Themenspecials

Das Portal e-teaching.org dient als Selbstlernangebot für hochschulspezifische Qualifizierungs- und Medienentwicklungsstrategien. Im Sonderformat "Themenspecial" bieten wir unseren Nutzern und Nutzerinnen darüber hinaus strukturierte Zusammenfassungen, die jeweils verschiedene Aspekte einer Fragestellung aufgreifen und auf ein bestimmtes Thema zuspitzen. Das so zusammengesetzte Themenspecial behandelt mithilfe verschiedener Formate, z.B. Vertiefungen, Langtexte, Interviews, aber auch mit Praxisbeispielen, Erfahrungsberichten und Online-Veranstaltungen die Facetten des Themas aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Im Folgenden finden sie das aktuelle Themenspecial und die bereits vergangenen Specials.

Qualität in der Hochschullehre mit digitalen Medien: definieren – messen – weiterentwickeln

Um die wesentlichen Aspekte der Qualitätsdebatte zu bündeln, stehen drei Schwerpunkte im Zentrum des Themenspecials:

  • Qualität definieren: Das Verständnis von „Qualität in der Hochschullehre“ kann sich aus der Perspektive von Studierenden, Lehrenden, Hochschulleitungen und anderer, etwa politischer Akteurinnen und Akteure, deutlich unterscheiden. Auch der Betrachtungsgegenstand kann unterschiedlich sein: Geht es z. B. um digitale Lernmaterialien, eine konkrete Lehrveranstaltung, ein Curriculum oder einen Studiengang? Die gemeinsame Aushandlung des Qualitätsverständnisses für einen bestimmten Kontext ist deshalb von großer Bedeutung für den weiteren Prozess.
  • Qualität messen: Wesentlich für die Erfassung von Lehrqualität ist die Auswahl geeigneter Bewertungskriterien und Erhebungsmethoden. Dabei muss jeweils entschieden werden, welche Instrumente sinnvoll sind, um die Qualität von Lehrveranstaltungen, von Studiengängen oder etwa von Entwicklungsprozessen zu erheben. Im Fokus des Interesses stehen häufig Evaluationsmaßnahmen, doch gerade im Kontext Hochschule liegen auch weitere Ansätze nahe, etwa verschiedene Methoden der (empirischen) Bildungsforschung.
  • Qualität weiterentwickeln: (Erst) seit etwa Anfang der 2000er Jahre sind an vielen deutschen Hochschulen Zentren für Qualitätsentwicklung entstanden. Damit verbunden ist die Entwicklung von Konzepten, die die Besonderheiten von Qualität in der (Hochschul-) Bildung berücksichtigen, nicht zuletzt die Rolle der Lernenden bzw. deren Mitwirkung bei der Herstellung von Qualität im Lernprozess. Zudem geht es um die Festlegung von Verantwortlichkeiten - denn die Verantwortung für die Qualität von Lehre liegt keineswegs nur bei den Lehrenden, sondern zu einem großen Teil darin, geeignete Rahmenbedingungen und Unterstützungsmaßnahmen bereitzustellen.

Diese Themenbereiche werden im Special in neuen Beiträgen sowie in einer Online-Veranstaltungsreihe aufgegriffen. Die sechs Online-Events finden zwischen dem 2. Mai und 27. Juni 2022 statt und stehen anschließend als Aufzeichnung auf e-teaching.org dauerhaft zur Verfügung. Während des Specials werden sukzessive weitere neue Texte und Erfahrungsberichte veröffentlicht. Über alle Neuigkeiten zum Themenspecial können Sie sich auch über die Social-Media-Kanäle von e-teaching.org, den NotizBlog, Facebook oder Twitter informieren (lassen) – oder abonnieren Sie einfach unseren RSS-Feed.

Das Themenspecial wird in Kooperation mit dem BMBF-Metavorhaben „Digitalisierung im Bildungsbereich“ (Digi-EBF) ausgerichtet, dessen Teilvorhaben zur Lehrerbildung am IWM angesiedelt ist. Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01JD1800D gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt bei der Autorin.

Logos BMBF & Digi-EBF
Zum Themenspecial

31 weitere Themenspecials:

01.10.2011

Tools, Tools, Tools ...?!

Ohne digitale Werkzeuge lässt sich E-Teaching/E-Learning nicht planen, umsetzen und praktizieren. e-teaching.org dokumentiert im Themenspecial, welche nützlichen Tools sich abseits der etablierten Systeme einsetzen lassen, Ihnen die Arbeit erleichtern und die Lehre verbessern helfen. Dabei soll auch die prinzipielle Herangehensweise beim Einsatz solcher Werkzeuge kritisch diskutiert werden. mehr...

01.06.2011

E-Teaching – fachspezifische Perspektiven

Wie fachspezifisch ist E-Learning? Eignen sich digitale Medien für manche Fächer besser als für andere? Wie können Medien gezielt für die Anforderungen einzelner Fachbereiche genutzt werden, von den Sprach- bis den Sportwissenschaften, von Mathematik bis Jura? Mit diesen Fragen befasst sich das Special in Artikeln, Erfahrungsberichten, Interview und einer spannenden Online-Eventreihe. mehr...

01.01.2011

E-Learning Kooperationen

Die Realisierung von E-Learning erfordert vielfältige Kompetenzen, fachlich, didak­tisch, technisch und organisatorisch. So setzen viele Vorhaben auf die Zusammenarbeit mit Partnern. Das e-teaching.org-Themenspecial befasst sich mit Chancen, Herausforderungen und Grenzen von E-Learning-Kooperationen, hochschulintern und -extern, mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft sowie auf internationale [...] mehr...

18.10.2010

Das virtuelle Wintersemester 2010

Mit unserer neuen Eventreihe möchten wir Sie zum virtuellen Wintersemester auf e-teaching.org einladen. Nutzen auch Sie die Gelegenheit, mit unseren Experten und anderen Community-Mitgliedern zu diskutieren! mehr...

14.06.2010

E-Lectures

Noch immer ist die klassische Vorlesung eine tragende Säule der Hochschullehre. Sie ist eine didaktisch-rhetorische Lehrsituation für große Teilnehmergruppen und bietet oft auch Raum für eine Diskussion mit den Studierenden. Doch auch die Vorlesung verändert sich mit dem Einsatz digitaler Medien. Das e-teaching.org-Themenspecial beschäftigt sich mit ihrer Nutzung im Rahmen von Vorlesungen und den [...] mehr...

05.02.2010

E-Assessment

Online-Klausuren, Peer-Assessments oder E-Portfolios - die Vielfalt neuer Prüfungsformen hat umfassende Auswirkungen auf die Gestaltung von Prüfungssituationen im Studium. Im aktuellen Themenspecial gehen wir auf didaktische, technische und organisatorische Aspekte ein. Informieren Sie sich in grundlegenden Beiträgen, Erfahrungsberichten und in unserer Online-Event-Reihe. mehr...

26.10.2009

E-Learning - die Sicht der Studierenden

E-Learning wird für Studierende gemacht: Der Einsatz digitaler Medien ist kein Selbstzweck, sondern soll sie beim Lernen unterstützen und auf berufliche Anforderungen vorbereiten. Aber wie sieht die mit Computer und Internet aufgewachsene "Net Generation" selbst den Einsatz digitaler Medien an ihren Hochschulen? Im aktuellen Themenspecial stellen wir Ergebnisse von Datenerhebungen, Konzepte zur Fö [...] mehr...

09.06.2009

E-Learning-Organisation

Für die erfolgreiche Integration von E-Learning in die Hochschulen müssen die organisatorischen Rahmenbedingungen stimmen. Dazu gehören entsprechende Beratungs-, Weiterbildungs- und Supportangebote für Lehrende und Studierende, eine angemessene Förderung von E-Learning-Projekten sowie eine Unterstützung der Kooperation und Vernetzung von E-Learning-Akteuren. Das neue Themenspecial stellt interessa [...] mehr...

16.03.2009

E-Learning Patterns

Warum das Rad neu erfinden, wenn bereits erprobte Lösungsansätze in der Praxis etabliert sind? Entwurfsmuster dokumentierten bewährte Lösungen in einer leicht zugänglichen, praxisorientierten Form. Doch wo liegen die Vorteile, wo die Stolpersteine wenn mit diesem Ansatz E-Learning Expertise vermittelt werden soll? mehr...

15.12.2008

Medienkompetenz

Neue Nutzungsformen des Computers und des Internets durchdringen unseren privaten und beruflichen Alltag. Das führt auch dazu, dass Studierende mit neuen Kompetenzen und Ansprüchen an die Hochschulen kommen. Sollen oder müssen die Lehrenden darauf mit neuen oder modifizierten Lehrformen reagieren? Welche konkreten Anforderungen resultieren daraus? Sind Neuorientierungen unausweichlich? Wie kann d [...] mehr...

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt