Datenschutz

Das Leibniz-Institut für Wissensmedien betreibt dieses Onlineangebot unter www.e-teaching.org unter Beachtung der einschlägigen Datenschutzbestimmungen.

1. Allgemeine Hinweise

e-teaching.org stellt wissenschaftlich fundierte und praxisorientierte Informationen zur Gestaltung von Hochschulbildung mit digitalen Medien zur Verfügung. Interessierte werden in den genannten Bereichen informiert und beraten. Das nicht-kommerzielle Portal ist ein Angebot des Leibniz-Instituts für Wissensmedien. Das Leibniz-Institut für Wissensmedien mit Sitz in Tübingen ist ein außeruniversitäres Forschungsinstitut in der Trägerschaft der gemeinnützigen, privatrechtlichen Stiftung Medien in der Bildung.

Die e-teaching.org-Redaktion haftet nicht für die Vollständigkeit oder Richtigkeit der Informationen auf den Seiten unter e-teaching.org und übernimmt hierfür keine Gewähr. Dies gilt umso mehr für fremde Inhalte, auf die hier durch Links verwiesen wird. Für diese ist allein der jeweilige Anbieter verantwortlich, der die Inhalte bereithält. Die fremden Angebote, auf die im Rahmen unseres Angebots verwiesen wird, wurden vor Einrichtung der Links überprüft, können aber nicht ständig auf Änderungen durch den Anbieter untersucht werden. Die e-teaching.org-Redaktion hat auf fremde Angebote und Inhalte keinen Einfluss. Sie macht sich die fremden Inhalte, auf die unter e-teaching.org verwiesen wird, daher auch nicht zu eigen.

Die unter e-teaching.org angebotenen Inhalte und Informationen können jederzeit durch die e-teaching.org-Redaktion geändert, ergänzt oder entfernt werden.

2. Kontakt

Mit allen Anfragen können sich Interessierte grundsätzlich an unseren zentralen Posteingang wenden: feedback(at)e-teaching.org

Die Kommunikation per E-Mail erfolgt dabei unverschlüsselt. Es ist nicht auszuschließen, dass an der Übertragung beteiligte Stellen Inhalte einer E-Mail zur Kenntnis nehmen können.

Bei telefonischen Anfragen wenden Sie sich bitte an 07071 / 979 104.

Schriftlich erreichen Sie uns über folgende Adresse:

Stiftung Medien in der Bildung (SbR)
Leibniz-Institut für Wissensmedien
Prof. Dr. Ulrike Cress
Schleichstraße 6
D-72076 Tübingen

3. Analysedienste

Zur Verbesserung unseres Angebots werten wir gelegentlich aus, wie die Seite benutzt wird.

Wir erstellen hierfür Besucherstatistiken unter Nutzung der Anwendung Piwik/Matomo. Diese Anwendung veranlasst in Ihrem Browser die Speicherung von zwei Identifikationsnummern (HTTP-Cookies), um unterschiedliche Nutzer zu unterscheiden. In diesem Zusammenhang wird Ihre IP-Adresse in die Auswertung einbezogen, aber umgehend so gekürzt, dass eine Zuordnung zu Ihnen nicht mehr möglich ist.

Wenn Sie nicht damit einverstanden sind, dass Ihre Seitenaufrufe in die Statistiken einbezogen werden, haben Sie mehrere Möglichkeiten:

  • Sie können HTTP-Cookies in Ihrem Browser löschen.
  • Sie können die Webanalyse in folgendem Formular deaktivieren

4. Social Media

Zur Realisierung des Angebots von e-teaching.org wird die Internetplattform https://www.e-teaching.org genutzt, jedoch auch soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter, da diese Sozialen Netzwerke zu einem wesentlichen Bestandteil des beruflichen und privaten Informations- und Kommunikationsverhaltens vieler Bürgerinnen und Bürger geworden sind.

4.1 Soziale Netzwerke

e-teaching.org nutzt die Sozialen Netzwerke Twitter, Facebook, SlideShare und Youtube.

Twitter (https://about.twitter.com/de.html) ist ein Soziales Netzwerk für Kurznachrichten. Registrierte Nutzende können über diesen Dienst kostenlos kurze Nachrichten veröffentlichen. Diese Tweets haben eine begrenzte Länge und sind in der Regel für alle sichtbar. Nutzende können sich bei anderen Nutzenden als „Follower“ registrieren, so dass sie deren Textnachrichten empfangen. Vorteile von Twitter sind seine große Reichweite und seine Lesbarkeit ohne die Notwendigkeit einer eigenen Anmeldung für den Nutzer, sowie die Nutzbarkeit ohne Verwendung eines Klarnamens.

Facebook (https://de-de.facebook.com/legal/terms) ermöglicht die Erstellung von privaten Profilen zur Personendarstellung, von Unternehmensseiten zur geschäftlichen Präsenz. Öffentliche Nachrichten können ohne die Notwendigkeit einer eigenen Anmeldung eingesehen werden. Facebook ermöglicht zudem die Bildung von Gruppen zur privaten Diskussion gemeinsamer Interessen.

SlideShare bzw. LinkedIn SlideShare (https://de.slideshare.net/about) ist ein Dienst zum Tauschen und Archivieren von Präsentationen, Dokumenten, PDFs, Videos und Webinaren. Benutzer können Präsentationen in verschiedenen Formaten hochladen. Die hochgeladenen Dokumente können ohne die Notwendigkeit einer eigenen Anmeldung öffentlich eingesehen werden.

Youtube (https://www.youtube.com/intl/de/yt/about/) ist Videoportal. Die Benutzer können auf dem Portal kostenlos und ohne die Notwendigkeit einer eigenen Anmeldung Videoclips ansehen, mit Anmeldung Videoclips bewerten, kommentieren und selbst hochladen.

4.2 Zweck der Nutzung

Mit der Nutzung der verschiedenen Sozialen Netzwerke werden die bestehenden Kommunikationskanäle, wie Internetauftritt, der Newsletter, Printprodukte und Online-Veranstaltungen, sinnvoll ergänzt, da für einige Zielgruppen die bestehenden Instrumente aus unserer Sicht nicht mehr ausreichend sind. Gerade im Hinblick auf die Zielgruppe von Social-Media-affinen Nutzenden, vor allem im Hinblick auf die Community von e-teaching.org, haben wir festgestellt, dass wir diese viel direkter, schneller und tagesaktuell erreichen können - zumal wenn interessierte Nutzende Accounts in diesen Netzwerken haben und entsprechende Informationen abonnieren können. So erreichen wir diese Nutzenden direkt über Kanäle, die diese bereits verwenden.

Die Nutzung des Twitter-Kanals führt zu einer schnellen Verbreitung unserer Meldungen. Hier werden im wesentlichen Kurznachrichten erstellt, die sich auf ausführlichere Informationen beziehen, welche dann über den Internetauftritt einsehbar sind. Der Kanal ermöglicht dazu eine bessere Vernetzung zu anderen Institutionen und Informationsquellen und eine unmittelbare Reaktion auf das jeweilige Geschehen.

Facebook wird ebenfalls als Nachrichtenkanal genutzt. Hier erhalten Nutzende des Sozialen Netzwerks Kurznachrichten, die sich auf ausführliche Nachrichten des Internetauftritts von e-teaching.org beziehen. Zudem können Interessierte einer Gruppe beitreten, um sich privaten bzw. teilöffentlichen Rahmen über Fragen der Gestaltung von Hochschulbildung mit digitalen Medien auszutauschen.

e-teaching.org führt in regelmäßigen Abständen Online-Events durch. Mithilfe von SlideShare werden Interessierten im Anschluss an die Veranstaltung die Slides/Folien der beteiligten Referierenden zur Verfügung gestellt, sofern diese der Veröffentlichung über diesen Kanal zustimmen.

Für e-teaching.org werden von gelegentlich Videoclips erstellt. Mithilfe von Youtube werden Interessierten diese Clips zur Verfügung gestellt, sofern die Beteiligten der Veröffentlichung über diesen Kanal zustimmen.

4.3 Art und Umfang der Nutzung

Über Soziale Netzwerke werden Nutzende von e-teaching.org über aktuelle Beiträge zur Gestaltung von Hochschulbildung mit digitalen Medien informiert.

Regelmäßige Inhalte der Beiträge sind:

  • Hinweise auf neue Beiträge von e-teaching.org
  • Aktuelle Hinweise und Informationen zum Thema Gestaltung von Hochschulbildung mit digitalen Medien
  • Hinweise zu Stellenausschreibungen aus dem Bereich Digitale Medien und Hochschule
  • Hinweise auf Veranstaltungen von e-teaching.org und zu Veranstaltungen an Hochschulen zum Thema Einsatz Digitaler Medien
  • Hinweise auf Informationen anderer Akteure aus dem Bereich Digitale Medien und Hochschule

4.4 Abschätzung der Folgen der Nutzung Sozialer Netzwerke

Eine Datenschutzfolgenabschätzung ist nach der allgemeinen Regel des Art. 35 Abs. 1 der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) dann vorzunehmen, wenn eine Form der Verarbeitung, insbesondere bei Verwendung neuer Technologien, aufgrund der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung voraussichtlich ein Risiko für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen zur Folge hat.

Die Angebote über Soziale Netzwerke selbst lösen diese Folge aufgrund des nur sehr geringen Umfangs seiner eigenen Datenverarbeitung nicht aus, insbesondere im Hinblick darauf, dass es sich bei Nachrichten hauptsächlich um ein reines Senden von Inhalten handelt, und bei einem Bezug zu anderen Nutzern nur die Daten verarbeitet werden, die diese selbst und freiwillig angegeben haben.

Jedoch stellt aus Sicht von e-teaching.org die Nutzung Sozialer Netzwerke an sich aufgrund ihrer weitreichenden Auswirkungen, insbesondere hinsichtlich der Auswertung der Daten durch die Betreiber der Sozialen Netztwerke zu Werbezwecken u.Ä., eine Verarbeitung mit einem hohen Risiko dar, für die eine Datenschutzfolgenabschätzung vorzunehmen ist.

Denn durch die Nutzung eines Accounts in den verschiedenen von e-teaching.org genutzten Sozialen Netzwerken begibt sich der jeweilige Nutzende unter die systematische Beobachtung durch das Soziale Netzwerk. Hierbei können auch sensitive Daten wie politische Einstellungen, die sexuelle Orientierung oder gesundheitliche Probleme offenbart werden, die miteinander verknüpft und zur Erstellung eines Persönlichkeitsprofils verwendet werden können. Auch besonders schutzwürdige Personen wie etwa Jugendliche können Nutzende und damit Betroffene sein. Selbst beim bloß passiven Mitlesen ohne eigenen Account in dem betreffenden Sozialen Netzwerk können durch die Erhebung von Log-Daten sensible Daten erhoben werden, etwa durch die vorher besuchten Webseiten oder die Standortdaten der Nutzenden.

Dies gilt umso mehr, als dass die Betreiber der Dienste nicht oder nur eingeschränkt überprüft werden können. Da die Daten deutscher Nutzender nicht innerhalb Deutschlands, sondern in anderen Ländern verarbeitet werden, bestehen höheren Hürden für den Zugang zu (gerichtlichem) Rechtsschutz als bei einem in Deutschland ansässigem Unternehmen.

e-teaching.org geht insofern davon aus, dass die Redaktion, die ein Soziales Netzwerk zur Öffentlichkeitsarbeit und zur Bereitstellung allgemeiner Informationen nutzt, eine Mitverantwortung trägt. Daher erfolgt eine Datenschutzfolgenabschätzung nach Art. 35 DSGVO.

Mitverantwortung bedeutet dabei nicht, dass e-teaching.org die Datenschutzkonformität der Produkte der Betreiber Sozialer Netzwerke bestätigt oder garantiert. Dies kann die Redaktion unter den gegebenen Umständen nicht leisten. Mitverantwortung bedeutet vielmehr, dass er sich und anderen die Risiken Sozialer Netzwerke bewusst macht. Aktuell sind die Sozialen Netzwerke in vielen Punkten aus datenschutzrechtlicher Sicht verbesserungsbedürftig. Die eigene Präsenz von e-teaching.org sorgt lediglich dafür, dass eine Gruppe von Nutzenden erreicht, begleitet und beraten wird, die auf anderen Wegen, z.B. über die Internetpräsenz oder mithilfe von Broschüren etc., nicht erreichbar ist. Gleichzeitig werden den Nutzenden durch Verweise auf die Internetpräsenz u.a. alternative, datenschutzfreundlichere Kommunikationswege aufgezeigt.

Die Nutzung ist damit in ein Maßnahmenpaket eingebettet. Die Abschätzung der Folgen der Nutzung stellt sich vor diesem Hintergrund wie folgt dar:

4.4.1 Risikoidentifikation

Die beschriebenen Risiken, die mit einer Nutzung Sozialer Medien einhergehen, bestehen grundsätzlich unabhängig von der Nutzung durch e-teaching.org. Auch wird durch die verbreiteten Informationen selbst in der überwiegenden Zahl der Fälle kein Bezug zu personenbezogenen Daten hergestellt, sondern es werden eigene, sachbezogene Inhalte verbreitet.

Die Daten, die durch die Interaktion mit Sozialen Netzwerken oder anderen Accounts verarbeitet werden – nämlich die bereitgestellten Informationen oder/und der Accountname eines Nutzenden – sind in den meisten Fällen bereits öffentlich/ allgemein zugänglich/ frei im Internet verfügbar.

Durch die Bereitstellung über die Kanäle der Sozialen Netzwerke und die Wechselbeziehung einer breiteren Öffentlichkeit erreichen die Informationen eine größere Aufmerksamkeit und weitere Verbreitung als ohne diese Interaktion.

Schließlich werden auch beim passiven Mitlesen der Seite durch die Nutzer Logdaten durch die Betreiber Sozialer Netzwerke erhoben.

Durch die eigene Nutzung erhöht e-teaching.org also die Menge der Daten, die von der Twitter Inc. verwendet und ausgewertet werden.

4.4.2 Risikoanalyse

Durch die Erweiterung des Verbreitungskreises und die Vergrößerung der Verknüpfungsmöglichkeiten werden die Verarbeitung der Daten für andere Zwecke und eine heimliche Profilbildung begünstigt. Auch kann die Offenheit für Besucherbeiträge zu nachteiligen gesellschaftlichen Folgen wie unangebrachten oder diskriminierenden Kommentaren oder der Verbreitung sensibler Daten führen.

Mögen diese Schäden sich bei einer Verursachung durch die Sozialen Netzwerke selbst als wesentlich darstellen, so werden diese durch das Profil von e-teaching.org nur in sehr begrenztem Maße erhöht. Denn die Daten sind durch ihre öffentliche Verfügbarkeit auf der Internetpräsenz zu einem wesentlichen Teil auch für die Sozialen Netzwerke verfügbar. Insbesondere entsteht durch das Angebot von e-teaching.org kein Zwang, einen Account bei einem der Sozialen Netzwerke zu erstellen, da genügend alternative Kontakt- und Informationsmöglichkeiten bestehen. Dies gilt umso mehr, als dass die Accounts über die Homepage e-teaching.org, soweit technisch möglich, lesbar sind, sodass zumindest eine passive Nutzung/ Konsumtion der Tweets ohne jegliche Datengenerierung möglich ist.

Auch ist das Thema, mit dem sich e-teaching.org beschäftigt, nur in begrenztem Maß geeignet, hasserfüllte Debatten auszulösen, sodass auch insoweit die Eintrittswahrscheinlichkeit eines Schadens nur sehr begrenzt ist.

4.4.3 Risikobewertung

Insgesamt ist das durch Nutzung Sozialer Netzwerke im beschriebenen Umfang verursachte zusätzliche Risiko als gering bis mittel einzustufen.

So besteht bei einer Twitternutzung nicht die Pflicht zum Führen eines Klarnamens. Außerdem kann sich der Nutzer durch verschiedene Einstellungen bis zu einem gewissen Grad schützen, etwa durch das Löschen seines Browserverlaufs, das Deaktivieren von Cookies, oder die fehlende Standortfreigabe bei der Verwendung von Fotos.

Zudem ermöglicht die kontinuierliche redaktionelle Betreuung ein Eingreifen bei ehr- oder persönlichkeitsverletzenden Kommentaren bis hin zur Sperrung des Accounts.

4.4.4 Ergebnis

Die Nutzung der genannten Sozialen Netzwerke ist angesichts der beschriebenen Risiken in dem beschriebenen Rahmen vertretbar. e-teaching.org verpflichtet sich, die weitere Entwicklung zu beobachten und die hier vorgenommene Prüfung regelmäßig, mindestens einmal im Jahr, zu wiederholen und ggf. weiterzuentwickeln.

4.5 Datenschutzerklärung für e-teaching.org-Accounts bei Sozialen Netzwerken

e-teaching.org greift für die angebotenen Social-Media-Kanäle auf die technische Plattform und die Dienste verschiedener Betreiber zurück. Diese werden angeboten von:

  • Twitter (Twitter International Company Attn: Privacy Policy Inquiry One Cumberland Place, Fenian Street Dublin 2, D02 AX07 IRELAND)
  • Facebook (Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland)
  • Slideshare (LinkedIn Ireland Unlimited Company Attn: Legal Dept. (Privacy Policy and User Agreement) Wilton Plaza Wilton Place, Dublin 2 Irland)
  • Youtube (YouTube, LLC 901 Cherry Ave. San Bruno, CA 94066 USA)

4.5.1 Datenschutzerklärung für e-teaching.org-Accounts bei Sozialen Netzwerken

Angaben darüber, welche Daten durch die Sozialen Netzwerke verarbeitet und zu welchen Zwecken genutzt werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung der Anbieter:

  • Twitter (Datenschutzrichtlinie: https://twitter.com/de/privacy)
  • Facebook (https://www.facebook.com/privacy/explanation)
  • Slideshare (https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy)
  • YouTube (https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/)

e-teaching.org hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der durch die Betreiber der genannten Sozialen Netzwerke verarbeiteten Daten, die Art der Verarbeitung und Nutzung oder die Weitergabe dieser Daten an Dritte. Auch hat die Redaktion insoweit keine effektiven Kontrollmöglichkeiten.

Mit der Verwendung der genannten Sozialen Netzwerke werden Ihre personenbezogenen Daten vom Betreiber erfasst, übertragen, gespeichert, offengelegt und verwendet und dabei unabhängig von Ihrem Wohnsitz in die Vereinigten Staaten, Irland und jedes andere Land, in dem der Betreiber geschäftlich tätig wird, übertragen und dort gespeichert und genutzt. Dabei werden zum einen Ihre freiwillig eingegebenen Daten wie Name und Nutzername, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer verarbeitet. Zum anderen werten die Betreiber in unterschiedlichem Umfang die von Ihnen geteilten Inhalte daraufhin aus, an welchen Themen Sie interessiert sind, speichert und verarbeitet vertrauliche Nachrichten, die Sie direkt an andere Nutzer schicken und kann Ihren Standort anhand von GPS-Daten, Informationen zu Drahtlosnetzwerken oder über Ihre IP-Adresse bestimmen, um Ihnen Werbung oder andere Inhalte zukommen zu lassen.

Zur Auswertung benutzen die Betreiber Sozialer Netzwerke unter Umständen Analyse-Tools wie Twitter- oder Google-Analytics. e-teaching.org hat keinen Einfluss auf eine Nutzung solcher Tools und wurde über einen solchen potentiellen Einsatz auch nicht informiert. Sollten Tools dieser Art für den Account von e-teaching.org eingesetzt werden, hat e-teaching.org dies weder in Auftrag gegeben, noch abgesegnet oder sonst in irgendeiner Art unterstützt. Auch werden die ihm bei der Analyse gewonnenen Daten nicht zur Verfügung gestellt. Lediglich bestimmte, nicht-personenbezogene Informationen über die Aktivität, also etwa die Anzahl der Profil- oder Link-Klicks durch eine bestimmte Nachricht, sind für e-teaching.org über seinen Account einsehbar. Überdies hat e-teaching.org keine Möglichkeit, den Einsatz solcher Tools auf seinem Account zu verhindern oder abzustellen.

Schließlich erhalten die Betreiber Sozialer Netzwerke auch Informationen, wenn Sie z.B. Inhalte ansehen, auch wenn Sie keinen Account erstellt haben. Bei diesen sog. „Log-Daten” kann es sich um die IP-Adresse, den Browsertyp, das Betriebssystem, Informationen zu der zuvor aufgerufenen Website und den von Ihnen aufgerufenen Seiten, Ihrem Standort, Ihrem Mobilfunkanbieter, dem von Ihnen genutzten Endgerät (einschließlich Geräte-ID und Anwendungs-ID), die von Ihnen verwendeten Suchbegriffe und Cookie-Informationen handeln. Über die in die Webseiten von e-teaching.org eingebundenen Widgets und die Verwendung von Cookies ist es dem Betreiber des entsprechnenden Netzwerks möglich, Ihre Besuche auf diesen Webseiten zu erfassen und Ihrem Profil zuzuordnen. Anhand dieser Daten können Inhalte oder Werbung auf Sie zugeschnitten angeboten werden. Dadurch, dass es sich bei den Betreibern Sozialer Netzwerke in der Regel um außereuropäische Anbieter handelt, ist dieser nach eigener Lesart nicht an deutsche Datenschutzvorschriften gebunden. Dies betrifft z.B. Ihre Rechte auf Auskunft, Sperrung oder Löschung von Daten oder die Möglichkeit einer Verwendung von Nutzungsdaten für Werbezwecke zu widersprechen. Möglichkeiten, die Verarbeitung Ihrer Daten zu beschränken, haben Sie bei den allgemeinen Einstellungen Ihres Kontos sowie unter dem Punkt „Datenschutz“. Darüber hinaus können Sie bei Mobilgeräten (Smartphones, Tablet-Computer) ggf. in den dortigen Einstellmöglichkeiten den Zugriff auf Kontakt- und Kalenderdaten, Fotos, Standortdaten etc. beschränken. Dies ist jedoch abhängig vom genutzten Betriebssystem.

4.5.2 Von e-teaching.org verarbeitete Daten

Die von Ihnen bei den Anbietern Sozialer Netzwerke eingegebenen Daten, insbesondere Ihr Nutzername und die unter Ihrem Account veröffentlichten Inhalte, werden von uns insofern verarbeitet, als wir Ihre Nachrichten gegebenenfalls weiterleiten oder auf diese antworten oder auch von uns aus Nachrichten verfassen, die auf Ihren Account verweisen. Die von Ihnen frei bei den Anbietern Sozialer Netzwerke veröffentlichten und verbreiteten Daten werden so von e-teaching.org in sein Angebot einbezogen und seinen Followern zugänglich gemacht.