[ Druckansicht der Seite: https://www.e-teaching.org/technik/kommunikation/groupware ]

Logo

Computergestützte Kooperation

Computergestützte Kooperation unterstützt den Gruppenarbeitsprozess räumlich verteilter Arbeitsgruppen.

Kooperatives und kollaboratives Arbeiten

Bei der Modellierung von computergestützten Kooperationsprozessen (CSCW) sollten Sie im Voraus klären, ob Sie die Arbeitsaufträge durch die Gruppen kooperativ oder kollaborativ bearbeiten lassen wollen.

In einer kooperativen Arbeitsgruppe wird eine Aufgabe in verschiedene Teilschritte zerlegt, die von den einzelnen Gruppenmitgliedern individuell bearbeitet und am Ende wieder zusammengetragen werden. Im Gegensatz dazu bedeutet kollaborative Gruppenarbeit das gleichzeitige Bearbeiten ein und derselben Aufgabe durch alle Mitglieder der Arbeitsgruppe.

Techniken

  • Shared Workspaces dienen insbesondere der gemeinsamen Bearbeitung und Verwaltung von Dokumenten.
  • Weblogs ermöglichen das einfache Veröffentlichen aktueller Inhalte im Internet.
  • MUDs sind virtuelle Räume, in denen mehrere Nutzer miteinander kommunizieren und die Umgebung aktiv mitgestalten können.
  • Wikis ermöglichen das gemeinsame Bearbeiten von Inhalten im Internet.

 

Links im Artikel

Shared Workspaces: https://www.e-teaching.org/technik/shared_workspace/index_html

Weblogs: https://www.e-teaching.org/technik/weblogs

MUDs: https://www.e-teaching.org/technik/muds

Wikis: https://www.e-teaching.org/technik/wikis/index_html

Zitation

e-teaching.org (2015). Computergestützte Kooperation. Zuletzt geändert am 17.06.2015. Leibniz-Institut für Wissensmedien: https://www.e-teaching.org/technik/kommunikation/groupware. Zugriff am 13.12.2018