Speichermedien

Bei der Auswahl des geeigneten Speichermediums beachten Sie den Umfang der zu sichernden Daten. Insbesondere ist für einen Datenaustausch bzw. Transport von Daten wichtig, dass die Rechner – sowohl der Ursprungs- als auch der Zielrechner – über eine kompatible Hard - und Software -Konfiguration verfügen.

Das traditionelle Speichermedium Diskette, das es in den Formaten 3 ½ oder 5 ¼ Zoll gibt, hat als Speichermedium keine Zukunft mehr. Mit bis zu maximal 1,44 MB bieten sie nur wenig Speicherplatz. Für die kurzzeitige Sicherung kleinerer Dateien können sie genutzt werden, doch längerfristig sollten Sie keine Daten auf Disketten sichern, da Diskettenlaufwerke in wenigen Jahren vom Markt verschwinden werden. Schon heute werden keine Notebooks mit Diskettenlaufwerken mehr angeboten.

Mittlerweile kommen zur Speicherung digitaler Daten USB-Sticks, Speicherkarten, CDs, DVDs, externe Festplatten und Magnetbänder in Frage. Ebenso besteht gibt es Dienstleister, die das Speichern von Daten auf Webservern erlauben, so genannte Cloud-Dienste. Sie finden detaillierte Informationen in der jeweiligen Vertiefung. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Cloud Computing.

Für einen Überblick über Vor- und Nachteile der einzelnen Speichermedien haben wir in dieser Tabelle die verschiedenen Typen hinsichtlich Kapazität, Verbreitungsgrad, Preis und spezieller Eignung gegenüber gestellt.

 Medium Kapazität Verbreitungsgrad* geeignet für
3 ½'' Diskette

Diskette (klein)
1,44 MB heute bedeutungslos, früher sehr hoch Datenspeicherung und -transport kleinerer Datenmengen, aufgrund der Kapazität und sinkender Verbreitung nicht mehr zu empfehlen
ZIP

ZIP (klein)
100-750 MB heute sehr gering, früher mittelstarke Verbreitung Datenspeicherung und -transport
USB-Stick

USB (klein)
1 GB bis zu 1 TB hoch und weiter steigend Datenspeicherung, hauptsächlich für den Datentransport
Speicherkarte

Speicherkarte (klein)
bis zu 2 TB hoch und weiter steigend Datenspeicherung, hauptsächlich für den Datentransport
CD

CD (klein)
bis zu 900 MB nimmt mit der Verbreitung der DVD ab Datenspeicherung, differentielle oder inkrementelle Datensicherung sowie Archivierung von Daten
DVD

DVD (klein)
4,7 (Single Layer, Single Side) - 17 GB (Double Layer, Double Side) hoch und weiter steigend Datenspeicherung, differentielle oder inkrementelle Datensicherung sowie Archivierung von Daten
Externe Festplatte

Externe Festplatte (klein)
320 GB - 4 TB mittel Vollbackup und Datensicherung
Magnetband

Magnetband (klein)
1 GB - 2 TB im professionellen Bereich noch verbreitet, im privaten Bereich gering (Server-)Backup und Datenarchivierung


* Der (geschätzte) Verbreitungsgrad bezieht sich nicht nur auf die Speichermedien, sondern auch auf die zum Lesen und Beschreiben der Medien benötigten Geräte.

Letzte Änderung: 11.06.2015

Weitere Inhalte zum Thema