e-teaching.org   Infobanner
  Login     FAQ     Glossar     Mindmap    
   
NotizBlog

Alle Blogeinträge

Anzahl Einträge: 2889
Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg

Die Georg-Simon-Ohm-Hochschule ist mit annähernd 11.000 Studierenden die zweitgrößte Hochschule für angewandte Wissenschaften in Bayern und eine der führenden deutschen Hochschulen in Lehre, Forschung und Weiterbildung. Zur Umsetzung des geförderten Projektes „Aufbau eines Kompetenzzentrums Blended Learning in der Weiterbildung“ sucht die Hochschule zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n Referenten/in Blended Learning

Ihre Aufgaben:
- Entwicklung und Umsetzung von Blended-Learning-Konzepten für berufsbegleitende Weiterbildungsstudiengänge und –lehrgänge
- Unterstützung der Lehrenden bei Erstellung von Blended-Learning-Angeboten in und ergänzend zu Präsenzveranstaltungen
- selbstständige Entwicklung von e-Learning-Formaten für die Zielgruppe berufsbegleitend Studierender
- Coaching von Lehrenden und deren Support im Umgang mit e-Learning (vorzugsweise MOODLE)
- Zusammenarbeit mit dem Rechenzentrum und weiteren Hochschuleinrichtungen
- Evaluation und Dokumentation von Blended-Learning-Projekten
- Durchführung von Schulungen und Workshops

Ihr Profil:
Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (eventuell Aufbaustudium) in einer geeigneten Fachrichtung, z.B. Pädagogik, Kommunikationswissenschaften, Informatik mit den Schwerpunkten Medienpädagogik/ Mediendidaktik, Erwachsenenbildung, Wirtschafts- oder Medieninformatik. Sie verfügen über fundierte Kenntnisse und Berufserfahrung in der Konzeption und Umsetzung von e-Learning-/Blended Learning-Angeboten und sind es gewohnt, Projekte selbstständig durchzuführen und ergebnisorientiert zu organisieren. Fachdidaktische Fragestellungen und innovative Lehrmethoden sind für Sie von großem Interesse. Sie entwickeln gerne in Teams aus Lehrenden und Lernenden neue Konzepte. Wir erwarten eine kontaktstarke, kooperative und flexible Persönlichkeit, die auch in der Leitung von Workshops und in der Moderation überzeugen kann.

Wir bieten:
Wir sind eine Hochschule mit Tradition. Seit 1823 ist unser Credo Innovation und Kollegialität. Innovationsfreude und das Streben, die Ohm-Hochschule in Forschung, Lehre und Weiterbildung weiterzuentwickeln, zeichnet die Zusammenarbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus. In diesem zukunftsweisenden Arbeitsumfeld bieten wir Arbeitsplätze mit Freiraum für selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten in einem engagierten Team. Unsere Hochschule ist mehrfach ausgezeichnet als familienfreundlicher Arbeitgeber. Die Kooperation mit außerhochschulischen Partnern im In- und Ausland gehört ebenso zum Arbeitsalltag wie die Eingebundenheit in die Metropolregion Nürnberg und ihren Institutionen. Nürnberg, die zweitgrößte Stadt Bayerns ist nicht nur eine von 25 weltweiten Städten mit der besten Lebensqualität und internationaler Spitzenreiter im Umweltranking, sie bietet auch viele Sehenswürdigkeiten und  ein abwechslungsreiches kulturelles und sportliches Angebot für ihre 500.000 Einwohner.

Die Stelle ist vorerst auf zwei Jahre befristet und wird bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen nach dem Tarifvertrag der Länder (E 13) vergütet. Teilzeitbeschäftigung ist möglich, wenn durch Job-Sharing eine ganztägige Besetzung des Arbeitsplatzes gewährleistet ist.

Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil der Frauen am Personal zu erhöhen. Schwer behinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (ggf. mit einer Kopie Ihres Schwerbehindertenausweises) bis spätestens 22.03.2012 unter Angabe der Ausschreibungs-Nr. HL-12/01 an die

Personalabteilung
der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg
Postfach 21 03 20, 90121 Nürnberg
Tel. 0911 / 5880 –4120
www.ohm-hochschule.de

Bewerbungen per E-Mail bitte nur im PDF-Format und als eine Datei mit max. 5 MB an Personalabteilung@ohm-hochschule.de

Hinweis: Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir keine Eingangsbestätigungen versenden. Bitte übermitteln Sie uns nur Kopien, da wir die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens nicht zurücksenden.

Hier können Sie die Stellenausschreibung auch online lesen!

Gepostet von: crenz am 29.02.2012 um 12:21 Uhr
Kategorien: Jobangebote

Im Februar sind acht interessante Projekte in unsere Datenbank eingegangen, die wir Ihnen hier kurz vorstellen. Alle gesammelten Projekte finden Sie in unserer vollständigen Projekt-Datenbank, die Sie nach Fachbereichen und Kategorien durchsuchen können.

ESF Projekt: Kompetenzvermittlung zum Einsatz neuer Medien
Im Rahmen des vom Europäischen Sozialfonds geförderten Projektes "E(r)lernen: Kompetenzvermittlung zum Einsatz neuer Medien und Web 2.0 in Studium und Beruf" an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin werden Schulungen für Dozierende, ein E-Learning Projektwettbewerb und ein virtuelles Pilotprojekt durchgeführt. zur Projektbeschreibung

eTeam: studentische Teams unterstützen Lehrende beim E-Learning-Einsatz
Im Projekt eTeam an der Ruhr-Universität Bochum unterstützen studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte im Zweier- oder Dreierteam Lehrende von kooperierenden Fakultäten kontinuierlich und direkt vor Ort beim E-Learning-Einsatz in Lehrveranstaltungen. zur Projektbeschreibung

Fit im Job PRO: betriebswirtschaftliche Module für Gehörlose
Das E-Learning-Projekt "Fit im Job" entwickelte für Gehörlose betriebswirtschaftliche Module zu den Bereichen "Unternehmensformen",  "Rechnungswesen" und "Marketing", die unter vibelle.de/elearning/bwl abrufbar sind. Unter dem Namen "Fit im Job Pro" werden bis Dezember 2012 nun drei weitere Module hinzukommen. Das Projekt wird vom Gehörlosen Verband München und Umland e.V. in Kooperation mit mehreren Institutionen und Firmen umgesetzt. zur Projektbeschreibung

E-Teaching Management: Studienprogramm geplant
Die FOM Fachhochschule für Oekonomie & Management plant die Einführung eines Studienprogrammes "E-Teaching Management" – ein 12-monatiges berufsbegleitendes Studienprogramm, das Kompetenzen zur Planung, Durchführung, Evaluation und Beratung vermitteln soll. zur Projektbeschreibung

portaLE:  integratives Plug-In für synchrone Gruppenarbeit auf Stud.IP
Mit portaLE steht an der Universität Trier ein integratives Plug-In für den Einsatz von virtuellen Räumen in Lehre, Forschung und Studium für die Lernplattform Stud.IP zur Verfügung. zur Projektbeschreibung

more: Lernplattform verbindet gedruckte Medien und digitale Übungsaufgaben
Da Projekt more stellt eine Lernumgebung für selbstgesteuertes Lernen für PCs, Tabletts und Smartphones bereit. Die Lernplattform unterscheidet sich von bekannten Systemen einerseits durch ihre webunabhängige Einsatzmöglichkeit und andererseits durch eine direkte und komfortable Möglichkeit der Referenzierung zwischen gedruckten Medien und elektronischen Ressourcen. zur Projektbeschreibung

Zertifikat Interkultureller Mediator: neue Weiterbildung
Der Verein interculture.de bietet einen neuen Blended-Learning Kurs an, der die Teilnehmer im Bereich Interkulturelle Mediation aus- bzw. weiterbildet. Der eineinhalbjährige Kurs wird als Kombination von Präsenzworkshops und Online-Modulen angeboten. zur Projektbeschreibung

NEXT-TELL: Lehr-/Lernprozesse an der Schule verbessern
Im Rahmen des von der EU geförderten Projektes NEXT-TELL wird eine technologiebasierte Infrastruktur entwickelt, um im System Schule die ineinander greifenden Lehr-/Lernprozesse zu optimieren. Eine Herausforderung hierbei ist die Verzahnung der drei System-Ebenen Unterricht, Lehrerweiterbildung und Schulentwicklung. zur Projektbeschreibung

Gepostet von: mmueller am 29.02.2012 um 11:23 Uhr
Kategorien: Aus der Praxis

08.03.2012 online von 10-11 Uhr: edulap Educational Landscape Psychology - The Swiss Search and Orientation Platform for Digital Learning Resources

Many digital learning resources (ranging from learning objects to full WBTs) have been developed in the past few years in higher education. Some of them are freely available and accessible, but many of them are hosted within a password protected LMS or other websites with limited access. However, some of these resources are suited to be used by other teachers and students, but can't be found by interested people. What is missing, is an overview and visibility, as provided by libraries or literature databases for print media. The web service Educational Landscape Psychology — edulap is intended to fill this gap. It collects metadata of digital learning resources (including their URL) and serves as search engine. Furthermore, the results are not only available as a list (as in other search engines), but are also displayed in a map that shows the semantic relationship between the resources, thus allowing a more detailed orientation. Originally developed in the field of psychology, the system can be used for any educational field in Switzerland. In the webinar, Roland Streule is going to present the scientific and organizational background of edulap and give a live demonstration.

Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte: http://www.eduhub.ch/events/webinars/12mar8-edulap/

Gepostet von: crenz am 28.02.2012 um 16:12 Uhr
Kategorien: Veranstaltungen

Neue Konzepte des Technologie-Einsatzes in der Hochschullehre 27. - 28.09.2012 in Osnabrück - Einsendefrist für Beiträge: 1. Mai 2012


Quelle: www.elan-niedersachsen.de/
Der Einsatz digitaler Lerntechnologien hat an Hochschulen einen anerkannten und hohen Stellenwert. Um einen Überblick über aktuelle und zukünftige Trends aus den Bereichen „neue Medien“ und „E-Learning“ zu bieten, lädt der ELAN e.V. zum Kongress „teaching trends“ ein.


Thematische Schwerpunkte sind:
E-Prüfungen/E-Assessment (prüfen, üben, sich selbst einschätzen mittels digitaler Systeme)
Videobasierte Lehre (Produktion und Distribution von Lehrveranstaltungsaufzeichnungen)
Mobile Szenarien (Lehren und Lernen unterwegs
Lehre im Web 2.0 (Kommunikation und Interaktion in Communities)
• Technologiegestütztes Studieren (Erfahrungen und Erwartungen der Studierenden)

Wichtige Termine:
15.02.2012     Start des Call for Papers
01.05.2012     Einsendefrist für Beiträge
24.05.2012     Beiträge wurden ausgewählt
01.08.2012     Einsendefrist Tagungsbandfassung der Beiträge
27.09. - 28.09.2012  Kongress in Osnabrück

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Call for Papers und den Kongress-Seiten!

Dieses und weitere interessante Events haben wir für Sie im e-teaching.org-Veranstaltungskalender zusammengetragen!

Gepostet von: crenz am 27.02.2012 um 13:21 Uhr
Kategorien: Veranstaltungen

Technische/r Angestellte/r E-Learning-Support, Entgeltgruppe 10 TV-L, mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (Kennziffer: E-Learning TA)


Quelle: http://www.hs-bremerhaven.de/
Die Hochschule Bremerhaven ist eine staatliche Fachhochschule mit rund 3.000 Studierenden. Zu ih-rem maritimen Profil tragen die geografische Lage der Hochschule wie auch ihre innovativen und mari-tim geprägten Studiengänge bei. Die „Hochschule am Meer“ legt großen Wert auf erfolgreiches Lernen und gute Lehre und konnte in entsprechenden Wettbewerben schon mehrfach überzeugen. Zuletzt war sie in der ersten Rundes des Qualitätspakt Lehre mit einem umfangreichen Projektantrag erfolgreich, der u. a. den intensiven Ausbau der E-Learning-Aktivitäten der Hochschule beinhaltet.

Im Rahmen der Realisierung dieses Projektes ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis zum 31. Oktober 2016 folgende Stelle zu besetzen:

Technische/r Angestellte/r E-Learning-Support, Entgeltgruppe 10 TV-L,
mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (Kennziffer: E-Learning TA)

Die Stelle ist Teil der neu geschaffenen ’Servicestelle Lernen und Lehren’ beim Konrektor für Lehre.

Aufgabenbereiche:
• Technische Unterstützung der E-Learning-Aktivitäten der Hochschule inkl. Betrieb und Pflege der technischen Infrastruktur für PC-gestützte Prüfungen
• Unterstützung bei der Einführung, Administration und Weiterentwicklung von LMS
• Mitwirkung bei der Entwicklung des E-Test-Centers in technischer und anwendungsbezogener Hinsicht
• Anwender-Support und Mitwirkung bei Schulungen
• Mitwirkungen bei der technischen Umsetzung von E-Assessments
• Integration verschiedener technischer Systeme (z.B. Verwaltungs- und Lernplattform)

Voraussetzungen:
• Abgeschlossenes Bachelor-Studium im Bereich Informatik/Medieninformatik/Digitale Medien oder vergleichbare Qualifikation
• Erfahrungen in der Administration von Windows-/Linux-Servern bzw.-Netzwerken
• Programmiererfahrungen in mindestens einer Sprache (z.B. Java)

Erwünscht sind:
• Erfahrungen in der Administration und Entwicklung von mobilen Betriebssystemen
• Erfahrungen in der Administration eines LMS (z.B. Ilias, Moodle)
• Erfahrungen in der technischen Umsetzung von E-Assessments

Selbstständigkeit, Eigeninitiative, Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Kommunikationsstärke setzen wir voraus.

Um die Unterrepräsentanz von Frauen in diesem Bereich abzubauen, werden Frauen mit gleicher Quali-fikation wie ihre männlichen Mitbewerber vorrangig berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte/n Bewerbern/innen/ wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und per-sönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Paskarbies (Tel.:0471 4823 173, npaskarbies@hs-bremerhaven.de) zur Verfügung.

Bei Interesse an dieser Tätigkeit bitten wir Sie, sich bis zum 26. März 2012 mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der obigen Kennziffer zu bewerben. Bitte reichen Sie uns nur Kopien von Ihren Bewerbungsunterlagen ein, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden können.

Anschrift:
Hochschule Bremerhaven
- Personalstelle -
An der Karlstadt 8
27568 Bremerhaven

Gepostet von: crenz am 27.02.2012 um 12:31 Uhr
Kategorien: Jobangebote






Seitenanfang MindMap
Zuletzt kommentiert
RSS 2.0 Feed

Suche im Blog

Kategorien
 
  Impressum Kontakt Portalinfo