Betreuung internationaler Studierender

Junge Menschen aus dem Ausland, die sich für ein Studium an einer deutschen Hochschule interessieren, sind mit vielfältigen organisatorischen Herausforderungen konfrontiert – von der Auswahl eines passenden Studiengangs, der Anerkennung ihres Schulabschlusses, über die Studienfinanzierung, bis hin zum Bewerbungsverfahren. Wesentlich für die Vorbereitung des Aufenthalts und den Erfolg des Studiums sind häufig auch Sprachkurse bzw. Sprachtrainings sowie die Vernetzung und der Austausch mit anderen (internationalen) Studierenden.
Zwei Studierende sitzen vor dem PC. Hinter ihnen beugt sich die Dozentin über die beiden und erklärt etwas.

Die Betreuung und Beratung von internationalen Studieninteressierten und Studierenden kann durch eine ganze Reihe von digitalen Angeboten unterstützt werden. Eine Auswahl hilfreicher Plattformen und Informationsseiten haben wir Ihnen im Folgenden zusammengestellt.

Grundlegende Informations- und Orientierungsangebote

  • Das Deutsche Studentenwerk bietet auf seinen Seiten für internationale Studierende aktuelle Informationen zum Studium in Deutschland. Grundlegende organisatorische Fragen werden in den Rubriken „Fragen zur Vorbereitung“, „Gerade angekommen“, „Während des Studiums“ und „Studium beenden“ beantwortet.
  • Wenn es um die Themen Zulassung und Bewerbung geht, sind die Datenbank anabin der Kultusministerkonferenz und das Portal uni-assist der Arbeits- und Servicestelle für internationale Studienbewerbungen uni-assist e.V. zentrale Anlaufstellen. Die Datenbank anabin ist ein Informationsportal zu ausländischen Bildungsabschlüssen, das unter anderem die Möglichkeit bietet, zu prüfen, ob ein bestimmter Schulabschluss für ein Studium an einer deutschen Hochschule qualifiziert. Ihre Bewerbungen für zahlreiche Hochschulen in Deutschland können internationale Studieninteressierte über das Portal uni-assist einreichen.
  • Auch auf den Seiten des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) gibt es eine Zulassungsdatenbank, die internationalen Studieninteressierten hilft, herauszufinden, ob sie die Voraussetzungen erfüllen, um einen bestimmten Studiengang an einer deutschen Hochschule zu studieren. Des Weiteren steht hier eine Stipendiendatenbank zur Verfügung, die einen Überblick zu Studienstipendien sowie Stipendien für Praktika, Sprachkurse und Forschungsaufenthalte bietet. Besonders hilfreich für internationale Studieninteressierte kann außerdem die DAAD-Überblicksseite Studium planen mit den Rubriken „Hochschulen und Studienfächer“, „Voraussetzungen und Bewerbung“ sowie „Organisatorisches“ sein.
  • Eine ebenfalls vom DAAD umgesetzte Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ist das Portal zur Kampagne Study in Germany. Hier gibt es neben umfangreichen Informationen zur Studienplanung sowie zur Alltagsorganisation auch Portraits deutscher Regionen und Hochschulstandorte, die internationalen Studieninteressierten das Leben in Deutschland schmackhaft machen sollen.
  • Ein Angebot für die Unterstützung der Studienwahl internationaler Studieninteressierter ist das ebenfalls vom DAAD umgesetzte und durch das BMBF geförderte Portal My GUIDE. Hier können mit unterschiedlichen Filtern Studiengänge an Hochschulen in ganz Deutschland gesucht werden. Registrierte Nutzerinnen und Nutzer können außerdem ihre individuellen Zugangsmöglichkeiten prüfen und bekommen Kontaktpersonen zum jeweiligen Wunschstudiengang an einzelnen Hochschulen angezeigt.

Sprachkurse, Sprachtrainings und Selbsttests

Angebote im Bereich Vernetzung und Austausch

Weiterentwicklung von digitalen Hochschulangeboten

  • Vom Center für Digitale Systeme (CeDiS) der Freien Universität Berlin wurde die Coaching Plattform für internationale Studierende und Forschende Distributed Campus entwickelt. Interessierten Hochschulen steht die technische Infrastruktur mit allen Funktionalitäten als Open-Source-Produkt (Open Distributed Campus) zur Verfügung, das den eigenen Bedarfen angepasst werden kann. Für die Anpassung der Plattform an den jeweiligen Hochschulbedarf bietet das Open DC Team der Freien Universität Berlin eine technische, inhaltliche und konzeptionelle Beratung an.
Letzte Änderung: 01.08.2022

PDF erstellen

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt