Alle Artikel des Jahres 2011

Buchem, I. & König, A. (2011): Lebensphasen von Online- Communities am Beispiel der Mediencommunity.
Die Autorinnen stellen die Evaluationsergebnisse aus Untersuchungen an der Mediencommunity 2.0 vor. Dabei können sie die Übereinstimmung des empirisch beobachteten Lebenszyklus dieser Community mit dem Modell der Community-Entwicklung von Wenger et al. zeigen. Sie geben Empfehlungen für die Entwicklung von Online-Communities mit unterschiedlichen Entwicklungsphasen. Zum Artikel

Burgauer, S., Lang, O. & Nunnenmacher, U. (2011): eSport – E-Learning im fachdidaktischen Sportunterricht im Rahmender Lehrer/innenausbildung?
An der PH Thurgau soll die Vermittlung von Sporttheorie vermehrt im Selbststudium erfolgen. Sonja Burgauer, Oliver Lang und Ute Nunnenmacher geben einen Überblick zu Konzept und Umsetzung des Projekts eSport, in dessen Rahmen Podcasts und Lehrfilme für die Lehrer/innenausbildung entwickelt wurden. Der Beitrag ist im Rahmen des e-teaching.org-Themenspecials "E-Teaching- fachspezifische Perspektiven" erschienen. Zum Artikel

Haug, S. (2011): Die Bedeutung von Fachspezifik in E-Learning-Support & Praxis
Ein Langtext von Simone Haug beleuchtet inwiefern sich Lehransätze verschiedener Fachbereiche unterscheiden. Im zweiten Teil geht es um fachspezifische Ansätze und Anforderungen für Support und Schulung. Die Basis bilden u.a Experteninterviews mit Verantwortlichen in E-Learning-Einrichtungen. Zum Artikel

Haug, S. (2011): Kooperieren und profitieren durch E-Learning - hochschulübergreifende Studienangebote im Fokus.
Im Langtext werden verschiedene regionale und internationale Hochschulverbünde vorgestellt, die in unterschiedlichem Umfang kooperativ mit Hilfe von E-Learning Lehrangebote zur Verfügung stellen. Davon profitieren die beteiligten Hochschulen, aber auch die Studierenden. Dargestellt werden jeweils die gemeinsam realisierten Angebote sowie die Organisationsstrukturen dahinter. Ebenso wird auf die Herausforderungen eingegangen, die hochschulübergreifende Kooperationen im Bereich der Lehre mit sich bringen. Zum Artikel

Haug, S., Oberschelp, L. & Schmid, A. (2011): Online-Umfrage: Wird E-Learning fachspezifisch eingesetzt?
Der Langtext stellt die Ergebnisse einer Online-Umfrage zu fachspezifischen Unterschieden beim Einsatz von Medien in der Lehre dar, die im Rahmen des Themenspecials “E-Teaching - Fachspezifische Perspektiven“ stattfand. Zum Artikel

Lau, E. (2011): Lernkontrollen in Mathematik im ingenieurwissenschaftlichen Grundstudium.
Selbsttests sind eine probates Mittel zur Einschätzung des eigenen Leistungsstands. Dr. Elmar Lau stellt ein von ihm und Prof. Dr. Jürgen Böhm-Rietig entwickeltes Testsystem vor, das an der Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften der FH Köln eingesetzt wird.Der Beitrag ist im Rahmen des e-teaching.org-Themenspecials "E-Teaching- fachspezifische Perspektiven" erschienen. Zum Artikel

Meeh, H. (2011): Niedrigschwellige Einstiege in die Produktion von interaktiven Inhalten.
Der Langtext von Holger Meeh berichtet über die Erfahrungen aus einem WBT-Projekt mit verschiedenen Rapid-Authoring-Tools. Dabei geht es um die Frage, ob sich damit tatsächlich ohne große technische Expertise und ohne hohes finanzielles Budget ansprechende Lernprojekte produzieren lassen. Vorgestellt werden eXe, Wink, iSpring, Raptivity und Mediator. Zum Artikel

Panke, S. (2011): Personal Learning Environment und Open Online Course: Neue Formen offenen Lernens im Netz.
Stefanie Panke beleuchtet in dem neu erschienenen Langtext Personal Learning Environments und Open Online Courses als zwei neue, verwandte Lehr-/Lernformate, die selbstgesteuerte Lernprozesse einschließlich der Ausformung persönlicher Lernumgebungen unterstützen. Wichtige Grundlage der Auseinandersetzung bilden die Erfahrungen und Diskussionbeiträge, die im Rahmen des Massive Open Online Course „Personal Learning Environments, Networks and Knowledge“ (PLENK, 2010) entstanden sind. Zum Artikel

Prey, G. (2011): Kooperation trotz Wettbewerb –der niedersächsische multimediale Hochschullehrpreis campusemerge.
Zu campusemerge gab es nicht nur 26 Einreichungen per Video und ein Public Voting im Internet, an dem sich mehr als 1000 Personen beteiligten, zudem sind durch den Hochschullehrpreis neue Kooperationen entstanden, vor allem in den Bereichen der fachdidaktischen Weiterbildung. Der Beitrag ist im Rahmen des e-teaching.org-Themenspecial "Kooperation" erschienen. Zum Artikel

Letzte Änderung: 08.04.2015
Druckansicht