e-teaching.org   Infobanner
  Login     FAQ     Glossar     Mindmap    
   
NotizBlog

Neu im Portal

E-Teaching ist ein wachsendes Informationssystem. Es wird fortlaufend ergänzt, aktualisiert und überarbeitet. Es lohnt sich also immer wieder vorbeizuschauen oder - etwas bequemer - ein RSS-Feed zu abonnieren, über das Sie regelmäßig und automatisch über Veränderungen informiert werden.

Anzahl Einträge: 764
Das 56. Video-Statement gibt Prof. Dr. Jörn Loviscach von der Fachhochschule Bielefeld

In der Reihe „100 Meinungen zu E-Learning” mit 30 bis 90 Sekunden langen Video-Statements kommen E-Learning-Experten, Hochschullehrende, Studierende, alte und junge E-Learning-Akteure zu Wort. Wer mitmachen möchte ist herzlich eingeladen; weiterführende Informationen und alle Videos der Reihe gibt es auf der Portalseite 100 Meinungen zu E-Learning.

Im 56. Statement äußert sich Prof. Dr. Jörn Loviscach, Professor an der Fachhochschule Bielefeld und ehemaliger stellvertretender Chefredakteur der Zeitschrift c’t, kritisch über E-Learning, das seiner Meinung nach häufig mehr „Schulung” als „Bildung” sei. Zudem warnt er vor den Folgen falscher Optimierung bei E-Learning-Systemen.


Gepostet von: pmey am 18.03.2014 um 16:47 Uhr
Kategorien: Neu im Portal, Podcasts

Regelmäßig stellen unsere Community-Mitglieder neue Projekte in die e-teaching.org-Projektdatenbank ein. Hier stellen wir Ihnen einige dieser Projekte vor.

In unserer Projekt-Datenbank finden Sie alle gesammelten Projekte. Dort können Sie auch nach bestimmten Kategorien suchen und als registriertes Mitglied selbst Projekte in die Datenbank einstellen.

Wissenstest für Schüler und Schülerinnen zum Mitmachen
Die Internetplattform TesteDeinWissen.de ist ein Schülerprojekt aus Ravensburg. Die Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich im Unterricht intensiv mit einem bestimmten Thema und erstellen dazu gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern einen Online-Wissenstest. Dies fördert sowohl die intensive Auseinandersetzung mit einem Thema als auch die interdisziplinäre Zusammenarbeit. Mitarbeit für neue Wissenstests ist erwünscht. Schülerinnen und Schüler können mit ihren Lehrerinnen und Lehrern Themen auswählen, einen eigenen Wissenstest entwickeln und diesen auf der Plattform veröffentlichen. Die Tests stehen allen Internetnutzern ohne eine Registrierung offen. Das Ergebnis wird direkt nach der letzten Aufgabe angezeigt und kann auch an die eigene E-Mailadresse gesandt werden.
Zum Projekt

ELMAT - Elektronische Übungs- und Bewertungstools für die Mathematikveranstaltungen
Bei ELMAT geht es darum, das E-Assessment-Tool ONYX, welches in die zentrale Lernplattform der sächsischen Hochschulen (OPAL) integriert ist, zu erweitern und hinsichtlich Benutzbarkeit und Funktionalität für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich auszubauen. Es sollen elektronische Übungen geschaffen werden, um in verschiedenen Online-Self-Assessments eine Prüfungsvorbereitung zu ermöglichen. Unterschiedliche Kontrollkomponenten ermöglichen eine individuelle Kontrolle und Rückmeldungen zum Lernerfolg. Die Aufgabensets stehen nach Projektende alle sächsischen Hochschulen frei zur Verfügung.
Zum Projekt

INTACT – Interactive teaching materials across culture and technology
INTACT ist ein multilaterales Comenius Projekt, welches im Rahmen des Programms „Lebenslanges Lernen“ gefördert wird. Während der Laufzeit sollen Lehrmaterialien für den bilingualen Unterricht in MINT-Fächern entwickelt werden. Besondere Bedeutung kommt dabei den Aspekten Kompatibilität, einfacher Zugriff, Bilingualismus und Flexibilität zu. Ziel des Projekts sind interaktive, bilinguale Lehrmaterialien zu verschiedenen MINT-Fächern, Glossare und Handbücher zum Gebrauch von Lehrmaterialien und eine Online-Plattform zur Bereitstellung der Materialien und zeitgleicher Kollaboration.
Zum Projekt

eLearning-Einheit zur Sicherung der Regeln "Guter wissenschaftlicher Praxis in der Promotion"
Mit dieser e-Learning-Einheit sollen fachübergreifende Erfahrungen, Kenntnisse und Präventivmaßnahmen zum Thema "Gute Wissenschaftliche Praxis“ weitergegeben werden. Zielgruppe sind alle Promovierenden der Goethe-Universität Frankfurt am Main, aber auch alle anderen Interessierten. Entwickelt wird das Projekt an der Goethe Graduate Academy (GRADE) gemeinsam mit der Kommission für den Umgang mit wissenschaftlichem Fehlverhalten an der Goethe-Universität Frankfurt und studiumdigitale der Goethe-Universität Frankfurt.
Zum Projekt

