Glossar

Der Glossar von e-teaching.org enthält sprachliche Erklärungen zum Wortschatz der Website. Die enthaltenen Definitionen sollen das eindeutige Verständnis der verwendeten Begriffe ermöglichen.

670 Glossarbegriffe:

XPath

XPath ist ein Standard mit dessen Hilfe sich Teile eines XML -Dokuments auf Grund von Dokumentstruktur und Inhalt beschreiben lassen. XPath wird in XSLT und XQuery verwendet, um nur mit bestimmten Teilen einer XML-Datei zu arbeiten.

XPointer

XPointer ist ein Standard zur Beschreibung einzelner Fragmente eines XML -Dokuments.

XQuery

XQuery ist eine Abfragesprache, die es erlaubt, aus einem XML -Dokument, u. a. mit Hilfe von XPath -Ausdrücken, Informationen zu extrahieren. XQuery ähnelt vom Ansatz und Funktionsumfang SQL, einer Sprache für Datenbank -Abfragen.

XSL-FO/XSL Formatting Objects

XSL-FO steht für "eXtensible Stylesheet Language Formatting Objects" und ist eine Seitenbeschreibungssprache, wie etwa PostScript. In Kombination mit XSLT lassen sich durch XSL-FO prinzipiell beliebige XML -Dokumente in ein seitenbasiertes Format überführen, das dann z. B. als PDF ausgegeben werden kann.

XSLT/eXtensible Stylesheet Language Transformation

XSLT steht für "eXtensible Stylesheet Language Transformation" und ist eine template-gesteuerte, funktionale Programmiersprache zur Transformation von XML -Dokumenten in verschiedene Ausgabeformen und - formate. Damit Browser, Datenbanken, Drucker, Mobiltelefone oder andere Geräte die XML-Daten verarbeiten können, werden sie mit XSLT in Webseiten, SVG -Grafiken, Sound-Dateien oder Blindenschrift umgewandelt. Da XSLT selbst ein XML-Format ist, ist die Programmierung in dieser Sprache ohne einen unterstützenden Editor etwas umständlich. XSLT macht bei der Weiterverarbeitung von XPath -Dokumenten Gebrauch.

ZIP

ZIP ist ein Dateiformat, mit dem eine oder mehrere Dateien komprimiert und archiviert werden können. Bei der Komprimierung der Dateien werden redundante Daten (wiederkehrende Datenfolgen) verlustfrei entfernt. Durch die Komprimierung wird die Weitergabe mehrerer zusammengehörender Dateien oder Dateiordner vereinfacht. Um die in eine ZIP-Datei verpackten Dateien lesen zu können, müssen diese "entpackt" werden. Zum Generieren und Entpacken von ZIP-Dateien benötigt der Benutzer ein entsprechendes Programm. Das geläufigste Programm für Windows ist WINZIP. ZIP-Dateien besitzen die Endung *.zip.

zLib

zLib ist eine Softwarebibliothek, die zur Datenkompression verwendet wird. Sie ist Open Source und frei verwendbar. Der ihr zugrunde liegende Kompressionsalgorithmus ist DEFLATE, der u. a. auch im ZIP -Format verwendet wird. Anwendung findet sie z. B. in der Referenzimplementierung des PNG -Formats.

Zope/Z Object Publishing Environment

Zope (Z Object Publishing Environment) ist ein quelloffener Webanwendungsserver, der in der Programmiersprache Python geschrieben wurde. Im Gegensatz zu vielen anderen Anwendungsservern arbeitet Zope objektorientiert. Dabei besteht z. B. eine Website aus einzelnen Objekten, die in einer Datenbank, der Zope Object Database (ZODB), abgelegt werden. Eine der bekanntesten, darauf aufsetzenden Anwendungen ist das Content Management System (CMS) Plone. Diese Kombination bildet auch die technische Grundlage des Portals e-teaching.org.
Siehe auch: Plone-Steckbrief.

Zwischenablage

Die Zwischenablage ist ein in allen gängigen Betriebssystemen übliches Hilfsmittel zum Kopieren, Ausschneiden und Einfügen von Daten jeglicher Art. Entweder per Kontextmenü oder per Tastenkürzel (siehe unten) lassen sich die Daten in die Zwischenablage befördern, um an anderer Stelle wieder aus selbiger herausgelesen und eingefügt werden zu können (engl.: copy paste).

  • Windows und Linux
    • Kopieren: Strg + c
    • Ausschneiden: Strg + x
    • Einfügen Strg + v
  • Mac OS
    • Kopieren: Apfel + c
    • Ausschneiden: Apfel + x
    • Einfügen: Apfel + v
Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt