e-teaching.org   Infobanner
  Login     FAQ     Glossar     Mindmap    
   
NotizBlog

Alle Blogeinträge

Anzahl Einträge: 2194
Überarbeitetes Kapitel im Pattern-Format zu textbasierten Vorlesungsskripten.

Vorlesungsskripte ermöglichen Studierenden auf traditionelle Art und Weise das Vor- bzw. Nachbereiten von Veranstaltungsinhalten, das Einfügen von Notizen und Fragen sowie das Wiederholen der Inhalte vor Prüfungen. Der Einsatz digitaler Skripte bietet den Lehrenden zusätzlich Anreize, um klassische Veranstaltungsformen umzustrukturieren, Elemente des selbstgesteuerten Lernens mit Präsenzveranstaltungen zu verknüpfen und neue Vorlesungsabläufe zu schaffen.

Im Rahmen des aktuellen Themenspecials E-Lectures wurde das Kapitel Skript in der Vertiefung Vorlesung überarbeitet und im Pattern-Format neu geschrieben: Informieren Sie sich über den Einsatz von textbasierten, digitalen Vorlesungsskripten in der Hochschullehre, lernen Sie deren Vor- und Nachteile kennen und verschaffen Sie sich einen Überblick über Beispielprojekte aus verschiedenen Hochschulen.

Eine Übersicht der Beiträge zum aktuellen Themenspecial E-Lectures finden hier.

Gepostet von: cscherer am 06.07.2010 um 13:40 Uhr
Kategorien: Lehrszenarien

an der Uni Hamburg

Die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät der Universität Hamburg sucht ab dem 1. September 2010 eine/n

wissenschaftliche/n MitarbeiterIn im Projekt eLearning Büro.

Die Stelle ist befristet bis zum 31.08.2011, die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,5 Stunden und die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 13 TV-L.

Ihre Aufgaben:
  • Beratungsleistungen für Wissenschaftliches Personal der Fakultät
  • Mitwirkung an eLearning-Projekten: Anforderungsermittlung, Beratung bei der Auswahl und dem Einsatz didaktischer Methoden und eLearning-Systeme, didaktische Gesamtkonzeption von Blended-Learning, Evaluation
  • Fachlich-redaktionelle Mitarbeit an dem Informationsangebot für Lehrende unter www.wiso.uni-hamburg.de/elearning
  • Bedarfserhebung und Begleitung von Veranstaltungen zur Information und Qualifizierung für Wissenschaftliches Personal
  • Ausarbeitung und/oder Anpassung von Schulungsmaterial für Wissenschaftliches Personal
  • Erarbeitung von Vorschlägen für die Verbesserung der Rahmenbedingen für eLearning an der Fakultät

Ihr Profil:

  • Abschluss eines den Aufgaben entsprechenden Hochschulstudiums, vorzugsweise Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften
  • Ausgewiesene Erfahrungen in der didaktischen Konzeption, Koordination und Durchführung von eLearning-Projekten sowie in der darauf bezogenen Beratung und Schulung von Lehrenden bzw. Online-Tutoren
  • Erfahrungen mit der Anwendung von eLearning-Plattformen
  • Grundkenntnisse der Online-Entwicklung (HTML usw.)

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Hochschulabschluss) bitte bis zum 26.07.2010 an:
Dr. Heiko Witt
- Leitung und Koordination eLearning-Büro -
Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Von-Melle-Park 9
20146 Hamburg

oder per E-Mail an Heiko.Witt@wiso.uni-hamburg.de.
Nähere Informationen finden Sie im Internet unter www.wiso.uni-hamburg.de/elearning, die Stellenazeige ist hier als pdf verfügbar.

Gepostet von: loberschelp am 05.07.2010 um 18:10 Uhr
Kategorien: Jobangebote

Studien zu E-Learning aus Sicht Studierender

Im Juni letzten Jahres startete der Call für das E-Book „E-Learning: Hexenkessel oder Zauberstube - Erfahrungen und Ideen von Lernenden“. Auch e-teaching.org machte im NotizBlog darauf aufmerksam. Der Aufruf galt ausschließlich Studierenden und jungen WissenschaftlerInnen, die am Thema E-Learning interessiert waren und sich kritisch damit auseinandersetzen wollten. Die Idee ein E-Book von Lernenden für Lehrende herauszugeben, stammte vom Team des Bloghaus 2.0, ein kollaboratives Weblog zu E-Learning-Themen und Wissenschaft zu Zeiten des Web 2.0.
Im Februar erschien nun der erste Band des E-Books, bestehend aus sechs Beiträgen von Studierenden und NachwuchswissenschaftlerInnen verschiedener Hochschulen und Fachrichtungen, die sich näher mit dem Thema E-Learning beschäftigt haben. Alle Beiträge gehen auf unterschiedliche E-Learning-Ansätze ein und weisen anhand von Praxisbeispielen bzw. Lehrszenarien, Vor- und Nachteile von neuen Formen der Lehre auf.
Schwerpunkte des E-Books sind selbstorganisationsoffenes E-Learning bei Studienanfängern, wobei es um die Einführung, Umsetzung und Evaluation einer Blended-Learning-Veranstaltung an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg geht. Außerdem werden unterschiedliche webbasierte Kommunikationstools (zum Beispiel Weblogs, Foren oder Chats) als Lehrmittel näher unter die Lupe genommen. Ein weiterer Beitrag beschäftigt sich mit der Studienberatung via Informationsplattform, bei der Studierende, mit Hilfe eines Online-Tutorials, angehenden Studierenden wichtige Infos und Erfahrungen weitergeben sollen. Auch Themen wie Podcasting in der Hochschullehre, Qualitätsansprüche an Weblogs und Tageszeitungen sowie Projektmanagement an Schulen kommen im E-Book nicht zu kurz.

Ob E-Learning nun Hexenkessel oder Zauberstube ist, können Sie selbst herausfinden. Das elektronische Buch ist online und kostenlos als Download (pdf) verfügbar.
Mehr Informationen zu Bloghaus 2.0 und dem E-Book finden Sie ebenfalls auf der Seite des Bloghaus 2.0.

Gepostet von: loberschelp am 05.07.2010 um 15:52 Uhr
Kategorien: Materialien, Kurznachrichten

01.09. - 02.09.2010 am Mathematischen Institut der Universität Göttingen

Die 8. Stud.IP-Tagung findet im Rahmen der Source-Talk-Tage statt. Hinter Stud.IP steht nicht nur eine aktive Entwickler-gemeinschaft, sondern auch eine starke Anwendercommunity. Um den Dialog zwischen diesen Gruppen zu fördern und den Austausch über Stud.IP zu beleben wird seit 2002 jährlich die „Stud.IP-Tagung für Anwender und Betreiber“ von data-quest organisiert. Diese Tagung ist mittlerweile eine feste Institution im Bereich der E-Learning-Veranstaltungen und wird in diesem Jahr im organisatorischen Rahmen der "SourceTalk-Tage" des Mathematischen Instituts der Universität Göttingen von data-quest und dem Stud.IP e.V. veranstaltet.

Das Programm der diesjährigen Stud.IP-Tagung bietet für jeden etwas: Von technischen Entwicklungen über didaktische Anwendungszenarien bis hin zu Serviceangeboten der Hochschulverwaltung wird es Vorträge und Workshops geben. Von verschiedenen Hochschulen und Unternehmen werden Innovationen um und für Stud.IP vorgestellt. Dazu gehören die Abbildung von Modulstrukturen, eine eStudienberatung, die Verwendung von Studiengruppen, eine Übersicht und Bewertung zu Aufgabenplugins sowie die Vorstellungen eines Open-Source Virtual Classroom und ePortfolios in Stud.IP.

Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte: http://www.studip.de/studip-tagung-2010/

Gepostet von: crenz am 05.07.2010 um 11:30 Uhr
Kategorien: Veranstaltungen

Wie lassen sich Lehrangebot und Lernnutzung in Vorlesungen optimal aufeinander abstimmen?

Besonders in Lehrveranstaltungen mit großen Teilnehmerzahlen ist es für die Dozierenden häufig nur schwer möglich, auf individuelle Fragen der Studierenden einzugehen. Zudem droht eine zunehmende Monologisierung traditioneller Vorlesungsformen.

Bereits seit 10 Jahren werden an der Universität Zürich internetbasierte Diskussionsforen eingesetzt, um Vorlesungsinhalte besser an das Lernverhalten der Studierenden anzupassen. Das Blended-Learning-Format verschiedener Veranstaltungen motiviert die Studierenden dabei zum Online-Austausch, ermöglicht eine Feedback-Schlaufe und fordert die Lehrenden zur kontinuierlichen Überarbeitung ihrer Vorlesungsinhalte auf.

Tobias Zimmermann (Zentrum für Hochschuldidaktik, Pädagogische Hochschule Zürich) und Daniel Hurtado (Institut für Gymnasial- und Berufspädagogik, Universität Zürich) gehen in ihrem Live-Vortrag auf die individuelle Anpassung des Lehrangebots an die Lernnutzung und den Wissensstand der Studierenden ein und diskutieren am Beispiel der Universität Zürich Vor- und Nachteile des Online-Dialogs in Vorlesungen.

Der Vortrag findet im Rahmen des e-teaching.org-Themenspecials " E-Lectures " statt.

Online-Vortrag: Passung von Lehr-Angebot und Lern-Nutzung in Vorlesungen
Termin: Montag, 05. Juli 2010, 14:00 Uhr
Der Veranstaltungslogin lautet: http://connect.iwm-kmrc.de/onlinediskussion/
Achtung: Der Login wird ab ca. 13:45 Uhr freigegeben.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie bereits veröffentlichte Berichte der Referenten zu diesem Thema finden Sie hier.

Der Online-Vortrag wird als Live-Video übertragen und ist kostenlos. Die Veranstaltung wird wie immer aufgezeichnet und kann auch im Nachhinein auf www.e-teaching.org angeschaut werden.

Gepostet von: cscherer am 02.07.2010 um 11:28 Uhr
Kategorien: Veranstaltungen






Seitenanfang MindMap
Zuletzt kommentiert
RSS 2.0 Feed

Suche im Blog

Kategorien
 
  Impressum Kontakt Portalinfo