Screendesign

Screendesign ist die funktionale Gestaltung der Informationsdarstellung auf einem Bildschirm. Bei der Gestaltung von Lehr-Lern-Programmen und im Zuge der Informationsaufbereitung für das WWW hat Screendesign die Aufgabe, den langfristigen Wissenserwerb zu unterstützen und selbstgesteuertes Lernen zu erleichtern.
fff

Einen Spezialfall des Screendesigns stellt das Webdesign dar, die Gestaltung von Bildschirmseiten im WWW. Machen Sie sich bewusst, dass Ihre Website von verschiedenen Plattformen aufgerufen wird und mit unterschiedlichen Voreinstellungen darstellbar sein muss. Hierbei sind spezielle technische Restriktionen zu beachten. Gezielte technische Informationen zu HTML und verschiedenen Bildformaten erhalten Sie im Bereich Medientechnik.

Probleme

Texte an Computerbildschirmen zu lesen, strengt an. Zwar ermöglicht der Stand der Hardware inzwischen ein scheinbar flimmerfreies Bild, verglichen mit einem gedruckten Text schneidet die Lektüre am Schirm jedoch immer noch schlecht ab: Ein Blatt Papier muss sich nicht ständig neu aufbauen und kann daher auch nicht flimmern. Die Auflösung des Bildschirms liegt bei modernen Bildschirmen zwischen 72 und 100 dpi (= dots per inch). Zum Vergleich: Eine Tageszeitung wird mit einer Auflösung von 150 bis 300 dpi gedruckt.

Vor dem Computer kann die Körperhaltung weniger flexibel verändert werden als beim Lesen von gedrucktem Material. Dies dürfte ein Grund für die schnellere Ermüdung beim Lesen vom Bildschirm sein. Auch unter ergonomisch guten Bedingungen werden Texte am Bildschirm 20 bis 30 Prozent langsamer gelesen als auf Papier (Nielsen, 2001). Beim Korrekturlesen am Bildschirm werden wesentlich mehr Fehler übersehen als beim Korrekturlesen vom Papier. Das Textverstehen scheint bei beiden medialen Präsentationen gleich.

Weitere Hinweise

Um eine bessere Lesbarkeit bei Bildschirmmedien zu erzielen stehen Ihnen als gestalterische Mittel Schrift, Fläche und Bild zur Verfügung:

  • Allgemeine Informationen zu Web-Layout finden Sie in der Vertiefung Gestaltung.
  • Spezielle Informationen zum Schriftsatz bietet die Vertiefung Typographie.
  • Einen Überblick zur Diskussion um die optimale Textmenge pro Bildschirmseite gibt die Vertiefung Seitenlänge.
  • In einer Checkliste haben wir einige Faustregeln für Sie zusammengefasst.
Letzte Änderung: 31.03.2016
Druckansicht

Weitere Inhalte zum Thema

Gestaltung

Sie sollten Ihren Studierenden durch entsprechende Gliederungselemente und die Einhaltung typographischer Regeln die Bildschirmlektüre so angenehm wie möglich machen.

Typographie

Um das Layout von Bildschirmseiten leserfreundlich zu entwerfen, sind Kenntnisse im Bereich der Typographie hilfreich.

Seitenlänge

Bei der Bildschirmgestaltung spaltet sich die Gestaltergemeinde der neuen Medien – insbesondere des Internets – in zwei einander feindlich gesonnene Lager: Soll man zusammengehörige Inhalte auf mehrere Seiten verteilen (Paging) oder auf einer langen Seite unterbringen (Scrolling)?

Checkliste