Didaktik

Hier stellen wir für Sie lesenwerte Beiträge zur Didaktik der Neuen Medien zusammen. Dabei kommen lerntheoretische, hochschuldidaktische, medienpädogigsche und psychologische Perspektiven zum Tragen. Sie finden sowohl allgemeine Einführungen als auch Abhandlungen spezifischer Fragestellungen, z.B. virtueller Kommunikation und Kooperation.

78 Einträge:

Klatt, R., Gavriilidis, K., Kleinsimlinghaus, K., Feldmann, M. et al (2001): Nutzung elektronischer wissenschaftlicher Information in der Hochschulausbildung: Barrieren und Potenziale der innovativen Mediennutzung im Lernalltag der Hochschulen. Kurzfassung. Eine Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung: Sozialforschungsstelle Dortmund. Studie für das BMBF - Endbericht

Diese Studie entstand im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Es sollte evaluiert werden, wo bei der Nutzung des bundesdeutschen E-Learning-Angebots an Hochschulen noch qualitative Mängel identifiziert werden können. Dazu wurden Befragungen von Studierenden und Hochschullehrenden an bundesdeutschen Universitäten und Fachhochschulen durchgeführt. Der Bericht fasst die Ergebniss [...] mehr...

Kleinke, A. & Ochsenkühn, A. (2012): iBooks Author - Erstellen und Publizieren von Multi-Touch-Büchern für alle: Obergrießbach: amac Buch Verlag

Das Buch unterstützt beim Erstellen und Publizieren von Multi-Touch-Büchern mit der Apple-Software „iBooks Author”. mehr...

Klimsa, P. & Issing, L. J. (2011): Online-Lernen: Planung, Realisation, Anwendung und Evaluation von Lehr- und Lernprozessen online: München: Oldenbourg

Dieses Handbuch für Wissenschaft und Praxis behandelt E-Learning insgesamt aus der Sicht der Psychologie, der Pädagogik und der Informatik. mehr...

Kohls, C. & Wedekind, J. (Hrsg.) (2011): Investigations of E-Learning Patterns: Context Factors, Problems and Solutions.: Hershey, New York: IGI Global

Beim Pattern-Ansatz geht es darum, bewährte Lösungen für wiederkehrende Probleme zu identifizieren, zu beschreiben und zu dokumentieren. Ein internationaler Workshop am Institut für Wissensmedien befasste sich mit dem Einsatz von Patterns im Bereich E-Learning. Der umfangreiche Tagungsband empfiehlt sich als Grundlagenwerk sowohl für Lehrende, die mit E-Learning einsetzen, als für Forscher. mehr...

Lee, M.J. & McLoughlin, C. (2011): Web 2.0-Based E-Learning: Applying Social Informatics for Tertiary Teaching: Hershey, New York: Information Science Reference

Das Buch "Web 2.0-Based E-Learning: Applying Social Informatics for Tertiary Teaching" von Lee und McLoughlin thematisiert wichtige Aspekte, Herangehensweisen, Herausforderungen und Perspektiven rund um das Thema "Lernen mit Web 2.0". In drei übergeordneten Abschnitten wird der Bogen von der Vergangenheit über die Gegenwart bis hin zur Zukunft von Social Media-Technologien in der Lehre gespannt. mehr...

LeFever, L. (2013): he art of explanation. making your ideas, products, and services easier to understand: Hoboken, New Jersey: John Wiley & Sons Inc

In den letzten Jahren ist es immer unkomplizierter geworden, Videos zu erstellen und online zu veröffentlichen, und das betrifft natürlich auch Lernvideos; nicht nur im Rahmen von MOOCs wird zurzeit viel mit unterschiedlichen Formen experimentiert. Lee LeFever ist Betreiber der Firma Common Craft, die mit den Erklärvideos „… in Plain English” bekannt geworden ist. Diese Videos zeichnen sich durch [...] mehr...

Mattern, K. (2009): Genderaspekte im e-Teaching.Befragung von e-Lehrenden an Universitäten und Fachhochschulen zur Praxisrelevanz von ausgewählten Genderaspekten sowie hinsichtlich ihrer Qualifizierungswünsche zu Kompetenzen für gendergerechtes e-Teaching: Universität Wien - Fachbereich Publizistik- und Kommunikationswissenschaft / Politikwissenschaft

Was brauchen e-Lehrende an Universitäten und Fachhochschulen, „Wie kann es Lehrenden gelingen, in ihren E-Learning-Aktivitäten Genderaspekte zu berücksichtigen?“, sind die zentralen Fragen, denen in dieser Arbeit auf den Grund gegangen wird. Im theoretischen Teil wird aus Lehrenden-Sicht der Begriff „Gender“ konkretisiert und Zusammenhänge zu verwandten Begriffen hergestellt. Dabei wird auf versch [...] mehr...

Mayer, R. E. (2009): Multimedia Learning (2. Auflage): Cambridge: Cambridge University Press

Auf Basis von Untersuchungen des Autors und anderer Wissenschaftlern aus den Bereichen Kognitionspsychologie und Instruktionsdesign wird aufgezeigt, was es beim beim Design von multimedialen Lehr-/Lernangeboten zu beachten gibt. mehr...

Moskaliuk, J. (Hrsg.) (2008): Konstruktion und Kommunikation mit Wikis. Theorie und Praxis: Boizenburg: Verlag Werner Hülsbusch

Ziel des Buchs ist es, einen Überblick über lerntheoretische und psychologische Theorien zu geben, die den individuellen und kollektiven Wissenserwerb bei der Arbeit mit Wikis erklären, um damit einen fundierten Hintergrund zur Gestaltung konkreter Lernszenarien zu schaffen. Es bietet eine praxisorientierte Darstellung theoretischer Grundlagen, die theoriegeleitete Auswertung von Praxiserfahrungen [...] mehr...

Neumann, J. (2009): Organisationsmodelle im E-Learning - Unterstützungsstrukturen für E-Learning an Hochschulen des Freistaates Sachsen: Dresden: TUDpress Verlag der Wissenschaften

Das Thema Organisationsmodelle und -konzepte für E-Learning stellt noch immer einen wenig beachteten Teilbereich der E-Learning-Entwicklung an den Hochschulen dar. Auf dieses Defizit reagiert die Untersuchung „Organisationsmodelle im E-Learning. Unterstützungsstrukturen für E-Learning an Hochschulen des Freistaates Sachsen“, die der Dresdner E-Learning-Experte Jörg Neumann vorgelegt hat. mehr...

Niegemann, H. M., Domagk, S., Hessel, S., Hein, A., Hupfer, M. & Zobel, A. (2008): Kompendium E-Learning: Berlin, Heidelberg: Springer-Verlag

Ausgehend von einer Darstellung der Geschichte und Grundlagen des E-Learnings und des Instruktionsdesigns wird in 33 Kapiteln ein umfassender Überblick über die Themenbereiche Planung und Konzeption auf der Grundlage didaktischer Entwurfsmuster (design patterns), Interaktivitätsformen, CSCL und Evaluation bis hin zu Softwaresystemen, Werkzeugen wie Authoring Tools und E-Learning-Standards gegeben. [...] mehr...

Oblinger, D. G. (2006): Learning Spaces: Educause E-Book

Im E-Book „Learning Spaces“ von Educause werden in 43 Kapiteln viele Aspekte zur Lernraumgestaltung angesprochen. mehr...

Owen, M., Grant, L., Sayers, S. & Facer, K. (2006): Social software and learning. An Opening Education report from Futurelab: online-text von futurelab.com

Der Bericht wurde im Rahmen der Reihe "Opening Education" von der britischen Forschungseinrichtung "futurelab" in Bristol veröffentlicht. Im Text wird versucht, die Beziehung zwischen neuen Bildungskonzepten und Technologien unter einer sozial-lerntheoretischen Perspektive zu betrachten. Bildung ist nach Ansicht der Autoren nicht länger reine Informations- und Wissensvermittlung, sondern hat auch [...] mehr...

Panke, S. (2009): Informationsdesign von Bildungsportalen. Struktur und Aufbau netzbasierter Bildungsressourcen: Boizenburg: Werner Hülsbusch Verlag

In ihrer Untersuchung geht es Stefanie Panke darum, Portale – als zentrale Informationsangebote für bestimmte Zielgruppen – dahingehend zu analysieren, wie es ihnen gelingt, Zugangsmöglichkeiten zu situativ und individuell relevanten Informationen zu erschließen. mehr...

Pasian, B. & Woodill, G. (2006): Plan to learn – Case Studies in eLearning Project Management: E-Book

Projekte, die sich mit den didaktischen Möglichkeiten digitaler Lernumgebungen beschäftigen, stehen nach Ansicht der Autoren vor vergleichbaren Anforderungen wie beispielsweise Wirtschaftsprojekte: sie müssen Prozesse, Methoden, Techniken und Prinzipien entwickeln, um die anvisierten Ziele zu erreichen. Diese Aufsatzsammlung stellt bestimmte Aspekte des Projektmanagements von E-Learning-Projekten [...] mehr...

Petko, D. (2011): Einführung in die Mediendidaktik. Lehren und Lernen mit digitalen Medien: Weinheim: Beltz

Digitale Medien sind heute überall. Auch in der Schule. Doch werden sie auch sinnvoll eingesetzt? Das Lehrbuch von Dominik Petko vermittelt einen umfassenden Überblick über die pädagogischen und psychologischen Grundlagen des Lernens und Unterrichtens mit Computer- und Internettechnologien. Es präsentiert konkrete Ideen für verschiedene Schulfächer und formuliert forschungsgestützte Empfehlungen z [...] mehr...

Ploetzner, R. (2016): Understanding Explanatory Animation. An Introduction to Cognitive Design and User Support: Freiburg: EXplanatory!media

Ein interaktives E-Book zum Lernen und Lehren mit Ani­mationen des Psychologen Prof. Dr. Rolf Plötzner von der PH Freiburg. Das Übersichtswerk zeichnet sich u.a. durch zahlreiche Bei­spielanima­tionen aus, die zum Auspro­bieren anregen. mehr...

Plötzner, R., Leuders, T. & Wichert, A. (Hrsg.) (2009): Lernchance Computer. Strategien für das Lernen mit digitalen Medienverbünden: Münster: Waxmann

Der Band stellt eine gelungene Kombination aus Grundlagenforschung und Anwendungsorientierung dar und ist zudem größtenteils leicht lesbar. Alle Lehrenden, die multimediale Lernsettings einsetzen oder entwickeln und ihre Studierenden beim Lernen mit digitalen Medien(verbünden) unterstützen wollen, finden hier wissenschaftlich fundierte Grundlageninformationen und zahlreiche praktische Anregungen. [...] mehr...

Rautenstrauch, C. (2001): Tele-Tutoren. Qualifizierungsmerkmale einer neu entstehenden Profession: Bielefeld: Bertelsmann

Thema der Publikation ist die Qualifizierung von Tele-Tutoren. Rautenstrauch beginnt mit der Darstellung von E-Learning-Szenarien und damit dem Einsatzgebiet der Tele-Tutoren. Sie stellt einen Katalog an Qualifikationen auf und gibt über Interviewausschnitte Einblicke in die Praxis und Probleme des Tele-Tutoring. Am Beispiel der Lufthansa AG zeigt sie, wie man über die Analyse der erforderlichen Q [...] mehr...

Reinmann-Rothmeier, G. (unter Mitarbeit von Vohle, F.; Adler, F. & Faus, H.) (2003): Didaktische Innovation durch Blended Learning. Leitlinien anhand eines Beispiels aus der Hochschule: Bern u.a.: Huber

Am Beispiel einer teilvirtualisierten Vorlesung gibt die Autorin einen Einblick in das Gebiet des Blended Learning. Sie zeigt auf, dass Lernangebote, die Lernen mit digitalen Medien und Präsenzlernen verbinden, auch unter schwierigen Rahmenbedingungen didaktisches Innovationspotenzial entfalten können. Es wird sowohl auf didaktische Überlegungen als auch auf technische Anforderungen eingegangen. E [...] mehr...