Erfahrungsberichte im Überblick

In der Rubrik "Erfahrungsberichte" kommen verschiedene E-Learning-Akteure zu Wort und ermöglichen in Interviews, Textbeiträgen und Videos interessante Einblicke in ihre Projekte und Aktivitäten. Die Erfahrungsberichte sind gleichzeitig Antworten auf die verschiedenen Calls zu den e-teaching.org-Themenspecials, in deren Rahmen sie jeweils veröffentlicht werden.

87 Erfahrungsberichte:

15.07.2015

Den „Spirit der Masse“ zur Wissenskonstruktion nutzen

Im Interview erläutert Prof. Dr. Ulrike Cress, stellvertretende Direktorin des Leibniz-Instituts für Wissensmedien (IWM), wie durch kollaboratives Lernen Wissen weiterentwickelt wird und neue Einsichten entstehen – für den Einzelnen und die Gruppe. mehr...

24.06.2015

Wikiade – interdisziplinärer Austausch und Wettkampf über eine Wiki-Plattform

Im Interview spricht e-teaching.org mit Jana Hochberg M.A. über ein Projekt, bei dem Studierende der FernUniversität in Hagen an einem interdisziplinären und fakultätsübergreifenden Wettbewerb auf einer Wiki-Plattform teilnahmen. mehr...

16.06.2015

Einsatz von Wikis in Lehre und Forschung

Der Erfahrungsbericht der TU Bergakademie Freiberg beinhaltet drei konkrete Praxisbeispiele zum Einsatz von Wikis in Lehre und Forschung. Basis des Beitrages bildet die Aufzeichnung eines Praktiker-Workshops, der am 14.04.2015 an der TU stattfand. mehr...

20.04.2015

Social-Media-Strategie und -Praxis der FU Berlin

Der Erfahrungsbericht „Social Media im Hochschulalltag: Strategie und Praxis an der Freien Universität Berlin” beschreibt die Einführung, Nutzung und Etablierung sozialer Medien in Hochschulen am Beispiel der Freien Universität Berlin. mehr...

20.04.2015

Online-Toolkit zum Einsatz sozialer Medien in der Hochschullehre

Das Online-Toolkit „Social Media for Education“ will den Einsatz sozialer Medien in der Hochschullehre vereinfachen. In ihrem Erfahrungsbericht stellen Christian Rapp und Anna Sitnikova den Aufbau des Social-Media-Toolkits und die verschiedenen Anwendungsszenarien vor und geben einem Ausblick auf weitere Forschungsfelder und Projektziele. mehr...

17.04.2015

Social Video Learning an Hochschulen

„Videos müssen eine Bedeutung für Studierende haben“, so Dr. Frank Vohle, Mediendidaktiker und Gründer des Unternehmens Ghostthinker. Diese Bedeutung könne man als Lehrender entweder herstellen, indem man sinnvolle Aufgaben zu vorhandenen Videos stelle oder die Lernenden selbst Videos drehen lasse. Im Interview-Podcast erklärt Frank Vohle, was Social Video Learning ausmacht. mehr...

16.04.2015

Entwicklung einer App für das Lernmanagement-System Stud.IP

Stud.IP mobil ist eine Android-App, die einen schnellen und einfachen Zugriff auf das Lernmanagement-System Stud.IP ermöglichen soll und die Inhalte speziell für Android-Geräte angepasst dargestellt. So ist der Zugriff auf Stud.IP-Inhalte jederzeit und überall möglich ist. mehr...

07.04.2015

Prof. Dr. Dr. Hesse über das Leibniz-Institut für Wissensmedien

In einem Interview stellt Prof. Dr. Dr. Friedrich W. Hesse die Forschungsschwerpunkte des außeruniversitären Forschungsinstituts vor, dessen Direktor es ist. Eines der vielen Projekte des Leibniz-Instituts für Wissensmedien ist e-teaching.org. mehr...

26.02.2015

Wenn Forschung auf Praxis trifft – Erfahrungen bei der Umsetzung des eChemBooks

Prof. Dr. Katharina Scheiter und Juliane Richter beschreiben in einem Interview ihre Erfahrungen bei der Umsetzung des digitalen Schulbuchs eChemBook am Leibniz-Institut für Wissensmedien. mehr...

10.12.2014

Mobile Response Tool: Funktionsweise und didaktische Möglichkeiten

Eine Möglichkeit Studierende in Groß-Vorlesungen miteinzubeziehen, ist der Einsatz von elektronischen Abstimmungssystemen. Im Erfahrungsbericht beschreiben die Autor/innen der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Funktionsweisen eines so genannten Mobile-Response-Tools sowie Einsatzmöglichkeiten in verschiedenen Unterrichts- und Lernphasen. mehr...

19.11.2014

Einsatz mobiler Geräte zur Unterstützung von Reflexion und kritischem Denken

In einem Interview spricht Dr. Daniel Wessel (Leibniz-Institut für Wissensmedien) über seine Forschung zum Einsatz mobiler Geräte zur Unterstützung von Reflexion und kritischem Denken. Er stellt Studien im Bereich des informellen Lernens im Museum vor und schildert wie er selbst mobile Medien in der Lehre und in seinem Forschungsalltag einsetzt. mehr...

23.10.2014

Das ILIAS-MobileQuiz: Ein Tool für Präsenzlehre und Selbststudium

Das MobileQuiz der Uni Mannheim ist ein Plugin für ILIAS, das neben Umfragen in der Präsenzveranstaltungen auch das selbstgesteuerte Lernen zur Prüfungsvorbereitung unterstützt. Dipl.-Hdl. Melanie Klinger und Dipl.-Wi.-Inform. Daniel Schön stellenn im Video Einsatzmöglichkeiten des Quiz vor. mehr...

16.10.2014

Mobiles Lernen: E-Learning mit der Lecturio App

Im Erfahrungsbericht beschreiben Julia Brade und Dr. Tobias Georgi von der Lecturio GmbH, worauf bei der Entwicklung der Lecturio- App für die Videoplattform mit Weiterbildungsangeboten zu verschiedenen Fachbereichen besonders geachtet wurde. Es werden acht Anforderungen an mobiles E-Learning identifiziert, die sowohl gestalterische als auch technische Aspekte einbeziehen. mehr...

08.10.2014

Eine Mathe-App im Hochschul-Einsatz

Prof. Dr. Eva Decker und Barbara Meier von der Hochschule Offenburg schildern im Interview, welche Idee hinter der Mathe-App steckt, welche Erfahrungen bisher damit gemacht wurden und wie sich die Einsatzszenarien inzwischen weiterentwickelt haben. mehr...

13.06.2014

Interview: Kollaboratives Lernen mit Social Software – Untersuchung zu Einflussfaktoren auf die Weitergabe von eigenem Wissen

Ausgehend von der Erfahrung, dass Internetznutzende wenig bereit sind, eigene Inhalte in Lernmodule einzubringen, erforscht Psychologin Nicole Behringer Einflussfaktoren auf die Bereitschaft zur Weitergabe eigenen Wissens. Im Interview schildert sie, welche Hürden es für die Weitergabe eigener Inhalte gibt und wie man diesen entgegengewirken kann. mehr...

25.04.2014

COER13: Faktoren- und Clusteranalyse führen zu neuen Erkenntissen

Diplom-Psychologe Jens Jirschitzka vom Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) schildert im Erfahrungsbericht die speziellen faktoren- und clusteranalytischen Verfahren zur Auswertung der Teilnehmerbefragungen im offenen Online-Kurs COER13. mehr...

22.04.2014

Pädagogische Aktionsforschung

Dipl-Ing. Ellen Fetzer von der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen nutzt die Methode der Aktionsforschung, um E-Learning-Kurse im Themenbereich der Landschaftsarchitektur kontinuierlich zu reflektieren und zu verbessern. In ihrem Erfahrungsbericht geht sie auf die Besonderheiten der Methode ein und zeigt die praktische Umsetzung. mehr...

18.07.2013

Plattformunabhängigkeit mit LiveCode

Autorenwerkzeuge und Programmierumgebungen werden benötigt um Lehr-/Lernanwendungen bzw. Anwendungsprogramme zu entwickeln. Um die Abhängigkeit von Plattformen zu verringern, werden plattformunabhängige integrierte Entwicklungsumgebungen benötigt. Reichte es bisher als Plattformen Windows, Mac OS X und Linux zu adressieren, sind durch mobile Endgeräte die zu berücksichtigenden Plattformen um iOS ( [...] mehr...

20.02.2013

iRights.info – ein Informationsportal für digitale Rechtsfragen

Philipp Otto, Redaktionsleiter bei iRights.info und dem Partnerprojekt iRights.lab, stellt im Interview das Portal vor, das Rechtsfragen aus dem Bereich der digitalen Welt beantwortet und sich an Laien ebenso wie an Profis richtet. mehr...

05.02.2013

Von eMargo bis ePortfolio

In ihrem Erfahrungsbericht beschreiben Antje Müller und Thomas Damberger von der TU Darmstadt den Einsatz verschiedener E-Learning-Werkzeuge in einer Blended Learning-Veranstaltung. Im Projekt-Seminar "Internet macht Kinder fett?" wurden das Werkzeug eMargo und die E-Portfolio-Software Mahara eingesetzt. mehr...