e-teaching.org   Infobanner
  Login     FAQ     Glossar     Mindmap    
   
NotizBlog

Alle Blogeinträge

Anzahl Einträge: 3145
Am 9. November 2012 hat Frau Prof. Dr. Weber-Wulff von der HTW Berlin neue Testergebnisse zu Plagiatssoftware bekannt gegeben. 2012 war es bereits der fünfte Test in einer Reihe von 2004 bis 2011.
Das besondere Augenmerk der fünften Testreihe von Prof. Dr. Debora Weber-Wulff lag auf dem Finden von sogenannten Zitierkartellen, von Experten auchKollusion genannt. Von Kollusion ist dann die Rede, wenn zwei oder mehrerer Autor(inn)en den gleichen Text oder leicht veränderte Versionen des gleichen Textes einreichen bzw. veröffentlichen. Kollusion kann sowohl bei Aufsätzen in „natürlicher“ Sprache passieren als auch in einem Programmcode, der für Programmieraufgaben eingereicht wird.

Auf den Prüfstand kamen insgesamt 18 von 33 auf dem Markt verfügbaren Produkten. Dabei wurde festgestellt, dass bei Textvergleichen vier Systeme nützlich sind, nämlich Turnitin, Ephorus, SPLaT und JPlag. Vier weitere Systeme sind hier teilweise nützlich: SIM_TEXT, BeyondCompare, WCopyFind, Eclipse Compare.
Wenn es darum geht, gleiche Programmieraufgaben aufzuspüren, sind JPlag, MOSS, SIM_TEXT und SPLaT immerhin teilweise nützlich.

Fazit Prof. Dr. Weber-Wulff: Für das Aufspüren von Zitierkartellen gibt es nützliche Software; es gibt allerdings kein System, das sowohl für Texte als auch für Programmieraufgaben tauglich ist. Sobald die Texte editiert sind, gibt es keine
Hoffnung, die Schummler zu entlarven.

Das Resümee der HTW-Plagiatsforscherin: „Softwaresysteme sind teilweise nützliche Werkzeuge, aber sie sind kein Allheilmittel.“ Prof. Dr. Weber-Wulff empfiehlt auch nach der fünften Testreihe, Plagiatserkennungssysteme nur bei konkretem Verdacht zu verwenden. Parallel dazu sollte der Focus an Hochschulen und Schulen stärker auf der Aufklärung liegen: Was ist ein Plagiat, warum darf nicht plagiiert werden und wie arbeitet man richtig? Dies sei sinnvoller als zuviel Zeit in die Durchsuchung von eingereichten Arbeiten bzw. in die Vermeidung von Fehlalarmen zu investieren.

Hier finden Sie den ausführlichen Testbericht  und eine Kurzfassung.

Der Text wurde einer Presseinformation der HTW Berlin entnommen.
Gepostet von: haug am 21.11.2012 um 11:40 Uhr
Kategorien: Medientechnik, Didaktisches Design

Vom 22.-23.11.12 findet die Tagung Campus Innovation in Hamburg statt. e-teaching.org präsentiert seine Arbeit in verschiedenen Tracks und an einem Infostand. Schauen Sie doch mal vorbei!
Die Campus Innovation in Hamburg (22.-23.11.)  bietet verschiedene Möglichkeiten e-teaching.org besser kennenzulernen.

Im Track ab 13:30 Uhr zu "Zukunftstrends im eLearning" referiert Dr. Joachim Wedekind, Leibniz-Institut für Wissensmedien, zusammen mit
Claudia Bremer, Universität Frankfurt, über das Thema "MOOCs – kurzfristiger Trend oder nachhaltiges Lehr-/Lernszenario?" am Beispiel des OPCO 2012, bei dem e-teaching.org Mitveranstalter war.

Im Track ab 15:30 Uhr referiert Dr. Anne Thillosen zusammen mit Dr.-Ing. Christoph Rensing (httc e.V.)  zum "Einsatz mobiler Endgeräte an Hochschulen:
Anwendungen, Einsatzszenarien und Erfahrungen" und wird dabei auch eine wichtige Neuentwicklungen im Portal verraten.

In den Kaffeepausen freut sich das Team von e-teaching.org, Sie am gemeinsamen Infostand mit dem Hessischen Telemedia Technologie Kompetenz-Center (httc) begrüßen zu dürfen.

Hier finden Sie das Programm der Campus Innovation 2012
Gepostet von: haug am 20.11.2012 um 13:21 Uhr
Kategorien: Kurznachrichten, Veranstaltungen

Call for Papers - Mercure West Rome Hotel, Rome, Italy 25-27 June 2013

Quelle: http://www.int-e.net/
International Conference on New Horizons aims to provide a multinational platform where the latest trends in education can be presented and discussed in a friendly environment with the aim to learn from each other. Prospective presenters are encouraged
to submit proposals for papers and posters / demonstrations that offer new research or theoretical contributions. Presentations should be in Italian, Turkish, English, Czech, German, French, Spanish, Portuguese and Russian languages and should address both theoretical issues and new research findings. Furthermore if the presenter is unable to attend the oral presentation, the virtual presentations and video presentations are available. For further information on how to submit, please refer to the
Paper Submission section on our website.

For paper guidelines, please refer to the Paper Guidelines section. We would like to invite you to share your experience and your papers with academicians, teachers and professionals. The official languages of the conference are Italian, Turkish, English, Czech, German, French, Spanish, Portuguese and Russion Language. Proposals can be sent and be presented in either language. But all submission proccess will be done in English. Please, submit your proposal according to the following presentation category descriptions in paper guidelines.

Abstract Deadline: Until June 18, 2013
Final Registration: Until June 19, 2013
Full Article Deadline: Until June 21, 2013

Attention: When you submit your paper you will be informed about your submission in 4-5 days whether it is accepted or not.

For details visit the conference website
Gepostet von: crenz am 19.11.2012 um 14:58 Uhr
Kategorien: Veranstaltungen

18.02.2013 von 9-16 Uhr an der TU Dresden

Quelle: http://www.q2p-sachsen.de//
Das Q2P-Forum 2013 steht unter dem Thema „Herausforderungen der mediengestützten Weiterbildung“. Die Veranstaltung soll die vielfältigen Erfahrungen von Weiterbildungsakteure bei der Konzeption, Durchführung und Verstetigung von akademischen mediengestützten Weiterbildungsangeboten bündeln und eine Plattform für den Austausch bereitstellen. Dabei soll der Spagat zwischen Hochschulpolitik und Weiterbildungsmanagement thematisiert werden. Ziel ist es Handlungsfelder für die langfristige Förderung der mediengestützten Weiterbildung an den Hochschulen zu identifizieren und individuelle Lösungsansätze aus dem Alltag einzelner Projekte zu diskutieren. Im Rahmen der Veranstaltung haben Akteure, die an der Entwicklung von mediengestützten Weiterbildungsangeboten beteiligt sind, die Möglichkeit ihr Weiterbildungsprojekt – im Rahmen eines Kurzvortrages – vorzustellen.

Interessenten können bis zum 29. November 2012 eine kurze Beschreibung ihres Vortragsthemas (100-200 Wörter) per Mail an info@q2p-sachsen.de senden.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der Q2P-Homepage.
Gepostet von: crenz am 19.11.2012 um 14:03 Uhr
Kategorien: Veranstaltungen

First Announcement and Call for Papers - University of Oslo 12-15 June, 2013

Quelle: http://www.eden-online.org/2013_oslo.html/
E-learning, open and distance education have been important fields of intellectual excitement and innovative development. Challenges posed by the new technologies are permanent, and students constantly keep teachers under pressure to develop.

Learning is becoming more and more individualized and self-managed. Individual and collective motivation, enhancement of the learning experience, and an overall improvement of learning quality are gaining ever-increasing traction.

How can we do our best to make learning a thrilling experience for learners, including providing a sense of joy in the virtual classroom?

The EDEN 2013 Conference will discover and present the latest best practice in this field, share progressive concepts, inventive solutions, and promote joint-thinking and collaboration.

Discussion and debate will provide a range of innovative theories and approaches about the smart use of ICT tools, new methodologies for enhanced learning experience, content management systems, or fascinating solutions supported by game based learning, immersive environments, multimedia, etc.

Online and Social:
The 2013 Annual Conference will be supported and accompanied intensively by social networking, sharing, online and virtual presence and involvement possibilities.

This will be strengthened by and implemented through the EDEN members' portal: the NAP Members Area on the web and its services.

Call for Contributions:
We invite for the conference proposals for paper presentations in parallel sessions, posters, workshops, and short demonstrations that relate to the conference themes.

Submissions will be double peer reviewed by the Conference Committee. Accepted contributions will be published in the electronic Conference Proceedings with ISBN and their summary in the printed Book of Abstracts.

For details visit the conference website and the Call for Contributions links.

Schedule and Deadlines:
Submission of Proposals – 5 February 2013
Registration Opens – mid-February 2013
Notification of Authors – 22 March 2013
Gepostet von: crenz am 19.11.2012 um 12:42 Uhr
Kategorien: Veranstaltungen






Seitenanfang MindMap
Zuletzt kommentiert
RSS 2.0 Feed

Suche im Blog

Kategorien
 
  Impressum Kontakt Portalinfo