Digitale Lernumgebung Hochschule – Integration von E-Learning an der Universität Trier

Digitale Lernumgebung Hochschule ist ein Projekt der Universität Trier mit dem Ziel, die traditionelle Präsenzlehre schrittweise durch computergestützte Lernformen weiterzuentwickeln und Blended Learning als Kombination aus Präsenz- und virtueller Lehre breit im Lehralltag zu verankern. Durch neue Serviceangebote für Lehrende und einen allgemeinen Strukturwandel werden die Voraussetzungen dazu geschaffen. Erster Schritt bei der Umsetzung ist eine zentrale Plattform zur Verwaltung aller Lehrveranstaltungen, auf der Lehrende elektronische Materialien bereit stellen. Die Veranstaltungen können nach Bedarf um Chats, Foren oder virtuelle Gruppenarbeit erweitert werden. Die Einführung der digitalen Seminarverwaltung wird von Schulungen, Workshops und individuellen Beratungsangeboten für die Nutzer begleitet. Das Projekt wird vom BMBF und dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz gefördert.
blended learning , lehralltag , strukturwandel , zentrale plattform , virtuelle gruppenarbeit , serviceangebote , gesamtkonzept , digitale seminarverwaltung , schulungen

Zum Projekt

Ansprechpartner für diesen Eintrag

Um Kontaktinformationen zu sehen, müssen Sie eingeloggt sein.

Institution

Fachbereich

  • Sonstiges

Kategorie

  • Lernumgebung

Website