e-teaching.org   Infobanner
  Login     FAQ     Glossar     Mindmap    
   
NotizBlog

Ausschreibungen

Hier finden Sie Hinweise zu Förderrichtlinien und Ausschreibungen sowie Wettbewerben für den Bereich des mediengestützten Lehrens und Lernens.

Anzahl Einträge: 390
Das Frankfurter Technologiezentrum [:Medien] der Frankfurt University of Applied Sciences verleiht auch im kommenden Jahr den fraMediale-Preis „Digitales Lernen: Reality, Science & Fiction”. In vier Kategorien sind Lehrkräfte, Hochschuldozierende, Schülerinnen und Schüler sowie Studierende aufgerufen bis zum 29. März 2015 ihre Ideen einzureichen.
Quelle: framediale.de

Im Rahmen des Wettbewerbs werden Projekte gesucht, die sich mit digitalen Medien in Lehr- und Lernkontexten beschäftigen oder Ideen zur Frage beitragen, wie Lernen und Lehren in Zukunft aussehen könnte. Die Teilnehmer müssen dabei keine umfassenden Konzepte einreichen, ein aussagekräftiger Titel und wenige Sätze, die das Projekt näher erläutern, sind ausreichend.

In jeder der vier Kategorien wird ein Preis in Höhe von je 1.000 Euro vergeben. Die Auswahl der besten Einreichungen erfolgt durch eine Jury des Frankfurter Technologiezentrums [:Medien]. Die besten Ideen und Projekte werden dann auf der fraMediale am 16. September 2015 öffentlich ausgezeichnet. Der Wettbewerb richtet sich an Schulen aller Schulformen, Hochschulen, öffentliche Bildungseinrichtungen und bildungsnahe Initiativen.

Einsendeschluss für die Einreichung der Ideen ist der 29. März 2015. Mehr Informationen und das Online-Einreichungsformular finden Sie auf der Webseite der fraMediale. In unserer Rubrik Ausschreibungen finden Sie weitere Wettbewerbe und Förderprogramme.

Gepostet von: ataeschner am 10.12.2014 um 11:04 Uhr
Kategorien: Ausschreibungen

Wir möchten Sie hiermit auf die aktuelle Ausschreibung „Erfahrbares Lernen” des BMBF hinweisen, bei dem ein Schwerpunkt auf der Umsetzung innovativer technologiebasierter Lehr-und Lernansätze liegt. Bis 20. Februar ist die Einreichung von Projektskizzen möglich.
Quelle: BMBF

Aus dem Call vom 29.10.2014:

„Die Bekanntmachung verfolgt das Ziel, neue Möglichkeiten der Mensch-Technik-Interaktion (MTI) für den individuellen Wissenserwerb zu erschließen. Im Zentrum steht die Entwicklung von MTI-Technologien, die realitätsnahe Lernumgebungen, interaktive individualisierte und an den Lernfortschritt anpassbare Lernangebote und unmittelbares Lernfeedback für den sekundären und tertiären Bildungsbereich sowie das lebenslange Lernen bieten. Ein Schwerpunkt liegt auf technologiebasierten Lehr-und Lernansätzen, die für die praxisnahe Hochschulausbildung unterschiedlicher Fachrichtungen grundlegend sind und die sich gleichzeitig für neue Formen des angeleiteten, bedarfsgerechten Wissensaufbaus über das gesamte Erwerbsleben eignen.”

Gefördert werden Projekte, die unter einem oder mehreren der folgenden Aspekte Fortschritte gegenüber dem aktuellen Stand der Forschung aufweisen:

  • Erfahrbares Lernen durch die Entwicklung neuer Formen der Interaktion
  • Individuelle Anpassung an Wissensstand und Lernanforderungen
  • Direkte Rückspiegelung des Lernfortschritts
Dabei ist bei der Entwicklung der neuen Technologien ein systemischer Ansatz zu verfolgen: Technische Innovationen müssen im Kontext von kognitionswissenschaftlichen und didaktischen Konzepten entwickelt werden.

Die Vorlage der Projektskizzen muss spätesten bis zum 20. Februar 2015 erfolgen.

Folgende Informationsveranstaltungen gibt es:

09.12.2014 InterCityHotel Frankfurt, Poststraße 8, 60329 Frankfurt/Main
28.01.2015 Eventpassage, Kantstrasse 8, 10623 Berlin

Zur Ausschreibung auf den Seiten des BMBF.

Zur Bekanntmachung der Förderrichtlinien.

Hier finden Sie auf dem Portal weitere Ausschreibungen von Wettbewerben und Förderprogrammen zum Thema E-Learning und E-Teaching.
Gepostet von: haug am 08.12.2014 um 12:22 Uhr
Kategorien: Neu im Portal, Ausschreibungen

Die gemeinsame Kommission Informationskompetenz des Vereins Deutscher Bibliothekare (VDB) und des Deutschen Bibliotheksverbands e.V. (dbv) veranstaltet auch in 2015 den jährlichen Best-Practice-Wettbewerb. Das diesjährige Thema ist der „Einsatz von E-Learning bei der Vermittlung von Informationskompetenz”. Einsendeschluss für die Einreichung der Konzepte ist der 28.02.2015.
Quelle: bibliotheksverband.de

Ziel des Wettbewerbs ist die Förderung vorbildlicher Konzepte zur Vermittlung von Informationskompetenz. Die Best-Practice-Beispiele sollen zum Erfahrungsaustausch und zur Nachahmung anregen.

Eine Fachjury bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern des Deutschen Bibliotheksverbands e.V. (dbv), des Vereins Deutscher Bibliothekare (VDB), der Kommission Informationskompetenz, der Hochschulrektorenkonferenz und der Hochschullehrenden wird die drei besten Wettbewerbsbeiträge ermitteln. Bewertungskriterien sind die Innovationskraft und der Vorbildcharakter der Konzepte sowie ihre Umsetzung und Nutzung in der Praxis.

Teilnahmeberechtigt sind Bibliotheken, Bibliothekarinnen und Bibliothekare aller Sparten. Die erfolgreichen Konzepte des Wettbewerbs werden jeweils bei den Deutschen Bibliothekartagen präsentiert. Einsendeschluss für die Einreichung der Konzepte ist der 28. Februar 2015.

Weitere Details sowie das Wettbewerbsformular erhalten Sie auf der Homepage des dbv.

In unserer Rubrik Ausschreibungen finden Sie weitere Wettbewerbe und Förderprogramme.

Gepostet von: pmey am 04.12.2014 um 10:42 Uhr
Kategorien: Ausschreibungen

Der Verein zur Förderung eines Deutschen Forschungsnetzes e.v. informiert über seine 3. DFN-Konferenz Datenschutz in Hamburg, einen Call for Papers für das 8. DFN-Forum Kommunikationstechnologien inklusive X-WiNner-Award sowie die 69. Mitgliederversammlung des DFN-Vereins.
Quelle: dfn.de

3. DFN-Konferenz Datenschutz
Im Auftrag des Vereins zur Förderung eines Deutschen Forschungsnetzes e.V. (DFN-Verein) veranstaltet das DFN-CERT am 09. und 10. Dezember 2014 die 3. DFN-Konferenz Datenschutz im Grand Elysée Hotel, Hamburg. Die DFN-Konferenz Datenschutz verfolgt das Ziel, den Austausch zwischen den in Organisationen für die Einhaltung des Datenschutzes verantwortlichen Personen zu Fragen der praktischen Umsetzung des Datenschutzes anzuregen. Zugleich soll auch die Möglichkeit zu Erörterung und Diskussion von Anforderungen mit Vertretern der Datenschutzaufsichtsbehörden und mit den eingeladenen Experten aus der Datenschutzpraxis gegeben werden. Der Schwerpunkt der diesjährigen Veranstaltung liegt beim Einsatz von Sozialen Medien in Wissenschaft und Hochschulen. Weitere Informationen erhalten Sie online.

Call for Papers für das 8. DFN-Forum Kommunikationstechnologien
Der Verein zur Förderung eines Deutschen Forschungsnetzes e.V. (DFN-Verein) veranstaltet gemeinsam mit der Fachhochschule Lübeck am 08. und 09. Juni 2015 das 8. DFN-Forum Kommunikationstechnologien. Mitveranstalter sind die Zentren für Kommunikation und Informationsverarbeitung in Forschung und Lehre e.V. (ZKI) und die Gesellschaft für Informatik e.V. Das 8. DFN-Forum Kommunikationstechnologien „Verteilte Systeme im Wissenschaftsbereich” ist eine Plattform zur Darstellung und Diskussion neuer Forschungs- und Entwicklungsergebnisse aus dem Bereich TK/IT. Die Schwerpunkt-Themen des 8. DFN-Forums lauten „Neue Netztechnologien und Infrastruktur”, „ITC Management & Sicherheit”, „Infrastrukturen für eResearch” und „IT-Zukunftsperspektiven”.
Beitragseinreichungen zu den genannten Themenkreisen sind bis zum 16.12.2014 möglich.
Für den besten NachwuchswissenschaftlerInnen-Beitrag (Hauptautor(in)/Vortragende(r) bei Einreichung nicht promoviert) wird durch den DFN-Verein in Kooperation mit einem Sponsor der X-WiNner-Award (dotiert mit 1000 €) vergeben. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem kompletten Call for Papers.

69. Mitgliederversammlung des DFN-Vereins
Am 03. Dezember 2014 findet im Wissenschaftszentrum in Bonn die 69. Mitgliederversammlung des DFN-Vereins statt. Wichtigster Punkt auf der Tagungsordnung wird die Wahl eines neuen Verwaltungsrates sein, der im Dezember in seine XI. Wahlperiode gehen wird. Damit wird auch die Benennung eines neuen Vorstands für den DFN-Verein verbunden sein. Am Vorabend der Mitgliederversammlung findet traditionell ein Empfang statt, der mit einer Vortragsveranstaltung verknüpft ist. Redner des diesjährigen Treffens: Clemens Wanko (TÜV Informationstechnik GmbH) spricht zum Thema „Inflation der Zertifikate - Ein Weg durch den Zertifizierungsdschungel”, Prof. Dr. Heiner Igel (Ludwig-Maximilian-Universität in München) befasst sich mit der „dominanten Rolle von IT in der Erdbebenforschung”.
Informationen finden sich im für Mitglieder reservierten Bereich auf der Webseite des DFN-Vereins.

Diesen und weitere Termine finden Sie auch in unserem Veranstaltungskalender.
RSS-Feed abonnieren

Gepostet von: ataeschner am 27.11.2014 um 11:09 Uhr
Kategorien: Kurznachrichten, Veranstaltungen, Ausschreibungen

Die Sektion Medienpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) ruft zur Einreichung von Abstracts für ihr Jahrbuch 2015 auf. Termin ist der 15. Januar 2015. Beiträge zum DoktorandInnenforum der Frühjahrstagung an der RWTH Aachen können bis 31. Januar eingereicht werden.
Quelle: dgfe.de

Das Jahrbuch 2014 greift den mediendidaktischen Rahmen der Herbsttagung 2014 auf und beschäftigt sich mit der Gestaltung von Lernumgebungen mit digitalen Medien unter entgrenzten Bedingungen.

Das Anliegen des Bandes ist es einen Überblick über aktuelle Entwicklungen zu geben und vor diesem Hintergrund zentrale medienpädagogische Begriffe zu reflektieren. Eingereicht werden können sowohl theoretische, wie auch empirisch ausgerichtete Beiträge.

Dabei dienen folgende Aspekte zur Orientierung:

  • Welche Auswirkungen haben aktuelle gesellschaftliche Prozesse auf die Gestaltung institutioneller und nicht institutioneller, physischer und virtueller Bildungsräume?
  • Inwieweit sind aktuelle Prozesse der Mediensozialisation relevant für die Entwicklung und Gestaltung von medialen Lernräumen durch verschiedenste Akteure?
  • Inwiefern verändern sich die Rollen der Lehrenden und Lernenden?
  • Welche Folgen gehen mit den aktuellen Veränderungen für eine medienbezogene Professionalität von (medien-)didaktischen Fachkräften einher?
  • Welche medienbezogenen Kompetenzen sind bei Lernenden und Lehrenden erforderlich? In welchem Zusammenhang stehen mögliche mediale Veränderungen mit aktuellen Tendenzen von Mediensozialisation?
  • Wie sind zeitgemäße Lern- und Prüfungsformen aus mediendidaktischer Sicht für unterschiedliche Zielgruppen und Bildungsanlässe zu gestalten?
  • Welche empirischen Ergebnisse liegen bisher vor?
  • Welche Bedeutung haben formelle und informelle Elemente einer (persönlichen) Lernumgebung für die Lernenden und die Lehrenden?
  • Welche Folgen bringen mögliche (neue) Anforderungen an das Bildungssystem oder an hinsichtlich Diskussionen um Standards z.B. für die Lehrerbildung mit sich?
  • Welche Forschungsmethoden sind inwiefern geeignet oder müssen entwickelt werden, um veränderte Prozesse des Lernen und Lehrens mit digitalen Medien adäquat zu erfassen und auszuwerten?
  • Wie sind die Entwicklungen im deutschsprachigen Raum im internationalen Diskurs einzuordnen? Welche Rückschlüsse ergeben sich für die Mediendidaktik?

Die Frist zur Einreichung von Abstracts endet am 15.01.2015.

Weitere Details entnehmen Sie bitte dem kompletten Call.

____________

Der Call for Papers für das DoktorandInnenforum der kommenden Frühjahrstagung an der RWTH Aachen endet am 31.01.2015. Weitere Informationen

Gepostet von: pmey am 25.11.2014 um 16:29 Uhr
Kategorien: Ausschreibungen






Seitenanfang MindMap
Zuletzt kommentiert
RSS 2.0 Feed

Suche im Blog

Kategorien
 
  Impressum Kontakt Portalinfo