Unsichtbarer Komoderator


Sie führen eine Online-Schulung mit mehreren Teilnehmern durch und haben die Möglichkeit mit den Teilnehmern via Chat zu synchron zu kommunizieren. Ein Chatfenster ermöglicht auch in Online-Schulungen Zwischenfragen und Feedback zum derzeitigen Verständnis der Teilnehmer.

Problem

Während der Schulung konzentriert sich der Trainer auf die Aktionen am Bildschirm und seine begleitenden Erklärungen. Seine Aufmerksamkeit kann nicht dauerhaft und gleichzeitig auf Chat-Nachrichten liegen. Chat-Nachrichten lenken ab.

Rahmenbedingungen

Da sich die Aufmerksamkeit des Trainers nicht die ganze Zeit auf das Chatfenster konzentrieren kann, gehen unter Umständen Fragen oder Anmerkungen unter.

Die Teilnehmer haben die Gelegenheit, untereinander zu kommunizieren. Dies bereichert den Erfahrungsaustausch der Teilnehmer, aber der Trainer kann dadurch abgelenkt werden.

Als Trainer sollte man auf die wichtigsten Fragen an der passenden Stelle eingehen, doch aus den Mitteilungen im Chatfenster die jeweils relevanten herauszufiltern führt zu unangenehmen Verzögerungen und beansprucht die kognitiven Ressourcen des Trainers.

Beim nachträglichen Betrachten der Fragen im Chat-Fenster wird nicht immer klar, auf welche vorgeführten Arbeitsschritte oder Funktionen sich die Frage bezieht.

Lösung

Führen Sie gemeinsam mit einem Komoderator durch eine Trainingseinheit. Neben dem Trainer, dessen Bild per Webcam übertragen wird, agiert ein unsichtbarer Assistent im Hintegrund, der sich um die Fragen und Nachrichten im Chat kümmert. Der Assistent beantwortet Fragen, sortiert Beiträge und leitet diese an den Trainer weiter.

Details

Das Training wird von einem erfahrenen Anwender einer Software durchgeführt. Der Assistent muss nicht die gleiche Expertise haben wie der Trainer. Er kann einfache Fragen selbst beantworten und gibt Auskunft zu organisatorischen Dingen (z.B. Länge der Schulung, ob es eine Aufzeichnung gibt, wie sich der Ton regulieren lässt, usw.). Vor allem aber ist es seine Aufgabe, Fragen zu filtern und an den Trainer weiterzuleiten.

Zudem kann der unsichtbare Ko-Moderator die im Chat gestellten Fragen bestimmten zeitlichen Abschnitten der Schulungsinhalte zuordnen (z.B. „diese Frage bezieht sich auf die XYZ-Funktion“), da er das Chat-Fenster stets im Auge behält.
Der Assistent sitzt neben dem Trainer, ohne selbst von der Kamera aufgenommen zu werden. So agiert er im Hintergrund, kann sich aber durch direkte Signale (z.B. Wedeln mit einer Karteikarte) bemerkbar machen und Fragen vergrößert aufschreiben.
Stolpersteine
Signale des Ko-Moderators können den Trainer ablenken und irritieren. Vorher vereinbarte und für die Kamera unsichtbare Handzeichen zwischen Trainer und Assistenten sorgen daher für die Kommunikation. Daumen hoch bedeutet: "Ich habe gesehen, dass da eine Zwischenfrage ist und gehe darauf ein." Mit der Hand durch die Luft streichen bedeutet: "OK, da ist eine Zwischenfrage, aber ich kann gerade nicht darauf eingehen, weil ich diesen Teil gerne erst zu Ende erklären möchte."
Der Assistent sollte den Verlauf der Schulung dabei kennen, um z.B. im Chat darauf hinzuweisen, dass ein Thema später ausführlicher behandelt wird.

Vorteile

  • Trainer wird entlastet und kann sich auf die Schulung konzentrieren
  • Durch ständiges Beobachten der Fragen können diesen bestimmten Schulungsabschnitten eindeutig zugeordnet werden
  • Zusatz- und Hintergrundinformationen können im Chat-Fenster gegeben werden
  • Nebenläufiger Chat macht die Schulung lebendiger

 

Nachteile

  • Zusätzlicher personeller Aufwand
  • Fragen und Gesten des Ko-Moderators können irritieren

 

Letzte Änderung: 11.06.2015
Druckansicht