Organisationsmodell

Leitungsebene
Präsidium und der Vorstand des Bereichs Humanmedizin haben ein Lenkungsgremium etabliert, das die Abstimmung des strategischen Vorgehens im Hinblick auf das integrierte Informationsmanagement am Standort leistet. Es wird vom hauptamtlichen Vizepräsidenten und dem Vorstand Wirtschaftsführung geleitet und fungiert somit als kollegialer CIO. Die Nutzervertretung liegt nach Grundordnung der Universität im Senatsausschuss für Informationsmanagement. Lenkungsgremium und Ausschuss betrachten die ehemals getrennten Bereiche Kommunikation, IT und Bibliothekswesen gemeinsam.

Arbeitsebene

Die Dienstleister arbeiten einzeln oder gemeinsam an der Umsetzung der in der Leitungsebene genehmigten GÖ*-Projekte. Dazu werden aufgaben- bzw. projektorientierte Teams eingerichtet, die sowohl dienstleisterintern als auch dienstleisterübergreifend zusammengesetzt sind und auch eine Erweiterung auf externe Mitarbeiter bzw. Firmen beinhalten. Ein Teamleiter sorgt in Abstimmung mit der Leitungsebene und den entsendenden Einrichtungen für ein reibungsloses Zusam-menarbeiten der Beteiligten. Beispiele sind das Metadirectory- und das Groupware-Projekt.

Letzte Änderung: 08.04.2015

Newsletter schon abonniert?

Sie wollen über Entwicklungen im E-Teaching auf dem neuesten Stand sein? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Ihre E-Mail-Adresse