openUP – Lehrende für freie Inhalte (OER) gewinnen

openUP regt zur Nutzung von Open Educational Ressources (OER) an Schulen und Hochschulen an.

Beschreibung

openUP möchte die Lehrenden an Schulen und Hochschulen zur Nutzung und zur Veröffentlichung von Open Educational Resources (OER) anregen. Im Rahmen des Train-the-Trainer-Ansatzes werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der E-Learning-Teams und der mediendidaktischen Zentren in ihrer Rolle als Multiplikatoren informiert und qualifiziert. Die Multiplikatoren können dann entsprechend erworbene Kenntnisse und Informationen an die Lehrenden vor Ort weitergeben. Damit soll OER-Knowhow dauerhaft an den Institutionen gesichert und eine ‚Community of Practice’ etabliert werden. Der Knowhow-Transfer erfolgt in openUP über eintägige Kickoff-Workshops an verschiedenen Standorten in Deutschland und über ein Multiplikatorennetzwerk OER, das auf openup-oer.de eingerichtet wird. Dem Netzwerk können alle Workshopteilnehmer und andere Interessierte beitreten, um Erfahrungen und Wissen über den Einsatz von OER auszutauschen und fortwährend zu aktualisieren. Das Multiplikatorennetzwerk wird ab Frühjahr 2017 zur Verfügung stehen und soll nach Projektende von seinen Mitgliedern weitergeführt werden.

openUP ist ein Verbundprojekt von ILIAS open source e-Learning e.V. und lernmodule.net gGmbH, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Förderkennzeichen 01PO16006

OER , oer , BMBF , Workshops , expertennetzwerk , Lehrmaterialien

Zum Projekt

Laufzeit

01.11.2016 - 30.04.2018

Ansprechpartner für diesen Eintrag

Um Kontaktinformationen zu sehen, müssen Sie eingeloggt sein.

Projektteam

Website