75. Statement zu E-Learning

Erstellt am 17.12.2016

Digitale Techniken sind heute in der Gesellschaft angekommen - bis hin zu 360°-Kameras - und entwickeln sich ständig weiter, ebenso wie didaktische Konzepte und Formate. Dipl.-Inf. Hans Pongratz, geschäftsführender Vizepräsident der TU München, dankt allen Pionierinnen und Pionieren, die neue Lehrkonzepte erproben und dabei manchmal auch Fehlschläge einstecken und ruft zum Diskurs unter allen Beteiligten auf, von den Studierenden bis zu den Hochschulleitungen.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich für den e-teaching.org-Adventskalender 2016 24 Türchen zur Bildung im digitalen Zeitalter erstellt.

Hintergrund

e-teaching.org lädt E-Learning-Experten, Hochschullehrende und Studierende, alte und junge E-Learning-Akteure dazu ein, in ca. 30 - 90 Sekunden ihre Meinung zu E-Learning aufzunehmen und in der Reihe 100-Meinungen zu E-Learning zu veröffentlichen. Dies kann auf ganz unterschiedliche Weise geschehen: indem erfolgreiche E-Learning-Erlebnisse geschildert, eigene Erfahrungen dargestellt oder auch spezielle Standpunkte vertreten werden. Interessant ist und wird in Zukunft sein, dass dabei ganz unterschiedliche Gesichtspunkte und Argumente für E-Learning zusammen kommen.