Schülerstudium

An vielen Universitäten und Fachhochschulen im deutschsprachigen Raum haben besonders begabte Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich für ein Schülerstudium einzuschreiben. Die Teilnehmenden besuchen gemeinsam mit den regulären Studierenden Lehrveranstaltungen, lernen das Hochschulleben kennen, können Campusluft schnuppern und auf diese Weise schon früh erproben, welcher Studiengang zu ihnen passt. Im Schülerstudium erworbene Prüfungsleistungen lassen sich auf ein späteres reguläres Studium anrechnen. Das auch Frühstudium oder Juniorstudium genannte Angebot richtet sich in der Regel an Schülerinnen und Schüler ab der 10. Jahrgangsstufe. Für die Hochschulen ist es selbstverständlich von Interesse, diese motivierten und begabten jungen Menschen auch nach dem Abitur als Studierende zu gewinnen.

Überblicksseiten

Zum Schülerstudienangebot in Deutschland und Österreich gibt es recht umfangreiche Überblicksseiten.

  • Das Informationsportal Hochschulkompass der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) bietet eine nach Hochschulorten sortierte Übersicht mit Verlinkungen zu den Informationsseiten der einzelnen Hochschulen in Deutschland, an denen ein Schülerstudium möglich ist.
  • Für das Schülerstudium in Österreich bietet der Österreichische Austauschdienst OeAD, Agentur für Bildung und Internationalisierung eine entsprechende nach Bundesländern gegliederte Überblicksseite mit weiterführenden Informationen zum Bewerbungsverfahren.

Online-Angebote für das Schülerstudium

Um an den Hochschulveranstaltungen teilnehmen zu können, müssen sich Schülerstudierende vom Unterricht freistellen lassen und den verpassten Schulstoff nachholen. Für begabte Schülerinnen und Schüler, denen der organisatorische Aufwand zu groß erscheint oder denen es nicht möglich ist, zwischen Schule und Hochschule zu pendeln, gibt es auch einzelne Online- bzw. Fernstudienangebote.

  • Das Juniorstudium der Universität Rostock basiert überwiegend auf Online-Veranstaltungen, umfasst pro Semester aber auch 2-3 Präsenztermine. Über eine Lernplattform können die Teilnehmenden wöchentlich Videoaufnahmen von Vorlesungen an der Universität Rostock abrufen und dazu Tests und Aufgaben bearbeiten. Die Schülerstudierenden werden durch einen Tutor oder eine Tutorin betreut. Das kostenfreie Angebot richtet sich an besonders interessierte und begabte Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse. In Ausnahmefällen ist auch eine frühere Teilnahme an diesem Programm möglich. Die Anmeldung zum Juniorstudium erfolgt, ohne dass ein Auswahlverfahren durchlaufen werden muss.
  • Auch die FernUniversität in Hagen bietet ein Schülerstudium an. Die Schülerstudierenden bearbeiten die Kurse der regulären Studiengänge und werden wie alle anderen Studierenden betreut. Sie sind als Akademiestudierende angemeldet, wofür Gebühren anfallen, die sich nach den belegten Veranstaltungen richten. Im Rahmen des Fernstudiums werden Studienmaterialien per Post und online zur Verfügung gestellt. Digitale Lehr- und Lernformen in der „Virtuelle Universität“ werden mit Präsenzveranstaltungen in Hagen bzw. in den Regional- und Studienzentren kombiniert. Das Schülerstudium an der FernUniversität in Hagen wird für besonders begabte Schülerinnen und Schüler empfohlen oder auch allgemein als Orientierungshilfe bei der Studienwahl für Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschüler.
  • Den Früheinstieg per Fernstudium bietet die Technische Universität Kaiserslautern für die Fächer Mathematik und Physik an. Für die Einschreibung müssen Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschüler eine besondere Begabung nachweisen. Im Frühstudium per Fernstudium nutzen sie Vorlesungsskripte oder Vorlesungsaufzeichnungen und bearbeiten regelmäßig Übungsaufgaben. Für Mathematikstudierende ist außerdem ein Präsenztag an der Universität vorgesehen. Kosten fallen für das Studienmaterial an und es ist der Sozialbeitrag für das Fernstudium zu entrichten.
Letzte Änderung: 18.08.2021

PDF erstellen

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt