E-Book-Rezension: Understanding Explanatory Animation

Bei diesem E-Book handelt es sich um ein im Februar erschienenes umfassendes Über­blickswerk zum Lernen mit Ani­mationen des Psychologen Prof. Dr. Rolf Plötzner von der PH Freiburg, das sich u.a. durch zahlreiche Bei­spielanima­tionen auszeichnet, die zum Auspro­bieren anregen. Teile des interaktiven Buches beruhen auf Arbeiten, die im Rahmen des interdisziplinären Forschungsverbundes Leibniz-Wissen­schaftsCampus Tübingen geleistet wurden.

Von Katharina Loch

EbookNewsletter_April16.png

Wie werden Animationen von den Rezipienten wahrgenommen, welche Prozesse müssen bei der Erstellung einer Animation beachtet werden und mit welchen Umsetzungsformen wird der größte Lernerfolg erzielt? Mit diesen Fragen setzt sich der Freiburger Psychologe Rolf Ploetz­ner in seiner englischsprachigen Einführung in das kognitive Design und die Nutzerunterstüt­zung bei Animationen auseinan­der. Das multimediale iBook basiert auf mehr als 20 Jahren em­pirischer For­schung und setzt sich in zwölf Kapiteln (deren Umfang etwa 200 Papierseiten entspricht) mit den Prinzipien von Ani­mationen ausei­nander, sowie mit den Strategien für die optimale Umset­zung aufgrund psychologischer Er­kenntni­sse über die Wahrnehmung der Nut­zer. Dabei wird deutlich, dass schon scheinbare Kleinigkeiten oft einen großen Unterschied für das Lernver­halten ausmachen. So wird am Beispiel zweier identischer Videos, die sich nur darin unterscheiden, dass es bei einem der beiden einen Stopp- und Start-Knopf gibt, gezeigt, dass bereits diese unspektakuläre Regulationsmöglichkeit bei Animationen eine große Unterstützung der User darstellt.

Einbindung und individuelle Flexi­bilität der Nutzer wird nicht nur als äußerst wichtig beschrie­ben, son­dern in dem Buch selbst auch reichlich verwendet. Wie erwähnt, handelt es sich um ein iBook, das ausschließlich auf einem iPad oder iPhone und mit einem iTunes Account gele­sen werden kann. Diese Konzentration auf Touch­pad-Systeme erschließt sich aus dem multi­medialen Aufbau des Buches. Neben den schriftlichen Erläuterungen gibt es viele Anima­tio­nen in Form von kurzen Videos, die die Beschreibungen greifbar machen und praktische Bei­spiele liefern. Wichtige Punkte werden in Grafiken und Bei­spiel­darstellungen gezeigt. Zudem gibt es am Ende jedes Kapitels eine Zusammenfassung und ein aus drei Fragen be­stehendes kurzes Quiz zur Selbstkontrolle. All diese interak­tiven Felder müssen per Klick auf das Display des Lesegeräts bedient werden. Anschließend sind für jedes Unterthema weiterführende Literaturverweise zu finden. Der Autor kon­zentriert sich auf 2D-Animationen, umreißt das Thema 3D aber in einem abschließenden Kapitel.

Ebook2Newsletter_April16.png

Die Orientierung in dem übersichtlich und klar strukturierten iBook fällt nicht schwer. In den kurzen Kapiteln werden die jeweiligen Themen gut erklärt; die gut umgesetzten und  an­schaulichen medialen Beispiele bieten im Vergleich zu einer Printpublikation natürlich gerade bei diesem Thema einen großen Mehrwert. Auch der leicht zu lesende Schreibstil trägt dazu bei, dass selbst komplexe Zusammenhänge gut ver­ständlich werden. Damit richtet sich das Buch nicht nur an Psychologen, sondern auch an alle, die Animationen zum Lehren und Lernen nutzen oder erstellen wollen.

Rolf Ploetzner: Understanding Explanatory Animation. An Intro­duction to Cognitive Design and User Support, erschienen im Februar 2016, verfügbar für Mac und iOS-Geräte.

Letzte Änderung: 20.05.2016

PDF erstellen