e-teaching.org   Infobanner
  Login     FAQ     Glossar     Mindmap    
   
NotizBlog

Alle Blogeinträge

Anzahl Einträge: 3713
An der Fernfachhochschule Schweiz ist ab sofort oder nach Vereinbarung eine Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Bereich „Interaction Design” (80-100%) zu besetzten. Die Bewerbungsfrist endet am 10. Oktober 2014.
Quelle: ffhs.ch

Die Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) bietet in der deutschsprachigen Schweiz Bachelor- und Masterstudiengänge in den Bereichen Wirtschaft, Engineering, Informatik und Gesundheit an. Das Institut für Fernstudien und eLearningforschung (IFeL) an der FFHS erforscht Lernen in virtuellen Umgebungen, testet und entwickelt entsprechende Lernapplikationen und berät Kunden bei der Etablierung und Weiterentwicklung von Lernumgebungen.

Gesucht wird am Standort Brig ab sofort ein/e
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Bereich „Interaction Design“ (80-100%).

Zu den Aufgaben zählen:

  • Recherche, Testen und Weiterentwickeln von mobilen und adaptiven Lernapplikationen
  • Evaluation und Entwicklung von interaktiven Lerninhalten und Mitarbeit in der Lehre
  • Design von Layout und Funktionalitäten von Labor- und Test-Lernumgebungen
  • Mitarbeit in nationalen und internationalen Forschungs- und Entwicklungsprojekten
  • Mitarbeit beim Verfassen von wissenschaftlichen Publikationen und Präsentieren von Konferenzbeiträgen

Zu den Voraussetzungen zählen:

  • Abgeschlossene Ausbildung/Weiterbildung im Bereich User Interface bzw. Interaction Design (Universität oder Fachhochschule im Bereich Informatik, Psychologie o.ä.)
  • Konzeptionelle Stärke im Bereich der Entwicklung von GUI Prototypen
  • Sicherer Umgang mit modernen Tools zur Entwicklung von User Interface Designs
  • Kenntnisse im Bereich moderner E-Learning-Ansätze (bzw. die Bereitschaft sich diese anzueignen)
  • Hohe analytische Fähigkeiten, schnelle Auffassungsgabe
  • Strukturierte und selbständige Arbeitsweise
  • Kommunikative und soziale Kompetenzen
  • Flexibilität und Belastbarkeit
  • Gute Englisch-Kenntnisse

Weitere Auskünfte über die Stelle erteilt Herr Per Bergamin, Leiter IFeL, Tel.: +41(0) 27 922 39 50, E-Mail: per.bergamin@ffhs.ch.

Bewerbungsfrist: 10. Oktober 2014.

Kontakt: personal@ffhs.ch
Fernfachhochschule Schweiz, Personalabteilung, Postfach 689, CH-3900 Brig.

Weitere Details entnehmen Sie bitte der ausführlichen Stellenausschreibung.

Gepostet von: thillosen am 12.09.2014 um 11:09 Uhr
Kategorien: Jobangebote

Am 23.09.2014 findet an der TH Mittelhessen das nächste Fachforum des Kompetenznetzes E-Learning Hessen statt. Thema ist die Unterstützung von Studierenden in Selbstlernphasen.

Quelle: http://www.thm.de/hzw/

Ein großer Anteil studentischen Lernens findet außerhalb von Lehrveranstaltungen statt. Hier bietet sich E-Learning an, um Studierenden zum einen kontinuierliches Lernen zu ermöglichen und zum anderen Lern(frei)räume zu eröffnen, die Studierende angeleitet und zugleich selbstverantwortlich ausfüllen und gestalten.

Im Rahmen des Fachforums werden didaktische Szenarien und Methoden sowie Online-Tools vorgestellt, die Studierende in ihren Selbstlernphasen individuell einsetzen können. Darüber hinaus soll auch Raum für die studentische Perspektive geschaffen werden, und und die Teilnehmenden sollen von den Studierenden selbst erfahren, welche Lösungen und Werkzeuge aus deren Perspektive hilfreich für das Lernen sind und welche Art von Unterstützung sie sich zusätzlich wünschen würden.

Die Teilnahme am Fachforum ist kostenlos und steht auch Interessierten ausserhalb der hessischen Hochschulen offen. Weitere Informationen zum Programm und zum Veranstaltungsort sowie den Link zur Anmeldung finden Sie unter: http://www.e-learning-hessen.de/fachforen.html.

Mit den Fachforen des Kompetenznetzes e-Learning Hessen soll Lehrenden die Bildung von Communities und der Austausch von Erfahrungen untereinander und mit den Mitarbeitern der Kompetenzzentren ermöglicht werden. Jedes Fachforum steht unter einem aktuellen Fokusthema und wird mit Unterstützung des httc in Darmstadt als Präsenzveranstaltung an einer Hessischen Hochschule ausgerichtet. In den nächsten Monaten werden u.a. Fachforen zu den folgenden Themen angeboten:

  • 14.11.2014: Mediengestützte Vor- und Brückenkurse für Mathematik, FH Frankfurt
  • 03.12..2014: Learning Analytics mit Moodle, Hochschulde Fulda

Gepostet von: thillosen am 11.09.2014 um 15:36 Uhr
Kategorien: Veranstaltungen

An der Fachhochschule Nordwestschweiz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teilzeitstelle als Mediendidaktiker/in zu besetzten. Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2014.
Quelle: fhnw.ch

Die Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) umfasst insgesamt neun Hochschulen. Am Institut für Wirtschaftsinformatik der Hochschule für Wirtschaft in Basel ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Gesucht wird ein/e Mediendidaktiker/in (50%).

Zu den Aufgaben zählen:

  • Unterstützung beim didaktisch sinnvollen Einsatz neuer Medien im Unterricht
  • Schulung von Dozierenden in der Mediendidaktik
  • Evaluierung und Vermittlung bestehender Weiterbildungsangebote in der Hochschuldidaktik
  • Präsentation der Ergebnisse und Erkenntnisse aus der Beratungstätigkeit
  • Mitarbeit im „learning.lab” und konzeptionelle Unterstützung des Leiters dieser Einrichtung

Die Voraussetzungen umfassen:

  • Hochschulabschluss in Erziehungswissenschaften oder Psychologie
  • Erfahrungen in den geforderten Aufgabenbereichen
  • Vertiefte methodisch-didaktische Kenntnisse in der Hochschullehre
  • Fähigkeit zur Entwicklung wirkungsvoller Lösungsansätze
  • Klare und zielgruppengerechte mündliche sowie schriftliche Kommunikation

Bewerbungsfrist: 30. September 2014.

Bewerbungen können ausschließlich über das Online-Bewerbungsportal der FHNW eingereicht werden.

Weitere Details sowie den Zugang zum Online-Bewerbungsportal entnehmen Sie bitte der ausführlichen Stellenausschreibung.

Gepostet von: ataeschner am 11.09.2014 um 11:51 Uhr
Kategorien: Jobangebote

Am Institut für Mathematik und Informatik der Pädagogischen Hochschule Heidelberg ist ab dem 01.11.2014 die Stelle einer/eines Projektmitarbeiterin/Projektmitarbeiters (50% TV-L E 13) zu digitalen Medien im Unterricht zu besetzen. Die Stelle ist bis zum 31.10.2017 befristet. Bewerbungsschluss ist der 15.09.2014.
Quelle: ph-heidelberg.de

Das Projekt „Flip your Class!“ ist ein Kooperationsprojekt der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und der Bertelsmann-Stiftung. In dem Projekt werden in enger Zusammenarbeit mit drei Berliner Schulen Unterrichtskonzepte zur Methode „Flipped Classroom“ konzipiert und im Rahmen eines Aktionsforschungsansatzes untersucht. Wegen der Kooperation mit den Berliner Schulen ist es notwendig, dass der Lebensmittelpunkt der Stelleninhaberin / des Stelleninhabers in Berlin liegt bzw. der Aufenthalt von zwei Tagen pro Woche in Berlin gesichert ist.

Aufgaben

  • Konzeption von Schulunterricht unter Verwendung der Methode „Flipped Classroom” und verwandter methodischer Ansätze
  • Beratung der Lehrerinnen und Lehrer in der Unterrichtsvorbereitung
  • Beratung bei der Suche und Produktion geeigneter Unterrichtsmaterialien, insbesondere digitale Materialien und Lehrvideos
  • Hospitation und Unterrichtsbeobachtung, Durchführung von Reflexionsgesprächen
  • Wissenschaftliche Untersuchung der Unterrichtskonzeptionen
  • Unterstützung der Schulen bei projektbezogenen Schulentwicklungsprozessen
  • Dokumentation der Projektergebnisse
Profil:
  • Einschlägiges Studium, z.B. Pädagogik, Psychologie oder Lehramt (Schulart und Fächerkombination beliebig)
  • Vertiefte Medienkompetenz im Bereich digitaler Medien
  • Kenntnisse zur Erstellung und zum Einsatz digitaler Unterrichtsmaterialien
  • Erfahrungen in der wissenschaftlichen Erforschung von Lehr-/Lernsituationen
  • Lehrerfahrung
  • Kontaktfreude und Eigeninitiative

Im Rahmen des Projekts ist die Möglichkeit zur Promotion oder Habilitation gegeben. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen schicken Sie bitte als PDF-Datei unter Angabe des Kennworts „IMI-Flipclass“ bis zum 15. September 2014 an spannagel@ph-heidelberg.de.

Bewerbungsfrist: Mo., 15.09.2014

Weitere Details finden Sie in der offiziellen Stellenausschreibung.


Gepostet von: mwolf am 10.09.2014 um 14:51 Uhr
Kategorien: Jobangebote

Diese Woche mit einem Call for Papers zur Jahrestagung für multimediales Lehren und Lernen des LLZ Halle, dem DARIAH-DE Digital Humanities Award, der wbv Fachtagung, dem Essaywettbewerb des Stifterverbands und der Ausschreibung Hochschullehrer/in des Jahres.
Quelle: blog.llz.uni-halle.de

Call for Papers: „Moderne Lehre gestalten“
Im Rahmen ihrer Jahrestagung 2014 unter dem Motto „Moderne Lehre gestalten: Anwenden – motivieren – vernetzen“ ruft das Zentrum für multimediales Lehren und Lernen (LLZ) der Universität Halle dazu auf, sich am aktuellen Diskurs zu beteiligen und Beiträge über die Gestaltung moderner Lehre einzureichen. Die Beiträge in Form von Vorträgen, Demonstrationen, Videopräsentationen oder Postern können inhaltlich Themen wie Gestaltung von Lehr-/Lernkonzepten, Digitale Lernwerkzeuge, E-Assessment oder ähnliches ansprechen. Bis 30.09.2014 können Interessierte die Kurzbeschreibung ihres Beitrags über ein Onlineformular auf Homepage der Uni Halle einreichen.
Quelle: llz.uni-halle.de

Quelle: de.dariah.eu

Ausschreibung des DARIAH-DE Digital Humanities Award 2015
B.A. und M.A.-Studierende, die momentan ihre Abschlussarbeit schreiben, können sich bis zum 01.12.2014 für den DARIAH-DE Digital Humanities Award bewerben. Ausgezeichnet werden Studierende der Geistes- und Kulturwissenschaften, der Informatik und der Informationswissenschaften, die sich in innovativen Beiträgen zum Forschungsfeld Digital Humanities durch den Einsatz digitaler Ressourcen und Methoden hervorheben. Die Preisverleihung findet voraussichtlich im Rahmen des Digital Humanities Summit vom 3. bis 4. März 2015 in Berlin statt. DARIAH-DE wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert, es ist der deutsche Beitrag der europaweit agierenden Organisation DARIA-EU. Das Projekt unterstützt Geistes- und Kulturwissenschaften, die in Forschung und Lehre mit digitalen Ressourcen und Methoden arbeiten.
Quelle: de.dariah.eu

Quelle: wbv-fachtagung.de

Der W. Bertelsmann Verlag lädt zur 10. wbv Fachtagung
Die zweitägige wbv Fachtagung am 29. und 30. Oktober 2014 in Bielefeld bietet den Teilnehmern am ersten Veranstaltungstag drei verschiedene Foren bestehend aus den Themenblöcken Berufsentwicklung & Personalentwicklung, Allgemeine Weiterbildung und Hochschule & Wissenschaft. Dabei wird in mehreren Beiträgen die Rolle digitaler Medien an Hochschulen thematisiert, etwa bei der Gestaltung der Präsenzlehre oder im Zusammenhang mit den Fragen nach einer „Didaktik im Web“ und dem Einsatz von offenen Bildungsressourcen (OER). Am zweiten Tag steht die Diskussion der Teilnehmer untereinander in Form eines BarCamps im Vordergrund. Die Anmeldung ist über ein Onlineformular auf der Homepage der wbv Fachtagung möglich.
Quelle: wbv-fachtagung.de

Quelle: stifterverband.info

Essaywettbewerb des Stifterverbands
„Wie sieht Bildung im digitalen Zeitalter aus?“ Unter dieser Leitfrage sind junge Leute dazu aufgerufen, sich mit dem Bildungsbegriff in einer von digitalen Medien geprägten Gesellschaft auseinanderzusetzen. Bis zum 31. Oktober sammelt der Stifterverband Beiträge. Die drei besten Einreichungen sollen am 2. Februar 2015 im Rahmen einer Veranstaltung des Hochschulforums Digitalisierung ausgezeichnet werden. Zusätzlich werden die zwölf besten Essays im Blog „Bildung heute“ sowie in einem Sammelband publiziert. Weitere Infos und Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Homepage des Stifterverbands.
Quelle: stifterverband.info

Quelle: hochschulverband.de

Deutscher Hochschulverband sucht Hochschullehrer/-in des Jahres
Zum neunten Mal vergibt der Deutsche Hochschulverband in diesem Jahr den Preis für den/die Hochschullehrer/-in des Jahres. Ausgezeichnet werden soll, wer „durch außergewöhnliches Engagement in herausragender Weise das Ansehen ihres bzw. seines Berufstandes in der Öffentlichkeit gefördert hat“. Die Preissumme in Höhe von 10.000 Euro wird nicht zweckgebunden vergeben. Im Rahmen der Preisverleihung zeichnet zudem academics.de den/die Nachwuchswissenschaftler/-in des Jahres aus. Vorschläge und Selbstbewerbungen für beide Preise werden bis zum 30. September entgegengenommen.
Quelle: hochschulverband.de, academics.de


Sie möchten in die Hochschulnews?
Die Redaktion freut sich über Post an feedback@e-teaching.org.

Gepostet von: mwolf am 10.09.2014 um 12:46 Uhr
Kategorien: Kurznachrichten






Seitenanfang MindMap
Zuletzt kommentiert
RSS 2.0 Feed

Suche im Blog

Kategorien
 
  Impressum Kontakt Portalinfo