Interkulturelle Sommerakademie
Von Ende August bis Anfang September 2014 findet in Jena die 15. Interkulturelle Sommerakademie statt. Es werden Präsenz-Workshops im Rahmen der Ausbildung zum „Interkulturellen Trainer“ veranstaltet, Workshops zum „Interkulturellen Coaching“ und zur „Interkulturellen Mediation“. Außerdem gibt es noch viele weitere Workshops zu interkulturellen und didaktischen Themen, zahlreiche Abendveranstaltungen und ein bundesweites Doktorandentreffen.
Zum Projekt

Interkultureller Coach
In Verbindung zum Projekt „Interkulturelle Sommerakademie“ steht das Projekt „Interkultureller Coach“. Dabei kann man eine Weiterbildung zum „Interkulturellen Coach“ durch einen Blended-Learning Lehrgang absolvieren. Der Lehrgang besteht aus sechs Modulen, die in Onlinekurse und Präsenzveranstaltungen in Jena unterteilt sind. Anbieter ist Interculture.de.
Zum Projekt

Gepostet von: phohls am 26.02.2014 um 09:37 Uhr
Kategorien: Neu im Portal, Aus der Praxis

Am 21.03.2014 geht es an der PH Heidelberg um aktuelle Entwicklungen rund um Didaktik und Technik digitaler Tafeln.
Quelle: ph-heidelberg.de

Interessierte und Experten haben hier Gelegenheit zu einem Informations- und Meinungsaustausch über die aktuelle Entwicklung rund um Didaktik und Technik digitaler Tafeln.

Es ist den Veranstaltern gelungen, ein breit gefächertes Angebot von mehr als 20 Vorträgen und Workshops zusammenzustellen. Das Programm umfasst Veranstaltungen für Teilnehmer aus den Bereichen Schule und Hochschule, für technisch Interessierte und Pädagogen, für Einsteiger und fortgeschrittene Anwender. Die Vorträge und Praxisberichte beziehen sich auf die unterschiedlichsten Themenfelder: vom Einsatz des Interaktiver Whiteboards (IWB) in verschiedenen Fächern und Disziplinen, über didaktische und methodische Möglichkeiten bis hin zu technischen Fragestellungen. Zudem werden einige namhafte Boardhersteller auf der Tagung präsent sein und ihre Produkte präsentieren.

Zeitgleich findet an diesem Tag noch die Tagung „media@ph - Digitale Medien in der Hochschullehre“ des E-Learning-Arbeitskreises der Pädagogischen Hochschulen Baden-Württemberg statt. Schwerpunkt dieser Veranstaltung ist die Vorstellung verschiedener Good-Practice-Beispiele zum Einsatz digitaler Technologien in Vorlesungen und Seminaren. Die Teilnahme an dieser Konferenz ist im Tagungsbeitrag enthalten.

Die Tagung wendet sich an Lehrerinnen und Lehrer an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen, Lehrende an Hochschulen, Lehramtsstudierende aller Richtungen sowie Lehrkräfte in der Fort- und Weiterbildung.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf der Tagungshomepage.

Noch bis zum 10. März 2014 ist eine Anmeldung möglich.

Kontakt:
Dr. Annette Schulze, 06221/477 397, schulze@ph-heidelberg.de,
Dipl. Päd. Holger Meeh, 06221/477 361, meeh@ph-heidelberg.de

Wenn Sie sich über weitere Tagungen infomieren möchten, besuchen Sie auch unseren e-teaching.org Veranstaltungskalender.

Gepostet von: phohls am 25.02.2014 um 13:47 Uhr
Kategorien: Medientechnik, Veranstaltungen

Bis zum Sommer 2014 erproben drei Hochschulen Projekte zur Förderung von „Verständlichkeit“ und „Nachvollziehbarkeit“

Die Zeppelin Universität in Friedrichshafen, die Georg-August-Universität Göttingen und die Fachhochschule Köln starten fast zeitgleich mit zwei spannenden Projekten, die sich beide um die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses drehen: Am 26. Februar fällt der Startschuss für das Kooperationsprojekt „Verständlich und professionell vortragen – Videographie-Feedback für Promovierende (ViFePro)“ der FH Köln und Univ. Göttingen (Projektleitung Angelika Thielsch und Timo van Treeck). In Friedrichshafen liegt die Verantwortung bei Gabi Reinmann, die mit einem derzeit bereits laufenden Blended Workshop für Vermittlungsszenarien in Lehre, Forschung und gesellschaftlicher Praxis einen eigenen Akzent setzt, der u.a. Potentiale und Hindernisse in der Kommunikation zwischen Experten, Laien und Novizen aufgreift.

Beide Projekte richten sich an die Promovierenden der beteiligten Hochschulen, und in beiden Projekten möchten die HochschuldidaktikerInnen die Promovierenden dabei unterstützen, die eigenen Kompetenzen in den Bereichen „Verständlichkeit“ und „Nachvollziehbarkeit“ weiter zu entwickeln. Denn im Zentrum der Ausbildung der ca. 25.000 DoktorandInnen, die jährlich die deutschen Hochschulen verlassen, steht in erster Linie die Entwicklung ihrer Forschungskompetenzen. Doch ForscherInnen müssen ihr Wissen auch verständlich kommunizieren können: Gegenüber der eigenen Fach-Community, im Rahmen von Lehrveranstaltungen gegenüber ihren Studierenden, gegenüber VertreterInnen anderer Disziplinen in transdisziplinären Projekten und schließlich auch gegenüber einer interessierten Öffentlichkeit, z.B. im Rahmen von Bürgerdialogen.

In beiden Vorhaben kommt der neue edubreak®CAMPUS, der "Ghostthinker“ zum Einsatz: Mit dieser Lern- und Videoplattform mit Schwerpunkt „Social Video Learning“ bzw. situationsgenaue Videokommentierung lassen sich individuelle und kollaborative Reflexionsprozesse anstiften und unterstützen. Entwickelt wurde sie von dem edu-start-up edubreak, mit dem inzwischen bereits verschiedene Hochschulen zusammenarbeiten, z.B. die Ludwig-Maximilians-Universität München, die Universität Augsburg oder die Pädagogische Hochschule Salzburg. Bis zum Sommer 2014 werden nun die Erfahrungen aus dem Doktoranden-Coaching mit Videokommentierung gesammelt, um auf dieser Grundlage ein spezielles Angebot für die wissenschaftliche Weiterbildung, aber auch für die Weiterbildung in Unternehmen etc. zu entwickeln..

Kontakt & AnsprechpartnerInnen

  • Timo van Treeck: Wiss. Mitarbeiter am Zentrum für Kompetenzentwicklung für Diversity Management in Studium und Lehre an Hochschulen in Nordrhein-Westfalen, Kompetenzteam Hochschuldidaktik Fachhochschule Köln. E-mail: timo.treeck@fh-koeln.de
  • Angelika Thielsch: Mitarbeiterin der Hochschuldidaktik, Georg-August-Universität Göttingen. E-mail: angelika.thielsch@zvw.uni-goettingen.de
  • Gabi Reinmann: Professorin, Lehrstuhl für Hochschuldidaktik (Center of Higher Education Design Research), Zeppelin Universität, Friedrichshafen. E-Mail: gabi.reinmann@zu.de
  • Frank Vohle: Geschäftsführer, Ghostthinker GmbH, Wolfratshausen (Anbieter des edubreak®CAMPUS und seiner Didaktik). E-Mail: frank.vohle@ghostthinker.de


Quellen: fh-koeln.de, uni-goettingen.de, zu.de
Gepostet von: phohls am 24.02.2014 um 12:33 Uhr
Kategorien: Lehrszenarien

Am 11. März 2014 an der Georg-August-Universität Göttingen

Quelle: uni-goettingen.de
Am Dienstag, den 11. März 2014, findet an der Universität Göttingen eine Tagung zum Thema "Interaktive Whiteboards in der Hochschullehre" statt. Diese Tagung wird im Rahmen des Qualitätspakt Lehre im niedersächsischen Verbund eCULT und dem Göttingen Campus QPLUS veranstaltet. Die Firma SMART Technologies unterstützt diese Veranstaltung im Form eines Sponsoring.

Die Tagung stellt Szenarien und Praxisbeispiele zur Nutzung von interaktiven Whiteboards in den Mittelpunkt und will anregen, Erfahrungen miteinander zu teilen. Im Fokus liegen die Verwendung dieser Werkzeuge, Methoden und Lösungen im Hochschulkontext. Neben den Lehrenden-Workshops ist zudem ein Slot für Servicemitarbeiterinnen und -Mitarbeiter sowie ein besonderes Doktorandenforum für Didaktikerinnen und Didaktiker geplant, die im Forschungsfeld rund um interaktive Technologien in der Lehre promovieren.

Zum Tagungsprogramm, zur Anmeldung und weiteren Informationen gelangen Sie über: http://www.uni-goettingen.de/de/473014.html

Diese sowie weitere Tagungen und wichtige Termine finden Sie auch in unserem e-teaching.org.-Veranstaltungskalender.
Gepostet von: phohls am 17.02.2014 um 10:45 Uhr
Kategorien: Medientechnik, Veranstaltungen






Seitenanfang MindMap
Zuletzt kommentiert
RSS 2.0 Feed

Suche im Blog

Kategorien
 
  Impressum Kontakt Portalinfo