E-Learning 3D - Universität Bielefeld

Web 1.0. Web 2.0, Web 3D. Das Internet hat sich in den letzten Jahren zum sozialen Web entwickelt. Applikationen wie soziale Netzwerke, Wikis und Weblogs haben ihr Potential unsere Kommunikation und Kooperation zu revolutionieren in vielen Bereichen bereits entfaltet. In diese Reihe fügt sich die Nutzung von Multi User Virtual Environments (MUVE), wie Second Life ein. Die „Platt“form Internet wird zum dreidimensionalen Erfahrungsraum. Das Projekt E-Learning 3D hat das Ziel, die spezifischen Potentiale und Schwächen des Einsatzes von MUVEs für virtuelle Lehr- und Lernprozesse zu erforschen und für die Bildungspraxis nutzbar zu machen. Neben der wissenschaftlichen Evaluation steht die Entwicklung unmittelbaren Nutzens für die Studierenden der Fakultät für Erziehungswissenschaft an der Universität Bielefeld im Mittelpunkt der Aktivitäten des Projekts. Vorlesungen und Seminare werden in virtuellen Lernräumen angeboten und durch Sprechstunden in der Online-Repräsentanz begleitet.

Beschreibung

Im Lauf des Projekts ist eine umfangreiche Repräsentanz zur Unterstützung von Lehre und Lernen in Second Life entstanden. Sie bietet Platz für virtuellen Austausch im Rahmen wechselnder Raumstrukturen, die mit verschiedenen virtuellen Medien, wie Video-Leinwänden, Podcast-Streaming und interaktiven „Pinnwänden“ ausgestattet sind. Forschung Neben der häufig in den Vordergrund tretenden technischen Komponente, geht es zukünftig vor allem darum, didaktische Konzepte und lernparadigmatische Konsequenzen in Bezug auf den Einsatz virtueller Welten in Lehr-Lern-Situationen zu formulieren. Dabei werden MUVEs wie Second Life sowohl Gegenstand als auch Instrument der Forschung sein. Im EL3-Projekt werden mittelfristig die ersten empirischen Befunde vorliegen auf deren Grundlage Konsequenzen für den Einsatz in der Lehre formuliert werden. Zurzeit findet die Erprobung des Mediums in der grundständigen Hochschullehre statt, so wird Second Life beispielsweise in Modulen zur Qualifizierung von Studierenden zu E-Trainern implementiert. Darüber hinaus wird ein virtuelles Absolventennetzwerk etabliert. Ferner werden virtuelle Räume für Sprechstunden und zur Realisierung von Studiengruppen angeboten. Die Evaluationsergebnisse fließen in die Weiterentwicklung der virtuellen Lehr-Lernumgebung ein. Virtuelles Weiterbildungs-Forum Seit etwa einem Jahr findet regelmäßig zum Ende des Monats das Virtuelle Weiterbildungs-Forum im Vorlesungssaal unserer Repräsentanz statt. Hier treffen sich Weiterbildner aus ganz Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland in der virtuellen Repräsentanz des Projekts um sich über aktuelle Themen des E-Learnings vor allem in Bezug auf virtuelle Lehr- Lernumgebungen auszutauschen. Neben der Teilnahme als Avatar in Second Life gibt es die Möglichkeit, die Veranstaltung in der Rubrik Video als Life-Stream zu verfolgen, der anschließend zum Download zur Verfügung gestellt wird. Publikationen Mersch, A. (2008): E-Learning 3D - Potentiale und Schwächen dreidimensionaler Lehr-Lernumgebungen in virtuellen Welten. Tagungsband der logOS 2008, Osnabrück (in Druck) Walber, M. (2008): E-volution: Von 2D- zu 3D-Lernen. In: Hornung-Prähauser, V. / Luckmann, M. / Kalz, M. (Hg.) Selbstorganisiertes Lernen im Internet - Einblick in die Landschaft der webbasierten Bildungsinnovationen. Innsbruck, Wien, Bozen, S. 301 - 307

Zum Projekt

Ansprechpartner für diesen Eintrag

Um Kontaktinformationen zu sehen, müssen Sie eingeloggt sein.

Projektteam

Institution

Fachbereich

  • Geistes- und Sozialwissenschaften

Kategorie

  • Lernumgebung

Website