Podien

Im Rahmen der Online-Podien von e-teaching.org treffen mehrere E-Learning-Expertinnen und -Experten aufeinander, um verschiedene Aspekte eines aktuellen Themas zu beleuchten. Nach kurzen Impulsvorträgen bleibt genügend Zeit für die Diskussion, an der Sie sich aktiv über den Chatkanal beteiligen können. Die Online-Veranstaltungen dauern in der Regel eine Stunde, die Teilnahme ist kostenlos. Veranstaltung verpasst? Kein Problem: Alle Events werden aufgenommen und als Video-Aufzeichnung auf e-teaching.org zur Verfügung gestellt. Hier finden Sie eine Übersicht der Online-Podien, die demnächst stattfinden werden oder bereits stattgefunden haben.

75 vergangene Online-Events (Aufzeichnungen):

05.02.2018

Lernerfolg definieren im Spannungsfeld von Individuum, Hochschule und Gesellschaft

Die Art und Weise, wie Lernerfolg definiert wird, wirkt sich auf Entscheidungen und Handlungen im beruflichen Alltag an der Hochschule aus. Dabei gibt es zwischen den beteiligten Akteuren oft kein einhelliges Verständnis von Lernerfolg. Im Online-Event wurden daher unterschiedliche Ansätze für die Definition von Lernerfolg gegenübergestellt und diskutiert. mehr...

23.10.2017

Wirkung und Wirksamkeit digitaler Hochschullehre - Vorstellung aktueller Forschungsprojekte

Die wissenschaftliche Forschung kennt zahlreiche Faktoren, die für einen erfolgreichen Lernprozess mit digitalen Medien sorgen können. Allerdings ist es herausfordernd, die Fülle der Erkenntnisse für den beruflichen Alltag der beteiligten Akteure an den Hochschulen nutzbar zu machen. In der Auftaktveranstaltung des Themenspecials ging es daher um zwei Forschungsprojekte, die sich auf die Fahnen ge [...] mehr...

17.07.2017

Weiterentwicklung digitaler Bildungsressourcen – was planen die Akteure?

Die Digitalisierung von Lernmaterialien verändert die universitäre Lehre, aber auch Produktions- und Distributionsprozesse. Zum Abschluss des Themenspecials „Digitale Bildungsressourcen“ wurde mit unterschiedlichen Akteuren diskutiert, welche Weiterentwicklungen sie in ihren konkreten Projekten für die nächste Zeit planen und welche Vorteile sie sich von diesen Schritten erhoffen. mehr...

03.07.2017

Animationen und 3D-Content – was ist bei der Gestaltung zu berücksichtigen?

Animationen und dreidimensionale Darstellungen erzeugen Aufmerksamkeit und bieten viele Möglichkeiten, Lernende zu aktivieren. Im Vergleich mit anderen digitalen Darstellungsformaten stehen sie jedoch häufig nicht im Fokus von Lehrenden. Im Online-Event wurde vorgestellt, welches Potenzial damit verbunden ist, Lerninhalte nicht nur bewegt und realitätsnah, sondern auch interaktiv zu präsentieren. [...] mehr...

19.06.2017

Nutzung digitaler Bildungsressourcen (2) – was ist in frei zugänglichen virtuellen Räumen zu beachten?

Im Online-Event wurde diskutiert, welche Besonderheiten sich in frei zugänglichen virtuellen Räumen des Internets bezüglich digitaler Bildungsressourcen ergeben, mit welchen Konzepten sich Lehrende in diesem Raum sicher bewegen können und welche Rolle Open Educational Resources (OER) dabei spielen können. mehr...

29.05.2017

Nutzung digitaler Bildungsressourcen (1) – welche Möglichkeiten gibt es in LMS?

Digitale Lernmaterialien in einem Lernmanagement-System (LMS) zur Verfügung stellen zu können, ist ein zentraler Vorteil bei der Digitalisierung der Lehre. Doch die rechtlichen Rahmenbedingungen stehen nach wie vor nicht endgültig fest. Im Online-Event ging es um den aktuellen Stand der Dinge sowie um ein Lizenz-Modell für digitale Semesterapparate. mehr...

23.05.2017

Contentproduktion - wie entstehen digitale Bildungsmaterialien an Hochschulen?

Die Produktion digitaler Bildungsressourcen gilt als aufwendig, doch gibt es dabei große Unterschiede: Geht es um Vorlesungsaufzeichnungen, um die Produktion von Videos, interaktiven Lernelementen oder … Im Online-Event stellen Vertreter verschiedener E-Learning-Einrichtungen an Hochschulen vor, mit welchen Dienstleistungen und Technologien sie Lehrende bei der Contentproduktion unterstützen. mehr...

09.05.2017

Bildungsressourcen werden digital - was bedeutet das für Lehrende und Studierende?

Mit der zunehmenden Digitalisierung von Bildungsmaterialien verändern sich die Gestaltung der Materialien und die Lehr-/Lernsettings, in denen sie eingesetzt werden, ebenso wie die Produktions- und Distributionswege. Im Online-Event wurde darüber diskutiert, welche Auswirkungen sich aus dieser Entwicklung für die beteiligten Personen ergeben, etwa in Bezug auf die Aufbereitung und den Zugang zu di [...] mehr...

25.04.2017

Strategien für Hochschullehre im digitalen Zeitalter

Digitales Lehren und Lernen wird langfristig zum integralen Bestandteil der Hochschullehre. Hochschulen stehen vor der Herausforderung, übergeordnete Strategien zu entwickeln, um digitale Lernangebote sowie neue Curriculums- und Studienstrukturen systematisch an den allgemeinen Zielen und den Zielgruppen ihrer jeweiligen Hochschule auszurichten. mehr...

12.12.2016

Politische Strategien zur digitalen Hochschulbildung

Die digitale Agenda, der nationale IT-Gipfel, mehrere Förderausschreibungen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), die angekündigten Strategiepapiere von KMK (Kultusministerkonferenz) und BMBF zur „Bildung in der digitalen Welt“ – viel Diskussionsstoff für das Abschlussevent. mehr...

28.11.2016

Drei Jahre Hochschulforum Digitalisierung - ein Fazit

Im März 2014 nahm das Hochschulforum Digitalisierung (HFD) seine Arbeit auf. Als unabhängige nationale Plattform bietet es einen Rahmen, um über die vielfältigen Einflüsse der Digitalisierung auf die Hochschulen und insbesondere auf die Hochschullehre zu diskutieren. Kurz vor der Abschlusstagung des HFD am 1. Dezember 2016 in Berlin wurde in der Online-Podiumsdiskussion schon einmal eine erste Bil [...] mehr...

07.11.2016

Across borders: Digital Higher Education in the EU

Die Digitalisierung führt zu einer Öffnung des Lernens über die traditionellen institutionellen und nationalen Grenzen hinaus. Wie wird Lernen unter solchen Bedingungen in Zukunft aussehen? mehr...

24.10.2016

Föderale Bildungspolitik in Deutschland: Ansätze der Bundesländer zur Unterstützung digitaler Hochschulbildung

Ende der 1990er Jahre wurden in Deutschland die ersten E-Learning-Förderprogramme auf Ebene der Bundesländer gestartet und die ersten E-Learning-Länderzentren ins Leben gerufen. Heute haben viele, jedoch bei weitem nicht alle Bundesländer eigene Einrichtungen auf Landesebene. mehr...

10.10.2016

E-Learning an deutschen Hochschulen – der Weg zum heutigen Status quo

Seit den 1990er Jahren gab es in Deutschland verschiedene E-Learning-Förderprogramme auf Bundes- und Länderebene. In der Auftaktveranstaltung des Themenspecials „Bildungspolititk im digitalen Zeitalter“ wurde mit Blick auf diese Förderprojekte gefragt: Wo stehen wir heute? Wie kann der sinnvolle Einsatz digitaler Medien in der Hochschullehre effektiv gefördert werden? mehr...

04.07.2016

Community-Diskussion: LMS – wohin geht die Entwicklung?

E-Learning-Verantwortliche an Hochschulen sind sich weitgehend einig: Zurzeit sind Lernmanagement-Systeme (LMS) für einen umfassenden Einsatz digitaler Medien in der Lehre unverzichtbar. Doch fast ebenso hoch ist die Einigkeit darin, dass die derzeitigen Lösungen nicht optimal sind. Im Abschluss-Event des Themenspecials ging es deshalb um die Frage, wohin die Entwicklung gehen wird. mehr...

25.04.2016

Was leisten LMS zur Unterstützung von E-Learning an Hochschulen?

In der Auftaktveranstaltung des Themenspecials zu Lernmanagement-Systemen (LMS) gaben Dr. Klaus Wannemacher (HIS-HE) und Holger Hansen (Leiter der Stabsstelle eLearning der Ruhr-Universität Bochum) einen knappen Rückblick auf die Entwicklung von LMS an Hochschulen. Dabei ging es nicht nur um technische Funktionen und Nutzerzahlen, sondern vor allem um die Rolle und heutige Bedeutung von LMS für di [...] mehr...

19.04.2016

Lernen mit digitalen Medien aus Studierendenperspektive

Im Podium wurden von Dr. Malte Persike (Universität Mainz) als einer der Autoren der Studie „Lernen mit digitalen Medien aus Studierendenperspektive“ Ergebnisse aus der Studie vorgestellt. Anschließend diskutierten die E-Learning-Experten Prof. Dr. med. Bernhard Hirt (Universität Tübingen), Prof. Dr. Jörn Loviscach (Fachhochschule Bielefeld) und die Studentin Medya Durak (Universität Marburg) darü [...] mehr...

14.03.2016

Zur Diskussion: Digitale Lernszenarien an Hochschulen

Welche digitalisierten Lernelemente und Lernformate kommen an Hochschulen zum Einsatz – in Deutschland und im internationalen Vergleich? Im Online-Podium am 14. März 2016 um 14 Uhr stellte zunächst Dr. Klaus Wannemacher (HIS-HE) Studienergebnisse des Hochschulforums Digitalisierung (HFD) zu diesem Thema vor. In der anschließenden Diskussion mit dem Bildungswissenschaftler und E-Learning-Experten P [...] mehr...

15.02.2016

Für immer online – wie verändert der Videoeinsatz die Lehre?

Zum Videoeinsatz in der Hochschullehre gibt es unterschiedliche Positionen. Manche sehen z.B. in Vorlesungsaufzeichnungen einen wichtigen Beitrag zur Flexibilisierung der Lehre, andere befürchten negative Auswirkungen auf die Präsenzlehre. Unsere Gäste kennen den Videoeinsatz in der Lehre aus eigener Erfahrung und bringen unterschiedliche Perspektiven ein: als Lehrende und Studierende, auf der Ebe [...] mehr...

02.11.2015

Videoeinsatz in der Lehre – zwischen didaktischem Potenzial und Hochschulrealität

Das Online-Podium war die Auftaktveranstaltung zum Themenspecial "Lehren und Lernen mit Videos". Zu Gast waren Dr. Michael Gerth, Geschäftsführer des Zentrums für multimediales Lehren und Lernen (@LLZ) der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg, Dr. Stephan Schwan, Professor für Kognitionspsychologie am Leibniz-Institut für Wissensmedien und Dr. Anne Thillosen von e-teaching.org. Das Event fol [...] mehr...

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt