[ Druckansicht der Seite: https://www.e-teaching.org/technik/datenhaltung/speichermedien/dvd/index_html ]

Logo

DVD

Die DVD ist ein optisches Speichermedium. Zum Lesen der Daten wird ein Laserstrahl verwendet.

Die Digital Versatile Disc, kurz DVD (früher auch einschränkend als Digital Video Disc bezeichnet), hat sich nicht nur in der Unterhaltungsbranche durchgesetzt, sondern ist als beschreibbare Variante auch zu einem interessantem Medium für die Datenspeicherung und -archivierung geworden. Bei den beschreibbaren DVDs haben sich auf dem Markt zwei Standards (DVD- und DVD+) etabliert, die jeweils DVDs in verschieden Formaten anbieten: 1) DVD-Rohlinge, die einmalig mit Daten beschrieben werden können und über 4,7 bzw. 4,38 GB Speicherplatz verfügen: DVD-R und DVD+R. 2) DVD-Medien, die mehrmalig beschrieben, gelöscht und überschrieben werden können und ebenso die Speichergröße von 4,38 GB bereitstellen: DVD-RW, DVD+RW und DVD-RAM. DVD-R, DVD+R und DVD-RAM werden auch als Double Layer (DL) Versionen mit fast verdoppeltem Speicherplatz von 7,95 GB angeboten. Seltener sind die Double Side-Varianten, mit denen in Verbindung mit Double Layers (Double Layer Double Side, also zweiseitige DVDs mit je zwei Layern pro Seite) bis zu 17 GB Speicherplatz erreicht werden können. Vom Datenumfang sind DVDs als Speichermedien also sehr gut geeignet.

Während sich die unterschiedlichen Standards -/+ durch den harten Wettbewerb mittlerweile kaum mehr in Bezug auf Preis und Verbreitung unterscheiden und die meisten DVD-Brenner als Multi-Brenner, die beide Standards lesen und schreiben können, angeboten werden, weisen die Formate deutliche Unterschiede bzgl. Preis, Haltbarkeit und Datensicherheit auf. DVD±-Rohlinge sind preiswert, aufgrund ihrer technischen Beschaffenheit aber empfindlich gegenüber Sonnenlicht und es können beim Brennen leicht Schreibfehler entstehen. Haltbarer sind die wiederbeschreibbaren DVD±RW-Varianten, die eine gute Datenstabilität aber erst nach mehrmaligem Schreiben erreichen. In Bezug auf Datensicherheit sind die teureren DVD-RAMs die beste Option. Sie verfügen über eine Sektorierung, die eine höhere Schreib- und Lesegenauigkeit gewährleistet, und ein den Festplatten ähnliches Defektmanagement, das Schreibfehler vermeiden hilft.

Für die Datensicherung und -konservierung auf DVDs bedeutet dies, dass bei der Sicherung auf DVD±Rohlingen zu Markenprodukten gegriffen und für die Archivierung auf eine geeignete Lagerung geachtet werden sollte. Besonders wichtige Daten sollten auf DVD-RAMs gesichert werden.

Links im Artikel

Zitation

e-teaching.org Redaktion (2015). DVD. Zuletzt geändert am 23.07.2015. Leibniz-Institut für Wissensmedien: https://www.e-teaching.org/technik/datenhaltung/speichermedien/dvd/index_html. Zugriff am 21.11.2017