Lesetipps

Wir haben aus der großen Zahl an Veröffentlichungen für Sie eine Auswahl lesenswerter Bücher, Artikel und Tagungsbeiträge zusammengestellt.

91 Einträge:

Ruedel, C. & Mandel, S. (Hrsg.) (2010): E-Assessment. Einsatzszenarien und Erfahrungen an Hochschulen: Münster: Waxmann

Die elf Beiträge des Bandes dokumentieren die Ergebnisse eines ExpertInnenworkshop, der im Juni 2009 von der Universität Zürich in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) durchgeführt wurde. Das Buch bietet einen guten und praxisorientierten Überblick über den aktuellen State-of-the-Art im Bereich E-Assessment an deutschsprachigen Hochschulen, in dem viele der Haup [...] mehr...

Panke, S. (2009): Informationsdesign von Bildungsportalen. Struktur und Aufbau netzbasierter Bildungsressourcen: Boizenburg: Werner Hülsbusch Verlag

In ihrer Untersuchung geht es Stefanie Panke darum, Portale – als zentrale Informationsangebote für bestimmte Zielgruppen – dahingehend zu analysieren, wie es ihnen gelingt, Zugangsmöglichkeiten zu situativ und individuell relevanten Informationen zu erschließen. mehr...

Plötzner, R., Leuders, T. & Wichert, A. (Hrsg.) (2009): Lernchance Computer. Strategien für das Lernen mit digitalen Medienverbünden: Münster: Waxmann

Der Band stellt eine gelungene Kombination aus Grundlagenforschung und Anwendungsorientierung dar und ist zudem größtenteils leicht lesbar. Alle Lehrenden, die multimediale Lernsettings einsetzen oder entwickeln und ihre Studierenden beim Lernen mit digitalen Medien(verbünden) unterstützen wollen, finden hier wissenschaftlich fundierte Grundlageninformationen und zahlreiche praktische Anregungen. [...] mehr...

Baumgartner, P., Zauchner, S., Bauer, S. & Bauer, R. (2009): The Potential of E-Portfolios in Higher Education: Innsbruck: StudienVerlag

Die Publikation entstand in Folge einer gleichnamigen Konferenz, die im Juli 2009 an der Universität Wien durchgeführt wurde. Im ersten Teil des Buches entwickelt u.a. Peter Baumgartner eine Taxonomie von E-Portofolios und zeigt damit die Breite der Varianten und Einsatzgebiete von E-Portfolios auf – ein guter Einstieg ins Thema. Einen Überblick über didaktische Zugänge zu E-Portfolios gibt der zw [...] mehr...

Mayer, R. E. (2009): Multimedia Learning (2. Auflage): Cambridge: Cambridge University Press

Auf Basis von Untersuchungen des Autors und anderer Wissenschaftlern aus den Bereichen Kognitionspsychologie und Instruktionsdesign wird aufgezeigt, was es beim beim Design von multimedialen Lehr-/Lernangeboten zu beachten gibt. mehr...

Wenger, E., White, D. & Smith, J. D. (2009): Digital habitats. Stewarding technology for communities: Portland, OR, USA: CPsquare

"Digital-Habitats" beschreibt die Auswahl, Zusammenstellung und Implementierung digitaler Werkzeuge, um in einer Community Zusammengehörigkeit zu fördern, Austausch zu unterstützen und "digitale Lebensräume" entstehen zu lassen. Entstanden ist eine Mischung aus Praxishandbuch, wissenschaftlicher Reflexion und visionärem Pamphlet. Stefanie Panke erläutert in ihrer Buchrezension, warum die Lektüre e [...] mehr...

Appelrath, H.-J. & Schulze, L. (2009): Auf dem Weg zu exzellentem E-Learning. Vernetzung und Kooperation der Hochschullehre in Niedersachsen: Münster: Waxmann

Das eLearning Academic Network Niedersachsen (ELAN) präsentiert in diesem Sammelband Ergebnisse der Förderphase von 2007-2009 ELAN III. Im Rahmen von ELAN III wurden 16 Projekte gefördert, die jeweils im Lehrverbund mit mindestens zwei und häufig mehr Hochschulen realisiert wurden. Durch die Verbundprojekte sollte ein intensiver Austausch von fachbezogenen Modulen erfolgen, verbunden mit einer geg [...] mehr...

Dittler, U., Krameritsch, J., Nistor, N., Schwarz, C. & Thillosen, A. (Hrsg.). (2009): E-Learning: Eine Zwischenbilanz. Kritischer Rückblick als Basis eines Aufbruchs: Münster: Waxmann

Die im Waxmann Verlag erscheinende Reihe "Medien in der Wissenschaft" bietet seit 1992 eine Publikationsplattform für die wissenschaftliche Reflexion der Didaktik, Gestaltung, Implementierung und Evaluation digitaler Bildungsmedien. Aktuell erscheint die 50ste Ausgabe – ein Jubiläum, dass das Editorial Board zum Anlass genommen hat, einen Sammelband herauszugeben, dessen ambitionierte Zielsetzung [...] mehr...

Mattern, K. (2009): Genderaspekte im e-Teaching.Befragung von e-Lehrenden an Universitäten und Fachhochschulen zur Praxisrelevanz von ausgewählten Genderaspekten sowie hinsichtlich ihrer Qualifizierungswünsche zu Kompetenzen für gendergerechtes e-Teaching: Universität Wien - Fachbereich Publizistik- und Kommunikationswissenschaft / Politikwissenschaft

Was brauchen e-Lehrende an Universitäten und Fachhochschulen, „Wie kann es Lehrenden gelingen, in ihren E-Learning-Aktivitäten Genderaspekte zu berücksichtigen?“, sind die zentralen Fragen, denen in dieser Arbeit auf den Grund gegangen wird. Im theoretischen Teil wird aus Lehrenden-Sicht der Begriff „Gender“ konkretisiert und Zusammenhänge zu verwandten Begriffen hergestellt. Dabei wird auf versch [...] mehr...

Neumann, J. (2009): Organisationsmodelle im E-Learning - Unterstützungsstrukturen für E-Learning an Hochschulen des Freistaates Sachsen: Dresden: TUDpress Verlag der Wissenschaften

Das Thema Organisationsmodelle und -konzepte für E-Learning stellt noch immer einen wenig beachteten Teilbereich der E-Learning-Entwicklung an den Hochschulen dar. Auf dieses Defizit reagiert die Untersuchung „Organisationsmodelle im E-Learning. Unterstützungsstrukturen für E-Learning an Hochschulen des Freistaates Sachsen“, die der Dresdner E-Learning-Experte Jörg Neumann vorgelegt hat. mehr...

Görsdorf, E., Bruder, R. & Sonnberger, J. (2009): Qualitätsentwicklung in der Lehre mit Neuen Medien: Graz: Leykam

Wie kann die Qualität von E-Learning-Angeboten gesichert werden? Welche Modelle gibt es dazu und wie werden sie an Hochschulen umgesetzt? Die Neuerscheinung „Qualitätsentwicklung in der Lehre mit Neuen Medien“ entstand aus einer Entwicklungspartnerschaft der TU Darmstadt und der Universität Graz und bietet interessante Anregungen zur Qualitätssicherung von E-Learning, von der Didaktik bis zur orga [...] mehr...

Niegemann, H. M., Domagk, S., Hessel, S., Hein, A., Hupfer, M. & Zobel, A. (2008): Kompendium E-Learning: Berlin, Heidelberg: Springer-Verlag

Ausgehend von einer Darstellung der Geschichte und Grundlagen des E-Learnings und des Instruktionsdesigns wird in 33 Kapiteln ein umfassender Überblick über die Themenbereiche Planung und Konzeption auf der Grundlage didaktischer Entwurfsmuster (design patterns), Interaktivitätsformen, CSCL und Evaluation bis hin zu Softwaresystemen, Werkzeugen wie Authoring Tools und E-Learning-Standards gegeben. [...] mehr...

Gaiser, B., Hampel, T. & Panke, S. (Hrsg.) (2008): Good Tags - Bad Tags. Social Tagging in der Wissensorganisation: Münster: Waxmann

Der Band präsentiert eine fachübergreifende, wissenschaftlich fundierte und zugleich praxisbezogene (Meta-)Reflexion des hochaktuellen Phänomens "Social Tagging" und ist eine der ersten deutschsprachigen Buchveröffentlichungen zum diesem Thema. In vier Hauptabschnitten werden folgende Themen behandelt: (1) Theoretische Ansätze und empirische Untersuchungen, (2) Einsatz von Tagging in Hoschulen und [...] mehr...

Moskaliuk, J. (Hrsg.) (2008): Konstruktion und Kommunikation mit Wikis. Theorie und Praxis: Boizenburg: Verlag Werner Hülsbusch

Ziel des Buchs ist es, einen Überblick über lerntheoretische und psychologische Theorien zu geben, die den individuellen und kollektiven Wissenserwerb bei der Arbeit mit Wikis erklären, um damit einen fundierten Hintergrund zur Gestaltung konkreter Lernszenarien zu schaffen. Es bietet eine praxisorientierte Darstellung theoretischer Grundlagen, die theoriegeleitete Auswertung von Praxiserfahrungen [...] mehr...

Stratmann, J. & Kerres, M. (Hrsg.) (2008): E-Strategy. Strategisches Informationsmanagement für Forschung und Lehre: Münster: Waxmann

In dem Band werden die "E-Strategien" einer Vielzahl größerer deutscher und internationaler Universitäten mit ihren unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen und Konzepten vorgestellt. Die Betonung liegt auf der Bedeutung des strategischen Managements bei der Implementierung von E-Learning und digitalen Medien an Hochschulen in den kommenden Jahren. mehr...

Thillosen, A. (2008): Schreiben im Netz. Neue literale Praktiken im Kontext Hochschule: Münster: Waxmann

Lesen gehört zum Alltag – sei es zur Unterhaltung oder zum Wissenserwerb. Ebenso selbstverständlich ist uns die schriftliche Mitteilung – als Denkstütze, Merkhilfe, Sachtext oder fiktionales Machwerk. Funktion und Art der Lektüre und des Schreibens haben sich im Laufe der Jahrhunderte jedoch grundlegend gewandelt – ebenso wie die Lesenden und Autoren selbst. Mit den spezifischen literalen Praktike [...] mehr...

Schnettler, B. & Knoblauch, H. (Hrsg.) (2007): Powerpoint-Präsentationen. Neue Formen der gesellschaftlichen Kommunikation von Wissen: Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft mbH

Die Publikation behandelt eine empirische Untersuchung von Powerpoint-Präsentationen innerhalb historischer und systematischer Vergleiche. mehr...

Hyder, K., Kwinn, A., Miazga, R. & Murray, M. (2007): Synchronous E-Learning. How to design, produce, lead, and promote successful learning events, live and online: Santa Rosa,CA, USA: The eLearning Guild

In synchronen Lehrszenarien agieren die Lehrenden und Lernenden zur gleichen Zeit über ein gemeinsames Medium und können somit sofort auf Fragen oder Aktionen der anderen Nutzer reagieren. In der Veröffentlichung zu synchronem E-Learning werden verschiedene Technologien vorgestellt, die sich für synchrone E-Learning Szenarien eignen sowie wichtige Kontextfaktoren und die Rolle des Instruktors besc [...] mehr...

Abfalterer, E. (2007): Foren, Wikis, Weblogs und Chats im Unterricht: Boizenburg: Werner Hülsbusch Verlag

Erwin Abfalterer berschreibt in seinem Buch Funktionalitäten und Einsatzbereiche von Foren, Wikis, Weblog und Chats im Schulunterricht aus medienpädagogischer Sicht. Er zeigt auf, was beim Einsatz dieser Anwendungen in der Lehre beachtet und mit welchen Problemen gerechnet werden muss. Eine Schlüsselrolle spielt die Medienkompetenz der Jugendlichen. mehr...

Dittler, U., Kindt, M. & Schwarz, C. (Hrsg.) (2007): Online Communties als soziale Systeme. Wikis, Weblogs und Social Software im E-Learning: Münster: Waxmann

In unüberschaubarer Anzahl gruppieren sich Online-Communties in List-Servern, Weblogs, Wikis und Netzwerkplattformen. Sie florieren gerade weil sie außerhalb eines institutionellen Rahmens die Teilhabe an Gemeinschaften nach eigenem Gusto und selbst gesetzten Regeln ermöglichen. Die Online-Community ist insbesondere im Schlepptau von Web 2.0-Trends wie "User-Generated-Content" und "Weisheit der Ma [...] mehr...
Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt