Folien

Die Verwendung von Folien zur Unterstützung von (Lehr-)Präsentationen hat in der Hochschullehre Tradition. Wurden früher Folien und Overheadprojektoren verwendet, kommen heute digitale Präsentationen zum Einsatz.

Damit haben sich die Möglichkeiten, Inhalte aufzubereiten und zu präsentieren deutlich verändert. Neue Medien ermöglichen die multimediale Präsentation von Inhalten ebenso wie ihre interaktive Gestaltung ( Reinmann-Rothmeier & Mandl, 1998 ). Die Rubrik didaktisches Design beinhaltet gestalterische Hinweise zu statischen und dynamischen Visualisierungen. Technische Informationen zur Erstellung digitaler Präsentationen finden Sie in der Rubrik Medientechnik.

Bei der Erstellung multimedialer Folien mit Hilfe einer Präsentationssoftware sollten Sie nie die Absicht und das Ziel Ihrer Präsentation aus den Augen verlieren. Dazu bemerkt Doc Searls kritisch: "It's not your presentation. It's your version of a PowerPoint presentation, which is not about what you want to say, but about how you say it". Mehr hilfreiche und kritische Anmerkungen sowie umgreifende Informationen zum Thema PowerPoint finden Sie auf den Internetseiten des Zentrums für Medien und Interaktivität der Uni Giessen.

Bild Folien

Praktische Handreichungen zum Thema Beamerpräsentation finden Sie im Artikel im PDF-Format zum herunterladen und ausdrucken. Sie können den Artikel entweder über einen rechten Mausklick auf den Link speichern oder Sie öffnen das Dokument im Acrobat Reader und speichern dann den Text auf Ihrer Festplatte ab.

Zeit- und raumunabhängige Nutzung
Die Nutzung von Folien ist sinnvoll für die Unterstützung einer Präsenzveranstaltung, kommt aber auch für das Selbstudium, die Nachbereitung der Veranstaltung beziehungsweise die Prüfungsvorbereitung in Frage.

Eine Möglichkeit für eine zeit- bzw. raumunabhängigen Bereitstellung ergibt sich z.B. durch das Abspeichern der Folien im HTML-Format oder im PDF-Format.

 

Hinweise zum Einstellen ihrer Dokumente in das Internet finden Sie in der Rubrik Medientechnik im Bereich Distribution.

Annotierte Folien
Etwas aufwändiger ist es die Folien mit Texten, Audiofiles oder auch Videoaufzeichnungen zur Erläuterung zu ergänzen, denn Folienpräsentationen sind häufig nicht allein aus sich heraus verständlich. Mit weiterführenden Erläuterungen können Sie die Folien qualitativ anreichern.

Technische Hinweise zur Verarbeitung von Audiodokumenten und zur Verarbeitung von Videodokumenten finden Sie in der Rubrik Medientechnik. Tipps zu Gestaltung und Einsatz von Audio und Video enthält die Rubrik Didaktisches Design.

Letzte Änderung: 19.05.2015
Druckansicht