Beschaffung

Sie können heute nicht nur auf elektronischem Weg recherchieren, sondern auch direkt die gefundenen Titel und Dokumente bestellen. Welche Möglichkeiten verbreitet sind und wie Sie sie in Anspruch nehmen, erfahren Sie hier.

Wie kommt man nun an das gefundene Dokument? Liegt das Dokument frei in elektronischer Form vor, kann der Text einfach gelesen oder ausgedruckt werden, bei kostenpflichtigen elektronischen Medien gibt es verschiedene Arten der Kostenabrechnung, neben dem Abonnement durch Bibliotheken vor allem verschiedene Varianten des Pay-per-view. Für gedruckt vorliegende Aufsätze und Bücher gibt es vor allem zwei Möglichkeiten der Dokumentbeschaffung: Die Online-Fernleihe und die Dokumentlieferung.

  • Online-Fernleihe ist die kostengünstigste Möglichkeit, über das Internet Titel zu bestellen. Nutzen Sie die mittlerweile fast flächendeckenden Möglichkeiten der Verbundkataloge, um direkt den gewünschten Titel auf den Weg zu Ihrer Bibliothek zu bringen. Dies betrifft den Großteil der Bestände, die elektronisch erfasst und in den Verbundkatalogen nachgewiesen sind. Durch die größtenteils maschinelle Abwicklung des Fernleihverfahrens haben sich die Wartezeiten gegenüber früher deutlich reduziert und Sie können häufig schon nach einer Woche mit dem gewünschten Buch rechnen.
  • Dokumentlieferdienste erfüllen inhaltlich speziellere Wünsche und das mit garantierten Leistungsmerkmalen wie einer vereinbarten Lieferzeit. In Deutschland hat sich mittlerweile ein dichtes Netz der Bestellmöglichkeiten entwickelt, dessen kostenpflichtige Nutzung sich besonders für die zeitnahe Bestellung wichtiger Zeitschriftenaufsätze lohnt.
  • Pay-per-view ist eine der neuen Möglichkeiten, die das Internet bietet. Sie wickeln Bestellung, Lieferung und Bezahlung über das Internet ab und erhalten das Gewünschte sofort.
Letzte Änderung: 16.07.2015
Druckansicht

Weitere Inhalte zum Thema

Online-Fernleihe

Dokumentlieferung

Bezahlsysteme