Didaktik

Hier stellen wir für Sie lesenwerte Beiträge zur Didaktik der Neuen Medien zusammen. Dabei kommen lerntheoretische, hochschuldidaktische, medienpädogigsche und psychologische Perspektiven zum Tragen. Sie finden sowohl allgemeine Einführungen als auch Abhandlungen spezifischer Fragestellungen, z.B. virtueller Kommunikation und Kooperation.

87 Einträge:

Plötzner, R., Leuders, T. & Wichert, A. (Hrsg.) (2009): Lernchance Computer. Strategien für das Lernen mit digitalen Medienverbünden: Münster: Waxmann

Der Band stellt eine gelungene Kombination aus Grundlagenforschung und Anwendungsorientierung dar und ist zudem größtenteils leicht lesbar. Alle Lehrenden, die multimediale Lernsettings einsetzen oder entwickeln und ihre Studierenden beim Lernen mit digitalen Medien(verbünden) unterstützen wollen, finden hier wissenschaftlich fundierte Grundlageninformationen und zahlreiche praktische Anregungen. [...] mehr...

Rautenstrauch, C. (2001): Tele-Tutoren. Qualifizierungsmerkmale einer neu entstehenden Profession: Bielefeld: Bertelsmann

Thema der Publikation ist die Qualifizierung von Tele-Tutoren. Rautenstrauch beginnt mit der Darstellung von E-Learning-Szenarien und damit dem Einsatzgebiet der Tele-Tutoren. Sie stellt einen Katalog an Qualifikationen auf und gibt über Interviewausschnitte Einblicke in die Praxis und Probleme des Tele-Tutoring. Am Beispiel der Lufthansa AG zeigt sie, wie man über die Analyse der erforderlichen Q [...] mehr...

Reinmann-Rothmeier, G. (unter Mitarbeit von Vohle, F.; Adler, F. & Faus, H.) (2003): Didaktische Innovation durch Blended Learning. Leitlinien anhand eines Beispiels aus der Hochschule: Bern u.a.: Huber

Am Beispiel einer teilvirtualisierten Vorlesung gibt die Autorin einen Einblick in das Gebiet des Blended Learning. Sie zeigt auf, dass Lernangebote, die Lernen mit digitalen Medien und Präsenzlernen verbinden, auch unter schwierigen Rahmenbedingungen didaktisches Innovationspotenzial entfalten können. Es wird sowohl auf didaktische Überlegungen als auch auf technische Anforderungen eingegangen. E [...] mehr...

Reinmann-Rothmeier, G. (2005): Blended Learning in der Lehrerbildung: Lengerich: Pabst Science Publishers

In den letzten Jahren sind zahlreiche Publikationen zu E-Learning und Blended Learning erschienenen. Von diesen hebt sich das Buch von Gabi Reinmann durch seine Grundlagenorientierung, Praxisnähe und explizite didaktische Orientierung ab. Dabei profitieren Auswahl und Darstellung der Themen deutlich davon, dass das Buch u.a. auf Grundlage von Fortbildungsangeboten für Lehrende entstanden ist. Ansp [...] mehr...

Renz, Florian (2007): Praktiken des Social Networking. Eine kommunikationssoziologische Studie zum online-basierten Netwerken am Beispiel von openBC (XING): Boizenburg: Verlag Werner Hülsbusch

Die Publikation von Florian Renz setzt sich mit Praktiken und Nutzungsroutinen in Social Network Sites auseinander. Dabei werden insbesondere die Ergebnisse einer Studie zur Plattform XING dargestellt. Den Einstieg bildet eine eher knappe Zusammenfassung zu Forschungsstand und Entwicklungen im Bereich Social Software. Mit Bezug auf theoretische Befunde zu virtuellen Gemeinschaften und computerverm [...] mehr...

Ruedel, C. & Mandel, S. (Hrsg.) (2010): E-Assessment. Einsatzszenarien und Erfahrungen an Hochschulen: Münster: Waxmann

Die elf Beiträge des Bandes dokumentieren die Ergebnisse eines ExpertInnenworkshop, der im Juni 2009 von der Universität Zürich in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) durchgeführt wurde. Das Buch bietet einen guten und praxisorientierten Überblick über den aktuellen State-of-the-Art im Bereich E-Assessment an deutschsprachigen Hochschulen, in dem viele der Haup [...] mehr...

Salmon, G. (2000): E-Moderating. The Key to Teaching and Learning Online: London: Kogan Page

Eine sehr gute englische Einführung in E-Moderating, die viele praktische Handreichungen, Fallstudien und Ablaufmodelle enthält. mehr...

Schenkel, P., Tergan, S.-O. & Lottmann, A. (Hrsg.) (2000): Qualitätsbeurteilung multimedialer Lern- und Informationssysteme. Evaluationsmethoden auf dem Prüfstand: Nürnberg: BW Bildung und Wissen Verlag und Software GmbH

Wissen, Verlag und Software GmbH. Die Bewertung (tele-)medialer Lehr- und Lernsysteme ist ein zentrales Thema für Entwickler und Anwender. Im Band werden verschiedene Fragestellungen zur Qualitätsbeurteilung von hochkarätige Autoren und Autorinnen aus den Bereichen der beruflichen Bildung, der Lehrer-Fortbildung, der Erwachsenenbildung sowie der universitären Profession behandelt. Im Einführungst [...] mehr...

Schnettler, B. & Knoblauch, H. (Hrsg.) (2007): Powerpoint-Präsentationen. Neue Formen der gesellschaftlichen Kommunikation von Wissen: Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft mbH

Die Publikation behandelt eine empirische Untersuchung von Powerpoint-Präsentationen innerhalb historischer und systematischer Vergleiche. mehr...

Schöwerling, H. (2007): E-Learning und Urheberrecht an Universitäten in Österreich und Deutschland: Wien/München: Verlag Medien und Recht

Die Entwickler von Lernplattformen stehen bei der inhaltlichen Ausarbeitung oft vor dem Problem der Urheberrschaft: Welche Inhalte können gefahrlos eingestellt werden und welche sind urheberrechtlich geschützt? Die Autorin geht dieser Frage auf den Grund. In praxisnahen Fällen wird der rechtliche Rahmen skizziert, innerhalb dessen sich Inhaltsentwickler in Österreich und Deutschland bewegen. Der V [...] mehr...

Schulmeister, R. (2001): Virtuelle Universität. Virtuelles Lernen: München: Oldenbourg

Die aktuellste und umfassendste Publikation zum Bereich Virtuelle Universität: Im Zentrum steht die ausführliche Beschreibung und Bewertung zahlreicher nationaler und internationaler Beispiel-Projekte. Die aktuelle Lage wird analysiert und ein Ausblick auf zukünftige Entwicklungen gewagt. Der Band enthält zudem im Anhang eine umfangreiche Sammlung von Hinweisen zu Virtuellen Universitäten und Proj [...] mehr...

Schulmeister, R. (2013): MOOCs – Massive Open Online Courses. Offene Bildung oder Geschäftsmodell?: Münster: Waxmann

In der Einleitung des Sammelbandes gibt der der Herausgeber Rolf Schulmeister einen Überblick über die Chronologie der MOOC-Entwicklung. Im Mittelpunkt des Buches steht das Kapitel Erfahrungsberichte. Dieses beinhaltet sechs Beiträge über MOOCs an deutschen Hochschulen bzw. MOOCs mit deutscher Beteiligung, die sich bis auf eine Ausnahme mit xMOOCs befassen. Das Kapitel Analysen – Reflexionen bilde [...] mehr...

Schulmeister, R. (2002): Grundlagen hypermedialer Lernsysteme. Theorie - Didaktik - Design (3. korrigierte Aufl.): München: Oldenbourg

Ein interessantes Buch, das in umfassender Weise sowohl die Vielfalt der technischen Möglichkeiten als auch der psychologisch-didaktischen Ansätze darstellt. mehr...

Schulmeister, R. (2005): Lernplattformen für das virtuelle Lernen (2. Auflage): München: Oldenbourg

Das Buch kombiniert Forschungsergebnisse zur Evaluation von Lernplattformen mit didaktischen Reflexionen zu deren Einsatz. Der erste Teil beinhaltet eine Bestandsaufnahme von Lernplattformen, wobei besonderes Gewicht auf die Kriterien und Methoden der Bewertung gelegt wird. Ausführlich dargestellt werden Ergebnisse einer Studie, in der fünf Lernplattformen durch 31 Projekte einem Praxistest unterz [...] mehr...

Schünemann, I. & Budde, J. (2018): Hochschulstrategien für die Lehre im digitalen Zeitalter: Keine Strategie wie jede andere! (Arbeitspapier Nr. 38): Berlin: Hochschulforum Digitalisierung

Das Arbeitspapier des Hochschulforum Digitalisierung (HFD) reflektiert die Erfahrungen des HFD seit der Gründung 2014 in Bezug auf die Begleitung der deutschen Hochschulen im digitalen Wandel. Die Autoren möchten mit ihrer Veröffentlichung strategischen Entscheiderinnen und Entscheidern in Hochschulen Impulse und Orientierung bieten, den digitalen Wandel in der Lehre erfolgreich zu gestalten. mehr...

Schwan, S. & Cress, U. (2017): The Psychology of Digital Learning. Constructing, Exchanging, and Acquiring Knowledge with Digital Media: Cham: Springer International Publishing.

Dieser englischsprachige Sammelband bietet einen kompakten Überblick über die Psychologie des digitalen Lernens: In neun Kapiteln stellen Forscherinnen und Forscher des Tübinger Leibniz-Instituts für Wissensmedien (IWM) neueste empirische Erkenntnisse zu kognitiven, sozialen oder motivationalen Vorgängen vor, die im Zusammenhang mit Wissen und Wissenserwerb eine Rolle spielen, und erläutern bedeut [...] mehr...

Seufert, S., Back, A., & Häusler, M. (2001): E-Learning: Weiterbildung im Internet; das "Plato-cookbook" für internetbasiertes Lernen: Kilchberg: SmartBooks

Das Buch entstammt dem praxisorientierten Forschungsprojekt „Plato“ des Learning-Centers der Universität St. Gallen und der Swisscom. Es ist zu verstehen als Leitfaden für die Umsetzung von E-Learning und liefert dazu die „Rezepte“ für Lehrmethoden, Ratschläge für die Vorgehensweise bei der Umsetzung in Bezug auf die methodischen Voraussetzungen und die Hilfsmittel und Vorschläge für tele-mediale [...] mehr...

Škerlak, T. , Kaufmann, H. & Bachmann, G. (2013): Lernumgebungen an der Hochschule. Auf dem Weg zum Campus von morgen: Münster: Waxmann

Die im Buch zusammengestellten Beiträge geben einen vertieften Einblick in die Ergebnisse und Erkenntnisse des Projekts ITSI (IT-Service Integration in Studium und Lehre) der Universität Basel und lenken die Aufmerksamkeit auf den Themenbereich „Lernräume gestalten", der maßgeblich den praktischen Lehr-, Lern- und Forschungsalltag an Hochschulen – und damit auch die Arbeitsergebnisse – beeinflusst [...] mehr...

Spielmann, D. (2017): E-Portfolio in der Schreibberatungsausbildung. Cognitive App-renticeship und reflexive Praxis: Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag

Seine Dissertation ordnet Daniel Spielmann zwei Themenbereichen zu: der Ausbildung studentischer Schreibberaterinnen und -berater für akademisches Schreiben und dem E-Portfolio-Diskurs. Dabei liegen sein Ausgangspunkt und sein primäres Interesse in der Schreibberatungsausbildung. E-Portfolios betrachtet er als Werkzeuge; die E-Portfolio-Arbeit ist – neben den Grundzügen der Schreibdidaktik, dem Le [...] mehr...

Stratmann, J. & Kerres, M. (Hrsg.) (2008): E-Strategy. Strategisches Informationsmanagement für Forschung und Lehre: Münster: Waxmann

In dem Band werden die "E-Strategien" einer Vielzahl größerer deutscher und internationaler Universitäten mit ihren unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen und Konzepten vorgestellt. Die Betonung liegt auf der Bedeutung des strategischen Managements bei der Implementierung von E-Learning und digitalen Medien an Hochschulen in den kommenden Jahren. mehr...