Statigo - Die Lern-App für den grafischen Dialog im Hörsaal

Übliche elektronischen Prüfungstools weisen bei manchen Lehrthemen unbefriedigende Einschränkungen in der Überprüfung des Verständnisses einer Methode auf, gerade wenn eine Modularisierung des Lehrinhalts didaktisch vermieden werden soll. Zudem fehlt in diesen Tools die Möglichkeit auch grafisch eigene Ergebnisse vom Anwender erzeugen zu lassen. Dabei heißt es nicht ohne Grund: „Die Zeichnung ist die Sprache des Ingenieurs“. Zur Lösung dieser Probleme wurde ein browsergestütztes, plattformunabhängiges Tool entwickelt und dieses ermöglicht den Studierenden hier die Lösung einer statischen Berechnung einfach und schnell grafisch einzugeben.

Beschreibung

Mit dem Programm werden zwei Lehrziele angestrebt. Zum einen liefert eine automatische Korrektur das Feedback. Zum anderen ist der interaktive Einsatz in der Vorlesung gegeben, wenn kurze Beispiele von jedem Teilnehmer individuell gelöst, anonymisiert an den Server gesendet und dann vom Dozierenden präsentiert, besprochen und gelöst werden können.

Unbefriedigende Einschränkungen bei Prüfungstools und eine angestrebte individualisierte Betreuung bei Veranstaltungen mit großen Hörerzahlen waren Motivation zu dieser Projektidee. In einem Browser können zu gegebenen statischen Aufgaben die Schnittgrößenverläufe als Ergebnisse einer statischen Berechnung (mechanische Grundlagen in Ingenieurstudiengängen) eingeben werden, basierend auf einfachen polynominalen Funktionen. Diese werden unmittelbar grafisch dargestellt und automatisiert überprüft. Die Überprüfung erfolgt sowohl für die numerischen Ergebnisse als auch für die theoretisch konsistente Eingabe (Plausibilitätskontrollen auch bei falschen Zahlenwerten). Die Aufgabenerstellung und die Musterlösung werden einmalig vom Dozierenden in einer Eingabemaske vorgenommen und dann entsprechend des Einsatzwunsches, Übungspool mit automatischer Korrektur oder Hörsaal ohne Korrekturfunktion, den Anwendern freigeschaltet. Die Interaktionsmöglichkeit in der Veranstaltung wird sinnvoll ergänzt und der Studierende hat ein Programm zur Verfügung, bei welchem er mit Hilfestellung das Rechenverfahren üben kann.

Gesamtergebnis: Das Programm wurde erfolgreich entwickelt und im WS 2015/16 in der Veranstaltung Baustatik I erstmalig im Vorlesungsbetrieb eingesetzt, sowohl als Übungstool mit der Veröffentlichung eines umfangreichen Aufgabenpools, als auch in ersten interaktiven Anwendungen in der Vorlesung. Die Erprobung im laufenden Vorlesungsbetrieb verlief erfolgreich und die angestrebte Plattformunabhängigkeit konnte durch die vielen Anwender bestätigt werden. Die anschließende Evaluierung im Rahmen der Vorlesungsbewertung war durchgängig positiv. Die gemeinsame Umsetzung mit einem MATSE des IT Centers der RWTH zeigte sich als sehr fruchtvolle Zusammenarbeit. Am Lehrstuhl erfolgt mittlerweile eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Programmes, indem die Benutzeroberfläche stetig optimiert sowie Schrittweise weitere Funktionen, wie die Eingabe und Darstellung von Biegelinien, entwickelt werden.

Zum Projekt

Laufzeit

01.10.2014 - 30.09.2015

Ansprechpartner für diesen Eintrag

Um Kontaktinformationen zu sehen, müssen Sie eingeloggt sein.

Institution

Fachbereich

  • Ingenieurswissenschaften

Kategorie

  • Lehr-/Lernszenario

Website