Kultur ETH Zürich

Die ETH Zürich ist dezentral organisiert und lebt auch dieser Kultur sehr stark nach. Entsprechend trifft man auch auf sehr unterschiedliche Lehr-Lernkulturen in den einzelnen Departementen.Der E-Learning-Durchdringungsgrad variiert deshalb in den Departementen stark. Das NET übernimmt zentral die hochschulinterne Vermarktung von E-Learning mittels gezielten Werbemassnahmen, Publikationen in ETH-internen Medien, Fallstudien, Kursen, Infoveranstaltungen und Tagungen.


Unterstützung durch Promotoren
  • Die Schaffung von E-Learning-Promotoren auf Departementsebene ist derzeit im Rahmen der E-Learning-Strategie in Diskussion.
  • Versand von Infomaterial mit einem Begleitbrief des Rektors.
  • Studienkommission

Netzwerkbildung von Change Agents
  • Early Adopters und Filep-Projektbeteiligte in den den Departementen als wichtige Promotoren und Schnittstelle zum NET.
  • Infoveranstaltungen, Workshops, Communities und Foren für Dozierende und E-Learning-Projektentwickler 
Aktive Informations- und Kommunikationspolitik

  • Kurse, Workshops, Seminare, Tagungen
  • Wikis und Diskussionsforen bieten vielfältige Möglichkeiten für die interne Kommunikation und Mitwirkung der Mitarbeitenden, Studierenden und Alumni.
  • ETHonline, eine E-Learning Projektdatenbank, gibt einen Überblick über aktuelle Lehrveranstaltungen an der ETH, die durch E-Learning Massnahmen ergänzt oder begleitet werden.
  • Eine Übersicht der vom Fonds Filep finanzierten Projekte, die teilweise in Kooperation mit dem NET durchgeführt werden, erhalten Sie auf der Seite ETH Online.
  • Des Weiteren gibt es ein Verzeichnis aller E-Learning Projekte von ETH World und Filep, das jedoch nicht mehr aktualisiert wird.

Kompetenzentwicklung

Formale Weiterbildung:

  • Qualifizierungsprogramm mit teilweise zertifizierten Software-Anwenderkursen der Informatikdienste
  • Didactica-Programm: Hochschuldidaktische Weiterbildung an Universität und ETH Zürich
  • E-Learning-Zertifikat der drei Zürcher Hochschulen

Neben den formalen Angeboten gibt es verschiedene informelle Gelegenheiten zum Informationsaustausch und zur Förderung der E-LearningCommunity an der ETH.

Anreizgestaltung

  • Philosophie „Alles aus einer Hand“ im Bereich E-Learning
  • Herausragender E-Learning-Support
  • Niederschwellige Einstiegsangebote
  • „Leuchtturmbeispiele“ in den Departementen
  • E-Learning-Zertifikat
  • Projektfinanzierung durch Fonds Filep
Akzeptanzförderung
  • Da die ETH Zürich eine technische Hochschule ist, wird die Einführung von E-Learning-Technologien in aller Regel begrüsst. Es gibt zwar auch einige Gegenstimmen.Diese stellen jedoch eine Minderheit dar.

Letzte Änderung: 08.04.2015
Druckansicht