e-teaching.org   Infobanner
  Login     FAQ     Glossar     Mindmap    
   
NotizBlog

Alle Blogeinträge

Anzahl Einträge: 2864
Interaktives Gesprächstraining, digitales Kompetenzportfolio und Multimediadatenbank in der Veterinärmedizin - hier stellen wir Ihnen drei neue Projekte vor, die von Community-Mitgliedern in unsere Projektdatenbank eingestellt wurden.

Interaktives Gesprächstraining
Mit einem interaktiven und multimedialen Online-Lernprogramm bietet Prof. Dr. Waldemar Kropp E-Learning zum Thema "Gesprächsführung und Softskills". Die Inhalte beschäftigen sich mit typischen Mitarbeitergesprächen von der Anerkennung, Kritik, Konflikt bis hin zur Mediation und der sogenannten Chefführung. Das Online-Training will Management- und Gesprächskompetenzen verbessern und die kooperative Führung in Unternehmungen und Verwaltung aktivieren.
Ausführliche Projektbeschreibung

dikopost: Digitales Kompetenzportfolio für Studierende
Seit Oktober 2010 läuft an der Technischen Universität Darmstadt das Projekt dikopost, das zum Bewusstmachen der Kompetenzentwicklung von Studierenden dient. Im Rahmen des Projektes sollen Erfahrungen über den Einsatz eines studienbegleitenden und in einzelnen Lehrveranstaltungen gezielt eingesetzten digitalen Kompetenzportfolios gesammelt werden. Die verwendete E-Portfolioplattform ist Mahara. Die TU Darmstadt freut sich über Kooperationen mit anderen Einrichtungen, die ähnliche Projekte durchführen.
Ausführliche Projektbeschreibung

Vetmediathek®

Die Vetmediathek® ist die zentrale Multimediadatenbank der Veterinärmedizinischen Universität Wien und dient zur Verwaltung von Bildern, Videos, Soundfiles und pdf-Dokumenten. Mit der vollständigen Implementierung wird allen Einrichtugen ein auf internationalen Standards basierendes, campusweit einheitliches System zum Beschlagworten, Administrieren und Archivieren von Multimediadaten für Lehre und Forschung zur Verfügung gestellt.
Ausführliche Projektbeschreibung

Nähere Informationen zu den Projekten wie Laufzeit und Ansprechpartner finden Sie in unserer Datenbank. Hier hat jedes Community-Mitglied die Möglichkeit, eigene Projekte einzutragen. Unsere vollständige Datenbank mit allen gesammelten Projekten finden Sie unter: http://www.e-teaching.org/praxis/projekte/.

Gepostet von: mmueller am 25.01.2012 um 14:11 Uhr
Kategorien: Aus der Praxis

Die Open Education Week findet vom 5. bis 10. März online sowie an verschiedenen Orten weltweit statt. Ziel der Veranstaltung ist es, das Bewusstsein für open education und open educational resources zu stärken.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, sich an der Veranstaltung zu beteiligen. Teilnahmeanträge sollten bis Ende Januar eingereicht werden.

 Aus dem Ausschreibungstext:

"There are several ways you and your organization can be involved:
  • Provide a pre-recorded informational virtual tour of your project, work, or organization. This should be focused on the work you’re doing in open education, designed for a general audience. These can be done in any language.
  • Offer a webinar. Webinars are well suited for topics of general interest, such as what’s happening in open education in a particular area or country, or topics that offer discussion possibilities. Webinars can be scheduled in any language, 24 hours a day.  We would also like to feature question and answer sessions in a variety of languages and time zones.
  • Pre-record a presentation on open education concepts. Do you have an inspiring presentation about open education?  Can you discuss the issues that open education seeks to address in your country, region or globally? We plan to feature short, introductory overviews of open education and OER for different audiences, such as those new to the idea, policy makers, faculty, etc. Presentations in any language are welcome.
  • Create or share text-based, downloadable information. This should be information on the open education movement, in any language, appropriate to introduce the movement and its important concepts to a variety of audiences. Specific information on your project can be linked to from the openeducationweek.org website.
  • Sponsor or host a local event during the week of 5-10 March. This could be a community discussions, a forum on open education, a challenge and/or a celebration.  We invite you to get creative with planning events. Suggestions and support will be available on the open education week web site, and the planning group is happy to work with you to create bigger impact."
Die Veranstaltung wird vom OCW Consortium koordiniert und erhebt keine Teilnahmegebühr. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: http://www.openeducationweek.org/

Gepostet von: mmueller am 25.01.2012 um 12:22 Uhr
Kategorien: Veranstaltungen

Auszeichnung von Mobile Apps, Content and Solutions

Zum ersten Mal schreibt die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) 2012 den Mobile Award Austria (MAwA12) aus. Bis zum 31. Januar haben Experten und Professionals die Möglichkeit Ihre Mobile Apps, Content und Solutions in folgenden Kategorien online einzureichen:

  1. Business Solutions & mGovernment
  2. Marketing, Commerce, Stores
  3. Tourismus, Mobilität, Nachhaltigkeit
  4. Medien, Kultur, Bildung
  5. Social Communities, Games, Entertainment
  6. Gesundheit, Sports & Lifestyle

In der extra Kategorie “New Comer Award” werden Studierende, Schüler, Lehrlinge und Amateure ausdrücklich aufgerufen, ihre Ideen einzusenden.
Am 15. Februar 2012 entscheidet eine Jury, zusammengesetzt aus Experten der Kreativindustrie, IT, Telekommunikation, Werbung sowie aus Medien und Forschung, über die Preisträger/-innen. Mit der Einreichung eines Beitrags muss ein Unkostenbeitrag in Höhe von 115,- EUR für die Kategorien 1 bis 6 und 20,- EUR für die Kategorie New Comer Award entrichtet werden.
Weitere Informationen zur Teilnahme und dem Wettbewerb finden Sie unter: http://www.mobileaward.at/. Noch mehr Wettbewerbe haben wir hier im Portal für SIe zusammengestellt.

Gepostet von: loberschelp am 25.01.2012 um 11:50 Uhr
Kategorien: Ausschreibungen

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift für Hochschulentwicklung und ein neuer Text im e-teaching-org-Portal befassen sich mit der Gestaltung moderner Lehr-/Lernumgebungen.

Das Themenheft "Zusammenarbeit in der Hochschule: Lernräume, Bauten und Campusplanung" in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift für Hochschulentwicklung behandelt Fragestellungen zur innovativen Planung von Lernräumen, Bauten und Hochschulstandorten und deren Wirksamkeit. Dies geschieht vor dem Hintergrund des Spannungsfeldes zwischen den individuellen Bedürfnissen einzelner Menschen in wissensorientierten Berufen und der Idee von Kollaboration als mögliche zukünftige Organisationsform von Hochschulen.

In 15 ausgewählten Beiträgen werden die Bereiche Lernräume, Bauten und Campusplanung vernetzt und die Verknüpfung mit den digitalen Medien aufgezeigt. Die Beiträge sind frei zugänglich und können unter http://www.zfhe.at/index.php/zfhe/issue/current eingesehen werden.

Folgende Beiträge nehmen einen expliziten Bezug auf die Rolle der digitalen Medien in der Hochschulentwicklung:
  • Praxisbericht: multimediale Ausstattung von Unterrichtsräumen
  • Vom Schulungsraum zum Lernraum
  • Newsroom: zu einer Lernarchitektur für medienkonvergente Produktionsprozesse
  • Education Design: Media, Learning, Space
  • Konzeption eines Web-basierten Portals zur Studiengangauswahl

Neu im Portal: 

Zum Thema Lehr-/Lerninfrastruktur haben wir einen neuen Text im Portal veröffentlicht.  Darin geht es um folgende Fragen rund um die Gestaltung von Lernräumen bzw. sogenannten Learning Spaces:
  • Welche Bedürfnisse bringen die Studierenden mit sich?
  • Wie können die digitalen Medien funktional an der Hochschule integriert werden?
  • Wie kann mit einer positiven Umgebung den Lehr-/Lernprozess beeinflusst werden?
In unserem Text finden Sie außerdem hilfreiche Hinweise auf weiterführende Informationen und Materialien zum Thema: http://www.e-teaching.org/projekt/organisation/lerninfrasturktur/
Gepostet von: haug am 24.01.2012 um 13:59 Uhr
Kategorien: Neu im Portal, Organisation

July 11-15, 2012 at Kloster Irsee, Germany

Auch in diesem Jahr wird es auf der European Conference on Pattern Languages of Programs (EuroPLoP) wieder um Entwurfsmuster aus verschiedenen Bereichen gehen – unter anderem werden Educational Patterns eine wichtige Rolle spielen. Entwurfsmuster haben in den letzen Jahren zunehmend an Bedeutung im Bereich E-Learning gefunden, da sie geprüftes Praxiswissen mit theoretischer Begründung effektiv vermitteln. Noch bis zum 6. Februar besteht die Möglichkeit, mehrfach erprobte Lösungen als „Patterns“ einzureichen. Dabei muss der Beitrag noch nicht voll ausgereift sein, denn in den folgenden Wochen wird ein Shepherd – eine Art persönlicher Tutor – Rückmeldungen zum Beitrag geben. In mehreren Iterationsrunden kann der Beitrag überarbeitet werden.

Important Dates: This is a schedule with the key dates for EuroPLoP 2012.

February 6, 2012: Paper submission deadline
February 27, 2012: Shepherding starts, Registration opens
April 16, 2012: Second draft due for review
May 7, 2012: Paper acceptance notification
May 21, 2012: Closing date for early registration
June 11, 2012: End of shepherding
June 18, 2012: Conference draft version due
July 11-15, 2012: Conference
November 26, 2012: Proceedings version due

Weitere Informationen zum Shepherding-Prozess und zur Konferenz finden Sie hier!

Weitere interessante Events haben wir für Sie im e-teaching.org-Veranstaltungskalender zusammengestellt.

Gepostet von: crenz am 24.01.2012 um 13:54 Uhr
Kategorien: Veranstaltungen






Seitenanfang MindMap
Zuletzt kommentiert
RSS 2.0 Feed

Suche im Blog

Kategorien
 
  Impressum Kontakt Portalinfo