Einrichtung des zentralen OER-Repositoriums aller Hochschulen des Landes BW als Dienst der Universitätsbibliothek Tübingen

Als nichtkommerzielle institutionelle Rahmenstruktur für die Recherche, Veröffentlichung und Kommunikation von Open Educational Resources wird ein zentrales OER-Repositorium des Landes Baden-Württemberg zur Nutzung durch alle Hochschulen aufgebaut.

Beschreibung

Open Educational Resources (OER) verbinden das humanistische Ideal der „Bildung für alle“ mit kostensparender, auf kooperativer Arbeit beruhender Produktion hochwertiger Lehrmaterialien. Um die Entwicklung von OER im Land wirksam zu fördern, bedarf es einer nichtkommerziellen institutionellen Rahmenstruktur für die Recherche, Veröffentlichung und Kommunikation. Deshalb soll am Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum (IKM) der Universität Tübingen das zentrale OER-Repositorium des Landes Baden-Württemberg zur Nutzung durch sämtliche Hochschulen aller Hochschularten aufgebaut werden. Das IKM als klassischer Anbieter für Wissenschaftsinformation wird mit seiner Erfahrung als eLearning-Dienstleister die Versorgung mit OER als auf Dauerhaftigkeit konzipierte Dienstleistung entwickeln, die in Kooperation mit engagierten Hochschulen des Landes nachhaltig betrieben wird. Funktionale Besonderheiten der OER (Stichworte: „Revise, Remix, Redistribute“, die deutlich über die mit einer OpenAccess-Lizensierung möglichen Nutzungsarten „Retain“ und „Reuse“ hinausgehen) werden durch zusätzliche Kommunikationskomponenten in der Lösung adressiert. Im Repositorium wird die Qualität der Lehre an den Hochschulen des Landes durch die freie, technisch niederschwellige, öffentliche Bereitstellung von OER sichtbar werden.

Ansprechpartner

Peter Rempis
Universität Tübingen
Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum (IKM)
Telefon: +49 (0)7071 29-73450
peter.rempis[at]uni-tuebingen.de

Kooperationspartner

Hochschule Reutlingen, Universität Freiburg, Universität Stuttgart

Zum Projekt

Laufzeit

01.12.2016 - 30.11.2018

Institution