Literaturliste

Das Literaturverzeichnis von e-teaching.org enthält eine unselbstständige Zusammenstellung von Literaturhinweisen der auf der Webseite verwendeten Literatur.

81 Einträge:

Harrison, A. (2006): Working to Learn, Learning to Work: Design in Educational Transformation. Fourth Annual Founder’s Lecture: DEGW, London

mehr...

Hartman, S. (2000): Scholarly Information : Discovery, Access and Purchase Management: In: G. Ruppelt und H. Neißer (Hrsg.). Information und Öffentlichkeit (S. 101-108). Wiesbaden: Dinges & Frick

mehr...

HarvardX Research Committee & MIT (2015): HarvardX and MITx: Two Years of Open Online Courses Fall 2012-Summer 2014:

Harvard und MIT legen das Resümee über zwei Jahre im Markt der MOOC-Anbieter offen. Der Report bezieht Daten ein, die über zwei Jahre von 68 MOOCs, die über HarvardX und MITx angeboten wurden, erfasst und ausgewertet wurden. Die Studie führt eine Erhebung, die nach einem Jahr stattfand, fort. mehr...

Haubner, D.; Brüstle, P.; Schinzel, B.; Remmele, B.; Schirmer, D.; Holthaus, M.; Reips, U.-D. (2007): E-Learning und Geschlechterdifferenzen? Zwischen Selbsteinschätzung, Nutzungsnötigung und Diskurs: Münster: Waxmann

mehr...

Haug, S. & Wedekind, J. (2009): Adresse nicht gefunden - Auf den digitalen Spuren der E-Teaching-Förderprojekte: In: Dittler et al.(Hrsg.). E-Learning: Eine Zwischenbilanz. Kritischer Rückblick als Basis eines Aufbruchs. Münster u.a.: Waxmann

mehr...

Haug, S. (2011): Die Bedeutung von Fachspezifik in E-Learning-Support & Praxis: Tübingen

Ein Langtext von Simone Haug beleuchtet inwiefern sich Lehransätze verschiedener Fachbereiche unterscheiden. Im zweiten Teil geht es um fachspezifische Ansätze und Anforderungen für Support und Schulung. Die Basis bilden u.a Experteninterviews mit Verantwortlichen in E-Learning-Einrichtungen. mehr...

Haug, S. (2011): Kooperieren und profitieren durch E-Learning - hochschulübergreifende Studienangebote im Fokus: Tübingen

Im Langtext werden verschiedene regionale und internationale Hochschulverbünde vorgestellt, die in unterschiedlichem Umfang kooperativ mit Hilfe von E-Learning Lehrangebote zur Verfügung stellen. Davon profitieren die beteiligten Hochschulen, aber auch die Studierenden. Dargestellt werden jeweils die gemeinsam realisierten Angebote sowie die Organisationsstrukturen dahinter. Ebenso wird auf die He [...] mehr...

Haug, S. (2009): Studierende als Medienakteure – E-Learning-Aktivitäten zur Kompetenzentwicklung: Tübingen

Die Nutzung digitaler Medien gehört inzwischen zum Alltag von Kindern und Jugendlichen. Jedoch ist durch verschiedene Studien auch belegt, dass Medienhandeln und Medienkompetenz nicht unbedingt gleichzusetzen sind. Im Fokus des Langtexts stehen unterschiedliche Aktivitäten von Hochschulen zur Vermittlung von Kompetenzen zur Nutzung von Computer und Internet in Studium und Forschung. mehr...

Haug, S., Oberschelp, L. & Schmid, A. (2011): Online-Umfrage: Wird E-Learning fachspezifisch eingesetzt?: Tübingen

Der Langtext stellt die Ergebnisse einer Online-Umfrage zu fachspezifischen Unterschieden beim Einsatz von Medien in der Lehre dar, die im Rahmen des Themenspecials “E-Teaching - Fachspezifische Perspektiven“ stattfand. mehr...

Hauptmanns, P. (1999): Grenzen und Chancen von quantitativen Befragungen mit Hilfe des Internet: In B. Batinic, A. Werner, L. Gräf & W. Bandilla (Hrsg.). Online Research. Methoden, Anwendungen und Ergebnisse (S. 21-38). Göttingen: Hogrefe

mehr...

Hauser, A. (2018): FAQ – Heterogenitätsorientierung als Leitidee: Potsdam

mehr...

Hegner, M (2003): Methoden zur Evaluation von Software: IZ-Arbeitsbericht Nr. 29. Gesis

mehr...

Heindl, E. (2003): Logfiles richtig nutzen: Bonn: Galileo Verlag

mehr...

Heinecke, A. M. (2004): Mensch-Computer-Interaktion: München: Carl Hanser Verlag

mehr...

Heintz, G., Elschenbroich, H.-J., Laakmann, H, Langlotz, H,, Rüsing, M., Schacht, F., Schmidt, R. & Tietz, C. (2017): Werkzeugkompetenzen. Kompetent mit digitalen Werkzeugen Mathematik betreiben: Menden

mehr...

Hellbusch, J.E. & Mayer, T. (2006): Barrierefreies Webdesign. Praxishandbuch für Webgestaltung und grafische Programmoberflächen (4. Auflage): Heidelberg: dpunkt.verlag

Das Internet bietet Zugang zu nahezu allen Themengebieten und hat sich zu einer der wichtigsten Informationsquellen entwickelt. Leider steht es nicht allen Menschen offen. Denn Menschen mit Behinderungen finden dort neue, digitale Barrieren vor, die Ihnen den Zugang zu Wissen versperren. mehr...

Henzler, R. (1992): Information und Dokumentation: Sammeln, Speichern und Wiedergewinnen von Fachinformation in Datenbanken: Berlin u.a.: Springer

mehr...

Herb, U. (2002): Wege zur psychologischen Fachinformation: eine Bilanz aus der Virtuellen Fachbibliothek Psychologie: Bibliotheksdienst, 36 (11), 1511-1531

mehr...

Hermann, C., Wöhrle, N., Gayer, C. & Welte, M. (2010): Nutzung von Vorlesungsaufzeichnungen an der Universität Freiburg: Tübingen

Der Beitrag skizziert die Entwicklungsgeschichte und die Einsatzszenarien von E-Lectures an der Technischen Fakultät der Universität Freiburg sowie allgemeine Anwendungsszenarien und zentrale Unterstützungsmöglichkeiten durch die Servicestelle E-Learning und das Rechenzentrum. mehr...

Hermanns, A. (2001): Fundrising. In: Hanft, Anke (Hrsg.): Grundbegriffe des Hochschulmanagement: Neuwied, Kriftel: Luchterhand

mehr...

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt