Digitalisierungsoffensive NRW: Weitere Förderlinien ausgeschrieben

30.08.2019: Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft in NRW schreibt gemeinsam mit der Digitalen Hochschule NRW (DH.NRW) mehrere Förderlinien im Rahmen der Digitalisierungsoffensive an den Hochschulen aus. Aktuelle Schwerpunkte sind die hochschulübergreifende Entwicklung und Verbreitung spezifischer digitaler Werkzeuge für die Hochschullehre sowie der Aufbau eines Netzwerkes aus Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern an den Hochschulen und die Konzeption und Entwicklung digitaler Lehr-/Lernangebote für das zukünftige Landesportal DH.NRW.

Die Digitalisierung stellt für die Hochschullehre einen enormen Umbruch dar. Sowohl fachliche als auch technische Neuerungen sind notwendig, um diesen begegnen zu können. Durch die Digitalisierungsoffensive sollen sowohl die Kompetenzen der Studierenden in einer digital geprägten Welt gestärkt als auch die entsprechenden Infrastrukturen ausgebaut werden. Alle staatlichen Kunsthochschulen sowie die Universitäten und Fachhochschulen in der Trägerschaft des Landes Nordrhein-Westfalen sind eingeladen, sich mit entsprechenden Anträgen zu bewerben. Für die Offensive werden bis 2021 jährlich 50 Millionen Euro und danach jeweils 35 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Förderlinie „Digitale Werkzeuge für die Hochschullehre"

Gefördert wird die hochschulübergreifende Entwicklung und Verbreitung spezifischer digitaler Werkzeuge für die Hochschullehre, die an möglichst vielen Hochschulen eingesetzt werden können und zu deren Einsatz sich eine große Zahl von Hochschulen verpflichtet. Die auf der Grundlage einer NRW-weiten Bedarfsanalyse entwickelten Werkzeuge sollen allen Mitgliedshochschulen der DH.NRW zur Verfügung gestellt werden und sich nahtlos in verbreitete übergeordnete Systeme wie zum Beispiel die Lehr-/Lernplattformen Moodle oder ILIAS integrieren lassen. 

Zur vollständigen Ausschreibung der Förderlinie „Digitale Werkzeuge für die Hochschullehre"

Bewerbungsfrist: 31. Oktober 2019

Förderlinie „Netzwerk Landesportal DH-NRW"

Gefördert wird der Aufbau eines Netzwerkes aus Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern an den Hochschulen für das zukünftige Landesportal „heureka.nrw“ (Arbeitstitel). Die Hochschulen können Mittel für die Beschäftigung von entsprechendem Personal beantragen. Die Anbindung der Mitarbeitenden des Netzwerkes an den einzelnen Hochschulen soll bei Organisationseinheiten der Hochschulen, die im Kontext der Hochschuldidaktik o.ä. stehen, nicht aber bei vorwiegend technisch ausgerichteten Organisationseinheiten erfolgen.

Zur vollständigen Ausschreibung der Förderlinie „Netzwerk Landesportal DH-NRW"

Bewerbungsfrist: 31. Oktober 2019

Förderlinie „OERContent.nrw"

In dieser Förderlinie können hochschulübergreifende und qualitätsgesicherte Projekte gefördert werden, die fach- und/oder studiengangspezifische digitale Lehr-/Lernangebote oder -kurse entwickeln und in das zukünftige Landesportal DH-NRW einstellen. Fokussiert wird auf die Entwicklung von modular konzipierten, bedarfsgerecht kombinierbaren und möglichst adaptiv ausgerichteten digitalen Lehr-/Lernangeboten und/oder -Kurseinheiten, die an den beteiligten Hochschulen curricular abgesichert sind.

Zur vollständigen Ausschreibung der Förderlinie „OERContent.nrw"

Bewerbungsfrist: 30. November 2019

Bildquelle Facebook:Pixabay, Lizenz

Gepostet von: mkehrer
Kategorie: Ausschreibung

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt