e-teaching.org   Infobanner
  Login     FAQ     Glossar     Mindmap    
   
NotizBlog » COER13 zu Gast beim WebTalk PB21

Alle Blogeinträge

Anzahl Einträge: 3248
Am Mittwoch, 03. April sind Simone Haug & Markus Schmidt vom e-teaching.org-Team ab 16 Uhr beim WebTalk des Portals PB21.de zu Gast. Sie werden über das Prinzip von (Massiven) Online Kursen sprechen und natürlich den im April startenden Online Kurs zu Open Educational Resources #COER13 vorstellen.
In einem Kurzvortrag werden die Referenten u.a. auf folgende Fragen eingehen:

Wie kam es eigentlich dazu, dass e-teaching.org sich entschloss (zusammen mit Kooperationspartnern) einen Open Course anzubieten? Was versteht man eigentlich unter einem Open Course? Und: Was erwartet die Teilnehmenden beim #COER13, dem Open Course zu Open Educational Resources, der am 8. April starten wird?

Die Moderation des WebTalks übernimmt Jöran Muuß-Merholz, Koordinator von pb21.de.

Nach der Folienpräsentation bleibt den Teilnehmenden genug Zeit um im Chat Fragen zu stellen oder eigene Erfahrungen zu diskutieren. Nach 50-60 Minuten endet der WebTalk. Das Video steht anschließend - wie alle bisherigen WebTalks - als Aufzeichnung zur Verfügung.

Zu den Organisatoren: PB21 ist ein Projekt der Bundeszentrale für politische Bildung und des DGB.

Zur Ankündigung.




Gepostet von: haug am 02.04.2013 um 12:58 Uhr
Kategorien: Veranstaltungen

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in - E-Business / E-Learning - für die Mitarbeit im Fachbereich Elektrische Energietechnik, Standort Soest, zum 01.07.2013


Quelle: http://www4.fh-swf.de/media/downloads/hv1/sg12/stellenausschreibungen/35-2013-fb-eet-wissMA-e-learning-text.pdf

Die Fachhochschule Südwestfalen sucht zum 01.07.2013 für die Mitarbeit im Fachbereich Elektrische Energietechnik am Standort Soest eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in
- E-Business / E-Learning -


Aufgaben
  • Unterstützung bei der Entwicklung einer E-Learning-Strategie sowie der Produktion von E-Learning-Materialen
  • Mithilfe bei der Betreuung und Anleitung Studierender sowie bei der Vermittlung fachlicher Kenntnisse und Fertigkeiten in Lehrveranstaltungen im Bereich Computer Science / E-Business (Databases, E-Business, ERP, IT-Introduction, usw.) in englischer Sprache. Die Fächerauswahl erfolgt nach Absprache unter Berücksichtigung der Qualifikation der Bewerberin / des Bewerbers.
  • Mithilfe bei der fachlichen Beratung Studierender für Seminar- und Bachelorarbeiten
Voraussetzungen
  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Uni-Diplom oder Master) der Betriebswirtschaft, Wirtschaftsinformatik oder verwandter Fachgebiete
  • fundierte Kenntnisse im Umgang mit Microsoft Office
  • gute Englischkenntnisse
  • wünschenswert sind zudem Kompetenzen bzw. Erfahrungen im Bereich E-Learning (z.B. aus Lehre oder Praxis)
Vertragsbedingungen
Das Vollzeitarbeitsverhältnis mit Möglichkeit zur Promotion im Bereich „E-Business / E-Learning“ wird nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) begründet und ist für die Dauer von 3 Jahren befristet zu besetzen. Eine Verlängerung der Befristung wird je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen um weitere drei Jahre angestrebt. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Bewerbung
Auskunft erteilt Herr Prof. Dr. Weber (Tel.: 02921 / 378 - 475)

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Teil 1 SGB IX sind ebenfalls erwünscht.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der Stellenangebot-Nr. 35/2013 bis zum 22.04.2013 (Posteingang) an den Präsidenten der Fachhochschule Südwestfalen, Personaldezernat, Postfach 20 61, 58590 Iserlohn oder per E-Mail mit max. drei Dateien als Anhang an agethen.peter@fh-swf.de.

zum Stellenausschreibungstext
Gepostet von: ojahns am 28.03.2013 um 13:45 Uhr
Kategorien: Jobangebote

Thema: "Die Internationalisierung der deutschen Hochschulen im Zeichen virtueller Lehr- und Lernszenarien"
Der Deutsche Akademische Austausch Dienst ruft einen Call aus zum Thema:

Hochschule 2.0:
Die Internationalisierung der deutschen Hochschulen
im Zeichen virtueller Lehr- und Lernszenarien

Die zentralen Thesen der eingereichten Beiträge werden in einem Experten-Workshop im Rahmen der jährlich stattfindenden "DAAD Tagung der Leiterinnen und Leiter der Akademischen Auslandsämter und der Auslandsbeauftragten der deutschen Hochschulen" (13. bis 14. November 2013 in Bonn) zur Diskussion gestellt. Die Veröffentlichung der  Beiträge im Rahmen einer strategischen DAAD-Publikation zum Thema "Virtuelle Bildungsangebote und die Internationalisierung der Hochschulen" ist vorgesehen.

Aus dem Call:
"Die Entwicklung und Nutzung digitaler Lehr- und Lernszenarien ist für die deutschen Hochschulen keinesfalls neu. Mit eLearning und Blended-Learning- Konzepten wurden im vergangenen Jahrzehnt große Hoffnungen und Visionen, aber auch Hindernisse verbunden.  Enorme Beachtung wird seit 2012 einem noch relativ jungen Phänomen zuteil: Allerortens werden offene und kostenlose Online-Hochschulkurse, sog. "Massive Open Online Courses" (MOOCs), gepriesen als Sprungbrett in die Zukunft des digitalen Lernens. […]

In Anbetracht dieser dynamischen Entwicklungen ist es an der Zeit tiefergehend zu erörtern, ob und wie virtuelle Bildungsangebote die Internationalisierung der deutschen Hochschulen mittel- und langfristig beeinflussen. Auf welche Veränderungen müssen sich die Hochschulen ggf. einstellen? Sind erfolgreiche Online-Kursangebote künftig gar ein Gradmesser für die (internationale) Konkurrenzfähigkeit unserer Universitäten und Fachhochschulen? Wo bedarf es evtl. neuer Weichenstellungen, damit die deutschen Hochschulen ihren Internationalisierungsprozess auch mittels virtueller Bildungsangebote weiterhin erfolgreich vorantreiben können? Und wie können und sollten deutsche Hochschulen diese globalen Prozesse künftig aktiv mitgestalten?"

Stichtag: 19. April 2013 (Abstract) und 28. Juni 2013 (Paper)

Weitere Informationen zum Call finden Sie auf der Website:
www.kooperation-international.de/detail/info/call-for-papers.html
Gepostet von: mmueller am 27.03.2013 um 17:27 Uhr
Kategorien: Ausschreibungen

Im Gespräch mit e-teaching.org stellt Philipp Otto, Redaktionsleiter von iRights.info, das mehrfach ausgezeichnete Informationsportal vor und spricht über Rechtsunsicherheiten im E-Learning.
Für seine umfassende und verständliche Aufbereitung von Rechtsfragen hat das Informationsportal iRights.info den Grimme Online Award in der Kategorie Information und den Klicksafe-Preis für Sicherheit im Internet erhalten. Die Informationen zum Urheberrecht und zu anderen Rechtsfragen in der digitalen Welt richten sich an Laien ebenso wie an Profis. E-Learning-Akteure aus Hochschulen finden hier z.B. Informationen zu den Themen "Zitat +  Plagiat", "Datenschutz" oder "Software + Open Source".

In ihrem Blog begleiten die Redaktionsmitglieder die laufenden Debatten, wie die Frage nach einem wissenschaftsfreundlichen Urheberrecht.

Philipp Otto ist Rechtswissenschaftler und Journalist und neben seiner Tätigkeit bei iRights.info auch Partner beim angebundenen Projekt iRights.lab. Im Interview stellt er das Angebot des Portals vor und geht auf Rechtsunsicherheiten und noch ausstehende gesetzliche Regelungen im Bereich E-Learning ein.

Zum Interview gelangen Sie hier.
Gepostet von: mmueller am 26.03.2013 um 11:19 Uhr
Kategorien: Neu im Portal, Aus der Praxis

Workshop am 8. September 2013 im Rahmen der "DeLFI 2013 - 11. E-Learning Fachtagung Informatik", die vom 8. - 11. September 2013 in Bremen stattfindet


Quelle: http://www.cs.uni-potsdam.de/inclusiveELearning/download/CfP_IncEL2013.pdf

Inclusive E-Learning
Analoge Lernmaterialien und -situationen können aufgrund der Örtlichkeit, des Medieneinsatzes usw. den Ausschluss von bestimmten Menschen bedeuten. Zu nennen sind bspw. körperliche Behinderungen, kulturelle Unterschiede, individuelle Lernstile und Persönlichkeitsmerkmale oder altersbedingte Einschränkungen. E-Learning ermöglicht aufgrund seiner ortsunabhängigen, vorwiegend zeitunabhängigen Eigenschaften und digitalen, adaptierbaren Materialien vielen benachteiligten Gruppen den Zugang zu Lerninhalten.

Durch die zunehmende Multimedialität und Verbreitung von dynamischen Inhalten und mobilen Geräten können jedoch auch neue Barrieren entstehen.

Dieser Workshop behandelt die folgenden Themen, ist aber nicht auf diese beschränkt:

- aktuelle Ansätze, neue Szenarien und Entwicklungen im Bereich barrierefreier Lehr-/Lern-Inhalten und -Systeme
- Studien zu Barrierefreiheit und Akzeptanz von Lehr-/Lern-Inhalten
- neuartige Mechanismen zur lernziel- und gruppenorientierten Anpassung von Lehr-/Lern-Inhalten
- innovative Entwicklungen technischer Hilfsmittel für Lehr-/Lernzwecke
- Entwicklungen und Studien zu Lernmethoden für körperlich beeinträchtigte Lernende/Lehrende

Einreichung von Beiträgen
Für den Workshop erbitten wir originäre Forschungs-, Entwicklungs- und Erfahrungsberichte zu aufgeführten Themenbereichen. Die Beiträge können auf Deutsch oder Englisch eingereicht werden. Der Umfang eines Beitrags darf 6 Seiten im Format der GI-Lecture Notes in Informatics (LNI) nicht überschreiten. Beachten Sie bitte unbedingt die Autoreninformationen unter http://www.gi-ev.de/service/publikationen/lni. Jeder angenommene Beitrag soll auf dem Workshop in ca. 30 Minuten inkl. Diskussion vorgestellt werden.

Des Weiteren können Videobeiträge zu Konzepten und Anwendungen mit maximal drei Minuten Länge eingereicht werden, welche auf dem Workshop präsentiert und auf dem YouTube Video-Portal der Fachgruppe E-Learning der GI zugänglich gemacht werden sollen.

Die Veröffentlichung eines Beitrages/Videos setzt die Registrierung von mindestens einem Autor zur DeLFI 2013 voraus. Bitte reichen Sie Ihren anonymisierten Beitrag (d.h. ohne erkennbare Namen von Autoren, Einrichtungen oder Projekten) als PDF-Datei über https://www.conftool.com/mc2013/ ein.

Die Einreichungsmodalitäten für Videos werden auf der Webseite bekannt gegeben.

Termine
Einreichung von Beiträgen: 26. Mai 2013
Einreichung von Videos: 02. Juni 2013
Benachrichtigung der Autoren: 01. Juli 2013
Abgabe der druckfertigen Version des Beitrags: 19. Juli 2013
Abgabe des endgültigen Videos: 28. Juli 2013

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Workshops.
Gepostet von: ojahns am 22.03.2013 um 14:51 Uhr
Kategorien: Veranstaltungen, Ausschreibungen






Seitenanfang MindMap
 
  Impressum Kontakt Portalinfo