Didaktik Uni St. Gallen

Kooperatives Selbstlernen mit neuen Medien kennzeichnet das didaktische Leitbild der Universität St. Gallen. Die Studierenden verbringen weniger Zeit in Vorlesungsräumen, sondern sind häufiger mit dem angeleiteten Selbststudium zur Erarbeitung und Vertiefung von Studieninhalten beschäftigt.

Didaktische Dimensionen

Didaktisches Leitbild
  • «Kooperatives Selbstlernen mit neuen Medien»
Aussagen über den Stellenwert
  • E-Learning kein Selbstzweck, Integration erfordert didaktische Begründung
Curriculare Integration
  • Curriculare Integration, Vergabe von Credit Points, Anpassung von Prüfungsformen
Innovationsreichweite
  • Gesamte Universität im Rahmen der Umsetzung der Studienreform
  • Förderung von Leuchtturmprojekten in allen Abteilungen, um didaktische Vielfalt an E-Learning-Optionen aufzuzeigen
  • Unterstützung bei der Umsetzung von «niedrigschwelligen» Lernumgebungen

Sicherstellung didaktischer Qualität

  • Didaktische Beratung während der Konzeptentwicklung
  • (Summative) Evaluation im Rahmen der Qualitätsentwicklung
  • Debriefings (formative Evaluation) nach Konzeptumsetzung
  • E-Learning nicht als Selbstzweck, sondern als Instrument zur Verbesserung der didaktischen Qualität: Begründung des didaktischen Mehrwerts
Etablierung didaktischer Standards
  • Überprüfung der Idee von sog. «didaktischen Templates» zur Strukturierung von Kursen auf der Lernplattform

Letzte Änderung: 08.04.2015
Druckansicht