e-teaching.org   Infobanner
  Login     FAQ     Glossar     Mindmap    
   
NotizBlog

Medientechnik

Hier informieren wir Sie über neue Inhalte im Bereich Medientechnik.

Anzahl Einträge: 136
OLAT (das steht für Online Learning And Training), ein an der Universität Zürich entwickeltes Lernmanagementsystem, hat seit Anfang Oktober einige Neuerungen zu bieten. In Zukunft werden auch die Standards REST API (für die Anbindung von Plugins), IMS Basic LTI (für die Anbindung von anderen Tools) sowie IMS QTI 2.1 unterstützt (für Tests und Quizzes). Für Autoren gibt es seit neuestem einen Course Wizard (also Software Assistent) der Autoren bei der Erstellung von OLAT Kursen begleitet und hilft. Für die Administratoren hat sich in der neuen Version die Installations-Prozedur erheblich vereinfacht.

Nähere Informationen finden Sie auch im frisch überarbeiteten e-teaching.org OLAT-Produktsteckbrief http://www.e-teaching.org/technik/produkte/olatsteckbrief oder direkt auf der Webseite von OLAT (http://www.olat.org).

Gepostet von: cziegler am 21.10.2010 um 13:54 Uhr
Kategorien: Medientechnik

Eine neue Form der Präsentation.

Die Gestaltung einer Präsentation ist nicht immer einfach. Einerseits sollte sie kurz und prägnant in das vorzustellende Thema einführen und die wichtigsten Informationen deutlich hervorheben, andererseits sollte der Aufbau einfach gehalten und gleichzeitig das Interesse des Publikums geweckt werden. Powerpoint und vergleichbare Programme machen dies in einem begrenzten Rahmen möglich. Auf www.prezi.com können Sie sich mit einer ganz anderen Art der Präsentation vertraut machen. Mindmapping lautet das Stichwort: Die zu vermittelnden Informationen stellen bei einer Prezi-Präsentation nur Bausteine dar, die am Ende zusammen ein großes Bild ergeben.
Die Nutzung ist kostenlos, wobei Präsentationen nur online erstellt werden können. Am Besten einfach mal Reinklicken!

Gepostet von: loberschelp am 11.10.2010 um 12:51 Uhr
Kategorien: Medientechnik, Kurznachrichten

Auf www.blitzcards.de können individuelle Karteikarten erstellt und gelernt werden.

Ob in der Schule oder in der Uni – Karteikarten werden von vielen Lernenden als Abfragehilfe genutzt und stellen eine nützliche und effektive Methode dar, Inhalte auswendig zu lernen und im Kopf zu behalten. Mit Hilfe von blitzcards können Lernende nun kostenlos eigene Karteikarten erstellen bzw. von anderen Nutzern veröffentlichte Karteikarten abrufen.
Die Besonderheit dabei: Karteikarten können individuell gestaltet und formatiert werden. Ob mit Bildern, Texten oder Stichpunkten, die Karten können je nach Bedarf zusammengestellt werden.
Daraufhin folgt der Lernvorgang. Dieser ist in 2 Phasen gesplittet: die Lern- und die Wiederholungsphase. In der ersten Phase sind die Inhalte noch unbekannt und wenige, ausgewählte Karten werden mehrmals abgefragt. Neue Karten kommen erst hinzu, nachdem Alte mehrfach richtig beantwortet wurden. In der zweiten Phase werden Karten in immer größer werdenden Abständen wiederholt, abhängig vom individuellen Lernfortschritt. Einfach mal ausprobieren - viel Spaß beim Büffeln!

Gepostet von: loberschelp am 06.09.2010 um 14:40 Uhr
Kategorien: Medientechnik

Neues Opensource-Vorlesungsaufzeichnungssystem

Nach einem Jahr intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit stellt das internationale, unter der Schirmherrschaft der University of California Berkeley stehende Projekt »Opencast«, an dem auch das Zentrum für Informationsmanagement und Virtuelle Lehre der Universität Osnabrück (virtUOS) maßgeblich beteiligt ist, das Vorlesungsaufzeichnungssystem »Matterhorn 1.0« vor. Die kostenfrei verfügbare Opensource-Software bietet laut virtUOS-Geschäftsführer Dr. Andreas Knaden eine vollautomatische Lösung zur Vorlesungsaufzeichnung vom Hörsaal bis zur Veröffentlichung der Aufzeichnungen auf dem Webserver der Hochschule. Zeitgesteuert können im Hörsaal Bilder von mehreren Kameras und der Bildschirm des Vortragsrechners aufgezeichnet werden. Das System sortiert das Material nach der Weiterverarbeitung wunschgemäß in Videoportale, Lernplattformen oder Datenspeicher für die redaktionelle Nachbearbeitung. Mit dem vorrangig vom Osnabrücker Team entwickelten systemeigenen Videoplayer stehen dem Benutzer zahlreiche Funktionen zur Navigation, Bearbeitung und zur automatisierten Suche im Aufzeichnungsmaterial zur Verfügung. Zudem entstand damit gleichzeitig der wohl erste barrierefreie Abspieler für Vorlesungsaufzeichnungen.
»Opencast« ist eine Kooperation von insgesamt 13 nordamerikanischen und europäischen Institutionen, wobei das Schwergewicht der Entwicklungsarbeit bei den Partnern University of California Berkeley, ETH Zürich, Universität Osnabrück und University of Saskatchewan lag. Auch die Fachhochschule Osnabrück steuerte wichtige Arbeitspakete für »Matterhorn« bei. Die Planung und Entwicklung wurde durch die Projektpartner sowie die finanzielle Unterstützung der Andrew W. Mellon Foundation, der William and Flora Hewlett Foundation, des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur sowie des ELAN e.V. realisiert.
Weitere Informationen zum System finden Sie auf http://www.opencastproject.org/matterhorn. (Quelle: IDW, 20.08.2010 http://idw-online.de/pages/de/news383236)

Die e-teaching.org-Redaktion nahm die neue Software einmal unter die Lupe: Das Projekt klingt zwar viel versprechend, ist aber noch nicht ausgereift. Problematisch gestaltet sich vor allem die Installation, da die benötigten Softwarekomponenten mithilfe von Skripten installiert werden. E-teaching.org hat die vorangegangene Version 0.5 und die neue Version 1.0 in einer Virtual Machine (VMWare) auf Linuxbasis getestet, es mussten aber noch einige manuelle Veränderungen vorgenommen werden, um ein lauffähiges Basissystem zu bekommen.

Gepostet von: loberschelp am 06.09.2010 um 14:18 Uhr
Kategorien: Medientechnik, Kurznachrichten

Digitales Malen und einfache Bildbearbeitung

Artweaver wurde für das digitale Malen am PC entwickelt. Die große Auswahl an frei konfigurierbaren Pinseln, Farbtönen und Papierstrukturen ermöglicht das Erzielen realistischer Ergebnisse, vor allem bei Verwendung eines Grafiktabletts.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
http://www.e-teaching.org/technik/produkte/artweaversteckbrief

Gepostet von: mschmied am 20.08.2010 um 12:06 Uhr
Kategorien: Neu im Portal, Medientechnik






Seitenanfang MindMap
Zuletzt kommentiert
RSS 2.0 Feed

Suche im Blog

Kategorien
 
  Impressum Kontakt Portalinfo