Inhalte

Die Potenziale von E-Teaching und E-Learning lassen sich erst dann ausschöpfen, wenn die Studierenden angemessen betreut werden.

Gute fachliche und soziale Betreuung ist ein Garant dafür, dass das Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit nicht nur als akademischer Erfolg, sondern auch als persönliche Bereicherung erlebt wird. Darüber hinaus sind im Rahmen der studentischen Arbeiten bessere Ergebnisse zu erwarten, die wiederum im Kontext der wissenschaftlichen Arbeit der Lehrenden Verwendung finden können.

Neben der Betreuung wissenschaftlicher Arbeiten kommt speziell im Fall der Fachhochschulausbildung die Betreuung des Praxissemesters hinzu.

In den Vertiefungen finden Sie weitere Hinweise und Informationen zum Einbezug Neuer Medien zur inhaltlichen Betreuung Studierender zu den beiden Fragestellungen.

Letzte Änderung: 03.06.2015

PDF erstellen

Weitere Inhalte zum Thema

Inhalte

Die Potenziale von E-Teaching und E-Learning lassen sich erst dann ausschöpfen, wenn die Studierenden angemessen betreut werden.

Seminar-, Diplom- und Hausarbeit

Bereits an einer Präsenzhochschule kann die Betreuung von wissenschaftlichen Arbeiten erschwert sein....

Praxissemester

Eine Besonderheit der Fachhochschulausbildung ist das Praxissemester in einem Betrieb...

Kommunikation

Sprechstunde

Im Rahmen einer Sprechstunde können Sie die Studierenden individuell und gezielt betreuen. Sie können auf die Bedürfnisse einzelner Lernender eingehen und damit Ihr Lehrangebot angemessen auf den Studierenden anpassen.

Mentoring

Als Mentoring bezeichnet man den Transfer von Erfahrungswissen oder fachlichem Wissen zwischen einer erfahrenen Person – dem Mentor oder der Mentorin – und weniger Erfahrenen, den Mentees.

Teletutoring

Lernen mit Neuen Medien entfaltet erst dann seine Stärken, wenn innerhalb der virtuellen Lernumgebung Menschen zu Rate gezogen werden können.

Organisation

Alumninetze

Mit dem Ende der Studiums, naht auch das Ende der Studentenzeit. Ein weiterer Kontakt zur Hochschule bleibt nur in Ausnahmefällen bestehen. Langsam erkennen die Hochschulen, dass damit viele Chancen ungenutzt bleiben und bemühen sich daher um die ehemaligen Mitglieder der Universität im Rahmen so genannter Alumni-Netzwerke.

Ausländische Stu- dierende

Jahr für Jahr zieht es viele Studierende in die Ferne, um dort in Rahmen eines Auslandsaufenthaltes Land und Leute und natürlich auch die Lehre an einer fremden Hochschule kennen zu lernen.

Schüler

Wie können Studierende bei der Wahl ihres Studiengangs und dem Start in ein Studium unterstützt werden und welche Möglichkeiten bietet hier der Einsatz von digitalen Medien und E-Learning? Wir stellen Modelle und Beispiele von Hochschulangeboten für unterschiedliche Phasen des Übergangs von der Schulzeit ins Studium vor.

Termine & Technik

Der Einsatz Neuer Medien für die Lehre bedeutet nicht in jedem Fall eine vollständige räumlich und zeitliche Flexibilisierung und Individualisierung der Lehr- und Lernsituationen.

Themenliste

Zur Vorbereitung eines Seminars mit festen Referatsthemen empfiehlt sich eine Liste der zu bearbeitenden Themen im Internet abzulegen.

Persönliche Homepage

Das pädagogische Verhältnis zwischen Lehrenden und Lernenden ist sozialer Natur...