e-teaching.org   Infobanner
  Login     FAQ     Glossar     Mindmap    
   
Produkte

Zotero
Zotero
Einsatzgebiet
Literaturverwaltung
Beschreibung

Zotero

HTML       Flash
Zotero ist ein kostenloses Literaturverwaltungsprogramm, das aus einer Erweiterung für den Firefox-Browser, einem Microsoft Word-/OpenOffice-Plugin sowie einer optionalen Web-Anwendung besteht. Es kann Einzelpersonen oder Arbeitsgruppen sowohl bei der Strukturierung vorhandener als auch bei der Recherche von neuen Literaturquellen unterstützen.

Mit der Firefox-Erweiterung können bibliografische Quellenangaben von Webseiten (z. B. Titel, Autor, Herausgeber, Erscheinungsjahr eines dort angezeigten Buches) erfasst, abgespeichert und verwaltet werden. Zotero übernimmt diese Daten per Mausklick in eine Literatursammlung. Dies setzt allerdings voraus, dass die jeweilige Webseite eine entsprechende Kompatibilität aufweist, sprich das Erfassen solcher Informationen durch Zotero unterstützt. Fehlt die Kompatibilität, können Quellenangaben auch manuell in die Literatursammlung eingetragen werden. Die gesammelten Literaturquellen können mit Schlagwörtern und Notizen versehen und z. B. in das BibTex-Format exportiert werden, um sie direkt als Quelle für wissenschaftliche Arbeiten in LaTex zu verwenden.

Dank des Microsoft Word-/OpenOffice-Plugins lassen sich die gesammelten Literaturquellen auch als Literaturnachweise im jeweiligen Dokumentenformat einfügen. Ebenso kann ein Literaturverzeichnis eingefügt werden, dass sich aus den Quellen der bisher eingetragenen Literaturnachweise zusammensetzt. Nachweise und Literaturverzeichnis sind jederzeit unterschiedlichen Zitationsstilen anpassbar.

Die Web-Anwendung ist erst nach der erfolgreichen Registrierung eines entsprechenden Accounts für den Zotero-Webserver verwendbar. Der Account ermöglicht es, lokale Literatursammlungen mit solchen auf dem Webserver zu synchronisieren.
Vorteile
  • Zotero ist genau wie der Firefox-Browser kostenlos und Open Source
  • Es lässt sich einfach installieren und konfigurieren
  • Da der Firefox-Browser für alle gängigen Betriebssysteme erhältlich ist, kann mit Zotero plattformunabhängig gearbeitet werden
  • Jeder Eintrag in Zotero lässt sich mit Tags versehen; Einträge können dann gefiltert nach bestimmten Tags angezeigt werden
  • Sind bei der Literaturrecherche Dateien mit den angezeigten Treffern verknüpft (z.B. PDF-Dateien), können diese bei Bedarf mit abgespeichert werden
  • Arbeitsgruppen können ihre Quellen gegenseitig austauschen, falls sie die Web-Anwendung nutzen
  • Zotero kann auch als Lesezeichenmanager verwendet werden, da die aktuell besuchte Website (mitsamt Screenshot) jederzeit zur Ressourcen-Sammlung hinzugefügt werden kann
Nachteile
  • Über Zotero selbst lässt sich keine direkte Verbindung zu einer Online-Datenbank aufbauen; die Literaturrecherche hat stets im Browser auf bestimmten Websites zu erfolgen
  • Ob die Ergebnisse einer Recherche gespeichert werden können, hängt davon ab, ob die Website zu Zotero kompatibel ist (siehe "Hinweise")
  • Zotero ist derzeit nur für den Firefox-Browser verfügbar
Getestete Version
Zotero 2.1.10
Hersteller
Roy Rosenzweig Center for History and New Media at George Mason University (http://www.zotero.org/)
Preis
Plattform(en)
  • Windows
  • Macintosh
  • Unix / Linux
  • Sonstige
Anforderungen
Zotero ist mit allen gängigen Betriebssystemen kompatibel, für die auch Firefox erhältlich ist. Voraussetzung ist daher lediglich eine Internetverbindung und Firefox 2.0 (http://www.mozilla.org/firefox/) oder höher.
Einstiegslevel
Die Installation erfolgt i.d.R. mit wenigen Mausklicks. Zoteros Funktionen sind leicht erlernbar und nach wenigen Versuchen durchschaut.
Tutorials
  • Externe Hilfestellungen:
    • Die Support-Seite von Zotero beinhaltet eine Dokumentation, die unter anderem die Installation beschreibt, eine kurze Einführung über die Funktionsweise von Zotero in Form eines Videos bereithält und Antworten auf häufig gestellte Fragen liefert
    • Video-Tutorials zu den wichtigsten Funktionen von Zotero sind auf http://www.zotero.org/support/screencast_tutorials zu finden
Hinweise
  • Unter http://www.zotero.org/translators/ wird eine Liste von Websites geführt, die mit Zotero kompatibel sind. Kompatibel bedeutet hierbei, dass Ressourcen (z.B. Autor, Titel, Verlag eines angezeigten Buches) automatisch erkannt und abgespeichert werden können
  • Bei Zotero passt sich die Sprache automatisch an, indem die Spracheinstellungen aus Firefox übernommen werden
Alternativen

Letzte Änderung: 11.09.2012

Seitenanfang MindMap
 
  Impressum