Digital Innovations for Smart Teaching - Better Learning

Mit dem Programm „Digital Innovations for Smart Teaching - Better Learning" fördert das Land Baden-Württemberg zehn innovative Digitalisierungsprojekte an Landeshochschulen, über deren Aktivitäten hier regelmäßig berichtet wird.
MWK_logo

Auf dieser Portalseite finden Sie vielfältige Informationen zu den geförderten Digitalisierungsprojekten. Neben den Projektbeschreibungen geben Interviews, Erfahrungsberichte, Online-Vorträge und weitere inhaltliche Beiträge Einblick in die Arbeit der Projekte, ihre Ziele und Konzepte sowie die gewonnenen praxisbezogenen und wissenschaftlichen Erkenntnisse. Austausch- und Vernetzungmöglichkeiten bieten der Newsfeed sowie der Hashtag #digibw auf Twitter.

Zum Förderprogramm

Das Förderprogramm Digital Innovations for Smart Teaching - Better Learning unterstützt strukturbildende Maßnahmen zur Weiterentwicklung der Lehre an baden-württembergischen Hochschulen. In drei Förderlinien werden über eine Laufzeit von 2 Jahren zehn Projekte an Landeshochschulen mit insgesamt 2 Millionen Euro vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK) gefördert. Die Förderprojekte werden durch das am Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) angesiedelte Forschungs- und Entwicklungsprojekt Smart Teaching Baden-Württemberg begleitet, um in enger Zusammenarbeit mit e-teaching.org deren nachhaltige Umsetzung und Zusammenarbeit zu unterstützen.

Aus den Projekten

HND-BW-Konferenz präsentiert Ergebnisse der Digital-Innovations-Projekte

„Von der digitalen Innovation in die Lehrpraxis“ lautete das Motto der diesjährigen Jahreskonferenz des HND BW, die am Beispiel der Projekte des Digital-Innovations-Förderprogramms der Frage nachging, wie die Verstetigung vielversprechender Digitalisierungsprojekte im akademischen Lehrbetrieb gelingen kann. Anlässlich des Endes der Förderlaufzeit präsentierten die Projekte des Förderprogramms vom [...] mehr...

Video-Erfahrungsbericht: Digitalisierungsstrategien für effektives Lehren und Lernen

Das Projekt DISTELL erforscht, wie sich der Lehr- und Lernalltag von Dozierenden durch die Digitalisierung verändert. Dabei steht vor allem das individuelle Bildungsverständnis von Dozierenden im Vordergrund. Damit verbunden ist die Frage, wie man digitale Lernelemente und Lehrformate so gestalten kann, dass sie den jeweiligen Vorstellungen der Lehrenden entgegen kommen. In kurzen Videos stellt da [...] mehr...

Erfahrungsbericht: Onlinekurs Informationskompetenz für Studierende der Natur- und Ingenieurwissenschaften

Literaturrecherche, die Nutzung von Literaturdatenbanken oder der korrekte Umgang mit wissenschaftlichen Quellen gehören zu den Kernkompetenzen des wissenschaftlichen Arbeitens. Um diese Studierenden der Natur- und Ingenierwissenschaften zu vermitteln, hat in Zusammenarbeit mit dem House of Competence die Bibliothek des Karlsruher Institutes für Technologie (KIT) einen Onlinekurs Informationskompe [...] mehr...

Erfahrungsbericht: MyLA – Lernverhalten evaluieren, Kommunikation in der Lehre verbessern

Wie lassen sich die digitalen Möglichkeiten des ortsverteilten Lernens mit den Vorteilen der Präsenzlehre verbinden? Diese Frage hat sich ein Forschungsprojekt der Dualen Hochschule Mannheim und der Universität Mannheim gestellt. Herausgekommen ist die App MyLA, ein auf Learning-Analytics-Daten beruhendes Tool, das auf die besonderen Bedürfnisse von Studierenden Dualer Hochschulen zugeschnitten is [...] mehr...

Erfahrungsbericht: Überall programmieren lernen – eine flexible Lehr-/ Lernumgebung für Informatik

Wie kann es Studierenden ermöglicht werden, ortsunabhängig das Programmieren zu erlernen und dabei von überall, auch mit den eigenen Endgeräten, auf die benötigte Software zuzugreifen? Für diese Problemstellung wurde im Projekt "Überall Programmieren Lernen" (ÜPL) an der Hochschule Mannheim eine Lösung gesucht. Mit der daraufhin entwickelten Infrastruktur und den Services werden die Rechner des Co [...] mehr...

Erfahrungsbericht: Frühwarnsystem LAPS erkennt kritischen Studienverlauf

Im WS 2017/2018 kommt an der Hochschule der Medien (HdM) erstmals eine Software zum Einsatz, die helfen soll Studienabbrüche zu verhindern. Das System „Learning Analytics für Prüfungsleistungen und Studienerfolg“ (LAPS) analysiert die Studienverläufe von Studierenden und identifiziert mögliche Risiken. So können Beratungsstellen rechtzeitig Präventionsmaßnahmen ergreifen. mehr...

Erfahrungsbericht: Hemmnisse und Erfolgsfaktoren für OER

Wie kann das Auffinden von relevanten freien Bildungsmaterialien – sogenannten Open Educational Resources (OER) – erleichtert werden? Welche Maßnahmen helfen dabei, den Aufbau und die Verwendung von OER-Repositorien zu fördern? Diesen und anderen Fragen widmet sich ein Forschungsprojekt der Hochschule Karlsruhe. In einer Umfrage zur Produktion und Nutzung von OER konnten erste Erkenntnisse gesamme [...] mehr...

Erfahrungsbericht: Ein zentrales OER-Repositorium für die Hochschulen in Baden-Württemberg

Die Entwicklung eines gemeinsamen OER-Repositoriums für alle Hochschulen in Baden-Württemberg - dieser Herausforderung stellt sich das Verbundprojekt ZOERR (Zentrales Repositorium für Open Educational Resources). Unter der Leitung der Universitätsbibliothek (UB) Tübingen werden eine technische Lösung sowie eine nichtkommerzielle institutionelle Rahmenstruktur für ein zentrales OER-Repositorium ent [...] mehr...

Online-Event: Weiterentwicklung digitaler Bildungsressourcen - was planen die Akteure?

In der Abschlussveranstaltung unserer Online-Event-Reihe zum Themenspecial „Digitale Bildungsressourcen" waren auch zwei Projekte des „Digital Innovations - Förderprogramms mit dabei. Sarah Graf vom AStA der Universität Hohenheim berichtete über das Projekt „Digitaler Lehrgarten", Prof. Dr. Stefan Britsch von der Universität Ulm stellte die Weiterentwicklung der mobilen Lernumgebung MyMi.mobile vo [...] mehr...

Erfahrungsbericht: MyMi.mobile - Histologie unterwegs lernen

An der Universität Ulm können Studierende der Medizinischen Fakultät mit der digitalen Mikroskopie-Lernplattform MyMiCROscope nicht nur beim gemeinsamen Lernen an der Großbildmedienwand ihre Histologie-Kenntnisse vertiefen. Die Lernplattform lässt sich als App-Version MyMi.mobile auch mobil im Zug oder Café nutzen. Welche Herausforderungen bei der Entwicklung und beim Einsatz einer solchen digital [...] mehr...

Kickoff auf der LEARNTEC 2017

Über 30 Projektverantwortliche, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den 10 Projekten des Förderprogramms „Digital Innovations for Smart Teaching - Better Learning" kamen im Januar 2017 zur Kickoff-Veranstaltung im Rahmen der LEARNTEC für ein erstes Kennenlernen zusammen. mehr...