterladen und diskutieren. 
Quelle: checkpoint-elearning


Gepostet von: haug am 07.03.2013 um 16:07 Uhr
Kategorien: Kurznachrichten

Für den Bereich Medien im Informationszentrum der Hochschule ist ab sofort die Stelle E-Learning Koordinator (m/w) in Vollzeit als Elternzeitvertretung Kennziffer MIZ 06, zu besetzen.

Quelle: www.hs-albsig.de/
Die Hochschule Albstadt-Sigmaringen ist eine innovative Hochschule für Angewandte Wissenschaften und in ihrer Region fest verankert. Unsere Studierenden haben ideale Bedingungen für ein erfolgreiches Studium. Neben der praxisnahen Ausbildung und der modernen Ausstattung schätzen sie vor allem das persönliche Klima an der Hochschule.

Ihr Arbeitsgebiet:
  • Koordination, Weiterentwicklung und Evaluation aller hochschulweiten E-Learning-Aktivitäten
  • Betreuung der zentralen E-Learning-Infrastruktur und zentraler Softwaresysteme, Entwicklung und Durchführung von Schulungen und Workshops über Ilias, Autorenwerkzeuge, Social Media und Kollaborations-Tools für Lehrende und Mitarbeitende
  • Mediendidaktische und technische Unterstützung von Lehrenden und Mitarbeitenden bei der Planung, didaktischen Aufbereitung und Umsetzung von E-Learning-/Blended Learning-Angeboten
Ihr Profil:
Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine einschlägige Weiterbildung in beispielsweise Pädagogik, Kommunikationswissenschaften, Informatik mit den Schwerpunkten Medienpädagogik/Mediendidaktik, Erwachsenenbildung oder Medieninformatik. Sie verfügen idealerweise über fundierte Kenntnisse und Berufserfahrung in der Konzeption und Umsetzung von
E-Learning-/Blended Learning-Angeboten. Projekte können Sie selbstständig durchführen und ergebnisorientiert organisieren. Wir erwarten eine kontaktstarke, kooperative und flexible Persönlichkeit, die auch in der Leitung von Workshops und in der Moderation überzeugen kann.

Fragen beantwortet Ihnen gerne der Leiter des Informationszentrums, Jakob Bung, Tel. 07571/732-8440.

Die Anstellung ist befristet. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag Länder (TV-L). Die Hochschule fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung, die Sie bitte unter Angabe der Kennziffer MIZ 06 bis 31.03.2013 an die Personalabteilung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen senden. Im Fall der schriftlichen Bewerbung senden Sie uns bitte ausschließlich Zeugnis-Kopien (keine Original-Unterlagen), da wir Ihre Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Verfahrens leider nicht zurück senden können.

Postanschrift:
Anton-Günther-Str. 51, 72488 Sigmaringen
www.hs-albsig.de

Ihre Bewerbung per E-Mail senden Sie uns bitte nur im PDF-Format als eine Datei an: personalabteilung@hs-albsig.de.
Gepostet von: crenz am 06.03.2013 um 09:56 Uhr
Kategorien: Jobangebote

Deadline für Einreichungen wurde bis 25.03.2013 verlängert!

Quelle: http://pleconf.org/
The PLE Conference 2013 Personal Learning Environments: Learning and Diversity in Cities of the Future Call for Papers - 10 – 12 July 2013, Berlin, Germany &   Melbourne, Australia

Es gibt also noch fast drei Wochen Zeit, um die Abstracts einzureichen. Auch das Anmeldesystem ist bereist offen. Die Anmeldung zur Tagung ist direkt auf der Tagungswebseite oder auf der Amiando-Seite möglich.

Alle weiteren Informationen zur PLE Conference 2013 finden Sie auf der Tagungsseite!

Viele weitere interessante Veranstaltungen haben wir für Sie in unserem e-teaching.org-Veranstaltungskalender aufgelistet.
Gepostet von: crenz am 04.03.2013 um 17:12 Uhr
Kategorien: Veranstaltungen

Zum nächstmöglichen Termin ist im Hochschulzentrum für Weiterbildung Projekt "Lebenslanges Lernen und Wissenstransfer" die Stelle einer/s Projektmitarbeiter/in mit Schwerpunkt Medienpädagogik/Erwachsenenbildung (Vollzeit, Vergütung bis EG 11 TV-H) (Ref. Nr. A12/122) befristet bis zum 31.12.2015 zu besetzen.


Quelle: http://www.thm.de/hzw/
Im Rahmen des Projektes gilt es innovative Weiterbildungsangebote zu entwickeln, die es ermöglichen Bildung so zu gestalten, dass man sie auch nebenbei wahrnehmen und erwerben kann. Die Integration von neuen Medien spielt hierbei für die berufliche Weiterbildung eine besondere Rolle. Die zu entwickelnden Konzepte sollen Teilnehmenden an Weiterbildungsmaßnahmen die Möglichkeit geben sich gezielt Fachwissen über elektronische Lernangebote anzueignen mit Nutzung von Web 2.0 Instrumenten. So sollen die Teilnehmenden der Weiterbildungsangebote nicht nur reines Fachwissen erlernen, sondern haben auch die Möglichkeit selbst aktiv in Foren und Communities mitzuarbeiten oder Erfahrungen auszutauschen. Die Art der Darbietung muss zielgruppengerecht an Hand des individuellen Lernverhaltens gestaltet werden.

Das Projekt zielt insbesondere auf Arbeitnehmer/innen aus dem kaufmännischen und technischen Bereich sowie innerhalb der Führungsebene ab.

Aufgaben:
• Didaktische Aufbereitung und Umsetzung von Online-Lernangeboten nach erwachsenenpädagogischen Gesichtspunkten
• Didaktische Weiterentwicklung und Betreuung des zentralen Informations- und Online-Lern-Portals des HZW
• Mitarbeit bei der Integration von Web 2.0-Technologien und Social Media
• Beratung der Nutzer

Anforderungsprofil:
• Abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Erziehungs- und Bildungswissenschaften, Kommunikationswissenschaften oder Pädagogik mit den Schwerpunkten Medienpädagogik/Mediendidaktik oder Erwachsenenbildung
• Erfahrungen in der Konzeption und Umsetzung von Online-Lernangeboten
• Erfahrungen im Einsatz von Lernmanagementsystemen, insbesondere Moodle
• Kenntnisse von Web 2.0-Technologien und Social Media
• Kenntnisse und Erfahrungen mit Content-Management-Systemen, insbesondere Joomla, sind von Vorteil
• Evaluations- und Beratungs-Knowhow
• analytisches Denkvermögen, ausgeprägtes Organisationsfähigkeit und eigenverantwortliches Arbeiten im Team
• hervorragende Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit sowie Kundenorientierung
• Bereitschaft zu Dienstreisen bundesweit

Menschen mit Behinderung werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte legen Sie Ihrer Bewerbung nur Kopien bei, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgegeben werden. Sofern Sie eine Rückgabe Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, bitten wir Sie, einen ausreichend frankierten Rückumschlag beizufügen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbungsmappe (bitte nicht elektronisch), die Sie unter Angabe der Referenznummer und einer E-Mailadresse bis zum 01. April 2013 an den

Präsidenten der
TH Mittelhessen
Wiesenstraße 14
35390 Gießen


richten können.
Gepostet von: crenz am 04.03.2013 um 16:16 Uhr
Kategorien: Jobangebote






Seitenanfang MindMap
 
  Impressum Kontakt Portalinfo