e-teaching.org   Infobanner
  Login     FAQ     Glossar     Mindmap    
   
NotizBlog

Alle Blogeinträge

Anzahl Einträge: 3825
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt wird ein/e Mitarbeiter/in (TV-L E10/11) an der Hochschule für angewandte Wissenschaften - Fachhochschule Aschaffenburg gesucht, zunächst befristet für die Dauer von 5 Jahren. Bewerbungen sind noch bis zum 17. Januar 2015 möglich.
Quelle: h-ab.de

Das Rechenzentrum der Hochschule für angewandte Wissenschaften - Fachhochschule Aschaffenburg versteht sich als kompetenter Dienstleister und Ansprechpartner für Studierende, Professoren und Mitarbeiter.
Für das Moodle-basierte E-Learning wird eine kommunikative Persönlichkeit gesucht, die folgende Aufgaben eigenverantwortlich übernimmt:

  • Unterstützung von Moodle-Anwendern, insbesondere Kursdozentinnen und -dozenten
  • Moodle-System- und Datenbankkonfiguration und -administration
  • Eigenverantwortliche Betreuung der Produktiv- und Testumgebung
  • Erarbeitung & Einführung von Testszenarien
  • Erarbeitung & Implementierung eines Change-Management-Prozesses für die Lernplattform
  • Konzeption & Etablierung von Standards für die Kurs-, Berechtigungs- und Nutzeradministration
  • Erweiterung der Plattform um ein Streaming-Media-Konzept
  • Unterstützung und Vertretung im Bereich Linux-Administration des Rechenzentrums

Zum Anforderungsprofil gehört u.a.:

  • Einschlägige akademische Ausbildung
  • idealerweise Berufserfahrung (Administration einer Lernplattform)
  • Fundierte Kenntnisse in der Administration von Linux-Systemen
  • Kommunikations- und Beratungskompetenz sowie gute sprachliche Ausdrucks- und Teamfähigkeit
  • Eigenverantwortliches, konzeptionelles Arbeiten und Organisationsgeschick

Kontakt: Monique Kunkel
Tel.: 06021 4206-659
E-Mail: p-amt@h-ab.de

Bewerbungskennziffer: rz-n-16a

Bewerbungsschluss: Sa., 17.01.2015

Weitere Details entnehmen Sie bitte der kompletten Stellenausschreibung.

Gepostet von: phohls am 22.12.2014 um 11:01 Uhr
Kategorien: Jobangebote

Diese Vollzeitstelle ist zum 1. März 2015 zunächst für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen. Bewerbungen sind noch bis zum 5. Januar 2015 möglich.
Quelle: uni-magdeburg.de

An der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ist folgende Stelle zu besetzen: Lehrkraft für besondere Aufgaben im Fach Medienbildung an der Fakultät für Humanwissenschaft, Institut für Erziehungswissenschaft (13 TV-L, ab 01.03.2015). Die Einstellung erfolgt befristet für die Dauer von 2 Jahren.

Aufgaben:
Die Lehrkraft soll folgende befristet anfallende zusätzliche Aufgaben übernehmen:

  • Konzipierung, Planung und Durchführung von eigenen Lehrveranstaltungen (inkl. Projektseminaren) im Bachelor-Studiengang „Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation“ insbesondere zu Themenbereichen wie Medien und Pädagogik, Mediengeschichte, Mediensozialisation, Lernen mit digitalen Medien, Medien und Gruppenphänomene sowie Grundlagen der erziehungswissenschaftlichen Medienforschung
  • Betreuung von Studierenden und studentischen Studien und Prüfungsleistungen (inkl. Praktika)
  • Ggf. wissenschaftliche Tätigkeiten im Bereich der Erziehungswissenschaftlichen Medienforschung und Medienbildung

Die Bereitschaft zur Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung wird vorausgesetzt. Die Lehrverpflichtung beträgt 12 - 16 Semesterwochenstunden.

Anforderungen:

  • Abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung in einem erziehungswissenschaftlichen Studiengang mit dem Schwerpunkt Medienbildung oder Medienpädagogik
  • Didaktische Fähigkeiten und Erfahrungen in der Hochschullehre
  • Erfahrungen mit Medienprojekten bzw. medienpädagogischer Projektarbeit

Referenz-Nr.: 213/2014

Kontakt: Prof. Dr. Johannes Fromme, E-Mail: jfromme@ovgu.de

Bewerbungsschluss: Mo., 05.01.2015

Weitere Details entnehmen Sie bitte der kompletten Stellenausschreibung.

Gepostet von: phohls am 19.12.2014 um 10:29 Uhr
Kategorien: Jobangebote

Das neu entstandene "German Chapter" der europäischen E-Portfolio-Initative "Europortfolio" lädt alle Interessierten zu einem ersten Online-Community-Treffen am 29. Januar 2015 ab 18 Uhr in Adobe Connect ein.
Quelle: europortfolio.org

Das German Chapter der europäischen E-Portfolio-Initative „Europortfolio” wurde gegründet, um den Austausch, gemeinsame Initativen, Forschung und Projekte rund um E-Portfolios in verschiedenen Bildungskontexten, u.a. Schule, Jugendarbeit, Hochschule, Erwachsenenbildung, Betriebe und Unternehmen, Weiterbildung, zu fördern. Das German Chapter is offen für alle, die ein Interesse an dem Thema „E-Portfolio” haben.

Alle Interessierten sind dazu eingeladen, an einem ersten Online Community Treffen in Adobe Connect  teilzunehmen. Die Teilnehmenden werden gebeten, sich als „Gast” anzumelden.

Gerne können bereits vorher Anmeldungen zum German Chapter auf der Webseite http://www.eportfolio.eu/community/chapters/germany vorgenommen werden.

Gepostet von: haug am 19.12.2014 um 10:05 Uhr
Kategorien: Veranstaltungen

Die Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft veranstaltet ihren 25. Kongress vom 13. bis 16. März 2016 in Kassel und ruft bereits jetzt dazu auf, Beiträge zum Thema „Räume für Bildung. Räume der Bildung” einzureichen. Die Frist dazu endet am 28. Februar 2015.
Quelle: dgfe.de

Bildung nutzt Räume. Die räumliche Ordnung von Bildungseinrichtungen in ihrer physischen und sozialen Dimension schließt Optionen der Wahrnehmung und des Handelns ein oder aus. Sie trägt zu stabilen Ordnungen und Mobilität, zu Teilhabe beziehungsweise Inklusion und Ausschließung bei, ermöglicht Zugehörigkeiten und Beziehungen, soziale Positionen und Rollen sowie gesellschaftliche Praxen. Räume der Bildung sind zunehmend virtuell und translokal, vermitteln aber auch soziale, körperliche und sinnliche Erfahrung. Geschlechtliche, soziale und kulturelle Identitäten, Selbstverständnisse und Selbstwirksamkeiten, generationale und milieuspezifische Ordnungen spiegeln und erzeugen sich auch in Räumen der Bildung. Insofern sind sie zwar gestaltbar, verfestigen aber ebenso soziale Ungleichheiten.

Unterschiedliche erziehungswissenschaftliche Fragestellungen können unter Rückgriff auf theoretische und empirische Wissensbestände und mit Bezug auf verschiedene, quantitative und qualitativ-rekonstruktive Forschungsmethoden diskutiert werden. Aufgerufen sind Fragen sowohl nach der aktuellen Analyse vorfindbarer als auch nach der Gestaltung künftiger pädagogischer Räume. Die Theorie wie Empirie der Räume für Bildung erfordert die Analyse der Wirksamkeit vorhandener Versuche, Benachteiligung zu reduzieren, und provoziert die Frage, welche (Spiel-)Räume für Bildung einen substanziellen Beitrag zu mehr gesellschaftlicher Gerechtigkeit leisten könnten und wie sie dazu gestaltet werden sollten. Räume der Bildung thematisiert die Beschaffenheit sozialer und physischer Bildungsräume und deren Wahrnehmung und Wirkung.

Unter dem Titel Räume für Bildung. Räume der Bildung sollen auf dem 25. Kongress der DGfE in Kassel vom 13. bis 16. März 2016 neben den genannten Gesichtspunkten Entwicklungen in den verschiedenen Forschungs- und Theoriefeldern der Erziehungswissenschaft insbesondere unter vier Aspekten betrachtet werden:

  • theoretische Bedeutung und Dimensionierung der Kategorie Raum für die Erziehungswissenschaft
  • empirische Untersuchungen der Relevanz des Raumes für die Subjekte, für die Gestaltung von Bildung an unterschiedlichen Orten sowie zur Dimensionierung des »Raums als Erzieher«
  • historische wie aktuelle Vermessungen gesellschaftlicher Räume von Bildung, ihrer Potenziale sowie der materiellen, symbolischen und sozialen Möglichkeiten bzw. Grenzen, Bildung und Erziehung zu gestalten
  • Be- und Entgrenzungen, Standardisierungen und Destandardisierungen der Orte von Bildung sowie Analysen der Überlappungen und Übergänge zwischen unterschiedlichen Bildungsräumen

Für die auf das Kongressthema bezogene Formate wie auch für die freien Formate ist ein Proposal elektronisch einzureichen.  Die Einreichungsfrist endet am 28. Februar 2015.

Die Rahmenbedingungen für die Einreichungen und weitere Details finden Sie im ausführlichen Call for Papers.

Kontakt:

Universität Kassel
Fachbereich Humanwissenschaften
Institut für Erziehungswissenschaft und Institut für Sozialwesen
DGfE2016 Kongressbüro
Salome Krumme
Arnold-Bode-Straße 10
34109 Kassel

E-Mail: skrumme.dgfe2016@uni-kassel.de
Tel.: +49 (0) 561 804 2901

Diesen und weitere Termine finden Sie auch in unserem Veranstaltungskalender.
RSS-Feed abonnieren

Gepostet von: mwolf am 18.12.2014 um 16:30 Uhr
Kategorien: Veranstaltungen, Ausschreibungen

Die letzte Ausgabe der News in diesem Jahr u.a. mit einem E-Learning-Lehrgang der Freien Universität Berlin, Artikeln über MOOCs im Hochschulsystem, einem von Studierenden der Universität Hildesheim entwickelten E-Learning-MOOC und „Campusgeschenken” aus Nordrhein-Westfalen.
Quelle: fu-berlin.de

FU Berlin startet Anmeldephase für E-Learning-Lehrgang
Seit kurzem sind das Programm und das Anmeldeformular für den Lehrgang „E-Teaching – E-Learning-Methoden und -Werkzeuge in der Hochschullehre” auf der Webseite der Freien Universität Berlin verfügbar. Der erste Termin ist ein Workshop zu den „Grundlagen des E-Learning in der Hochschullehre” am 16. Februar 2015 um 9 Uhr. Die Anmeldung zur Weiterbildung, für deren erfolgreiche Teilnahme ein Zertifikat ausgestellt wird, ist ab sofort möglich.
Quelle: fu-berlin.de

Quelle: eleed.
campussource.de

Neue Artikel resümieren über MOOCs im Hochschulsystem
Ein Artikel des MIT Technology Review fasst die Entwicklung der MOOCs in den letzten Jahren zusammen und zeigt neue Blickwinkel auf die Online-Kurse auf. In einem Artikel des Online-Journals eleed beleuchtet Prof. Dr. Rolf Schulmeister die ursprünglichen, ambitionierten Ziele beim Einsatz von MOOCs in der Hochschullehre und geht unter anderem auf die Didaktik, Finanzierungsfragen und Schwierigkeiten bei der Integration in das Hochschulsystem ein.
Quelle: technologyreview.com, eleed.campussource.de

Quelle:
uni-hildesheim.de

Studierende der Uni Hildesheim entwickeln E-Learning-MOOC
Im Rahmen eines Projektkurses haben Studierende der Universität Hildesheim einen MOOC erstellt. Dieser Kurs wird Informationen zum Thema „Digitales Lernen in der Grundschule” vermitteln und dabei primär den Einsatz von Tablets behandeln. Alle Interessierten können nach Anmeldung kostenlos teilnehmen. Der MOOC wird am 12. Januar 2015 um 15 Uhr beginnen und vier Wochen lang dauern.
Quelle: uni-hildesheim.de

Quelle: fnm-austria.de

fnm-Newsletter zu „E-Learning und Weiterbildung” erschienen
Der aktuelle Newsletter des Forums Neue Medien Austria legt einen Fokus auf „E-Learning und Weiterbildung”. Die neue Ausgabe setzt sich unter anderem mit den Gründen für den Einsatz von E-Learning und mit Blended Learning auseinander und berichtet umfassend über Neuigkeiten aus der E-Learning-Community. Für den kommenden Newsletter mit dem Schwerpunktthema „Inverted Classrooms an Hochschulen” sind alle Leserinnen und Leser eingeladen, sich mit einem Beitrag zu beteiligen.
Quelle: fnm-austria.de

Quelle:
wissenschaft.nrw.de

Hochschul-Persönlichkeiten aus NRW erzählen von ihren „Campusgeschenken”
17 Personen rund um die nordrhein-westfälischen Hochschulen, von Wohnheim-Hausmeistern bis Professoren, erzählen im Rahmen der Aktion „Campusgeschenke” kleine Anekdoten von Situationen aus dem Hochschulalltag, in denen sie etwas von Studierenden oder Beschäftigten lernen konnten. Ähnlich einem Adventskalender werden die Geschichten seit dem 1. Dezember auf der Webseite des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung veröffentlicht.
Quelle: wissenschaft.nrw.de

Quelle:
stifterverband.info

„Hochschulperle” des Stifterverbands wird digital
Der Stifterverband für die deutsche Wissenschaft möchte 2015 die Vielfalt der digitalen Innovationen an deutschen Hochschulen sichtbar werden lassen und einer interessierten Öffentlichkeit vorstellen. Zusätzlich zur bereits etablierten Auszeichnung „Hochschulperle” sucht der Verband daher in Zukunft jeden Monat auch die „Hochschulperle digital”.
Quelle: stifterverband.info


Sie möchten in die Hochschulnews?
Die Redaktion freut sich über Post an feedback@e-teaching.org.

Gepostet von: mwolf am 18.12.2014 um 13:04 Uhr
Kategorien: Kurznachrichten






Seitenanfang MindMap
Zuletzt kommentiert
RSS 2.0 Feed

Suche im Blog

Kategorien
 
  Impressum Kontakt Portalinfo